Projekte

Urbanes Paradies

Apartment mit Pool-Anschluss von Studio Gameiro in Lissabon

Die schönste Nachbarschaft Lissabons hat jetzt vielleicht auch den schönsten Mini-Pool Portugals. Das aus der Hauptstadt stammende Studio Gameiro hat eine mondäne Altbauwohnung mit kleinem Hinterhofgarten in eine Wohnlandschaft mit vielen bedacht kuratierten Details und Privat-Badebecken verwandelt. Unter den großen Blättern tropischer Pflanzen liegt die azurblaue Wasserfläche und sorgt dafür, dass der einladendste Aufenthaltsraum für die Bewohner*innen der Garten ist.

von Tanja Pabelick, 08.02.2024

Die Geschichte dieses Apartments mitten im Zentrum Lissabons müsste eigentlich mit „Es war einmal ...” beginnen – so magisch und märchenhaft ist ihr Happy End. Die großzügigen acht Zimmer liegen in einem Haus aus dem 19. Jahrhundert und in einer sehr begehrten Lage: Das Viertel Príncipe Real gilt als die schickste Nachbarschaft der Stadt. Dort reihen sich mondäne Villen aneinander und im Palast Embaixada ist ein Concept-Store für Design und Mode eingezogen. Außerdem steht dort ebenjenes Haus, dessen Erdgeschoss Studio Gameiro restauriert hat. Die Architekt*innen waren sofort begeistert: Hinter den Türen lag Geschichte im Dornröschenschlaf. Hölzerne Flügeltüren, stuckverzierte Decken und vor allem ein verwunschener Stadtgarten zeugen von der ursprünglichen Liebe zum Detail und dem fortdauernden Respekt vor der exquisiten Handwerkskunst der Entstehungszeit.

Gestern, heute, morgen
Von der ersten Auseinandersetzung mit dem Ort und den Auftraggeber*innen schwärmt João Gameiro, der Gründer von Studio Gameiro, noch heute: „Da waren eine unglaubliche Energie und ein Antrieb. Uns wurde vertraut, dass wir etwas Neues und Authentisches machen. Wir gingen gewissermaßen zurück, um vorwärts zu kommen.“ Er und sein Team ließen sich von der Vergangenheit inspirieren und schufen einen räumlichen Kontext, in dem sie harmonisch aufgehen konnte. Es galt, die Geschichte zu destillieren und die warme, umarmende Atmosphäre zu konservieren, während moderne Elemente und maßgeschneiderte Möbel die Identität der aktuellen Bewohner*innen widerspiegeln. Dabei setzte Studio Gameiro teils auf eigene Entwürfe, teils auf internationale Klassiker, vor allem aber auf junge portugiesische Künstler*innen und Kunsthandwerker*innen.

Privat, gesellig, draußen
Die Dramaturgie des Layouts ist typisch für Gebäude, die Ende des 19. Jahrhunderts erbaut wurden. Wer das Apartment betritt, landet in einem Flurbereich mit Badezimmern. Zur Linken geht es in die privaten Räume, wie Schlaf- und Arbeitszimmer, zur Rechten liegen der großzügige Wohnbereich, Esszimmer, Küche und die Terrasse mit anschließendem Garten. Eingang und Empfang übernehmen die Funktion einer Grenzzone zwischen privaten Gemächern und sozialen Bereichen. Diese Aufteilung – und im Besonderen die Aufgabe von Küche und Wohnbereich als gesellige Herzzone – war ein ausdrücklicher Wunsch der Auftraggeber*innen. Für sie ist die Küche mehr als ein funktionaler Raum, sie ist ein wohnlicher Treffpunkt mit Lagerfeuer-Qualitäten. Die Architekt*innen reagierten darauf mit einer entsprechend warmen Materialwelt: Arbeitsflächen und Rückwände sind aus lebendig geädertem Granit gefertigt, die Küchenblöcke aus lackiertem und gebürsteten Eichenholz. Um die Offenheit des hohen Raums zu erhalten, wurden weiße Oberschränke montiert, die die Raumkanten zwischen Wänden und Decken verschwimmen lassen.

Vom Sofa in den Pool
Wohnzimmer und Garten wurden gestalterisch als eine Zone mit zwei Bereichen betrachtet. Nur ein paar Schritte trennen das Sofa vom azurblauen Pool. Die natürlichen Farben und organischen Formen der Gartengestaltung sind deshalb auch in den Wohnraum eingezogen. Wichtigstes Element ist der Kamin an der Außenwand, der mit seiner sanft geschwungenen Haube an einen Pilz erinnert. Die Feuerstelle ruht auf einer Basis aus weißem Travertin, in dessen weiche Rundung sich ein ovales Element aus rotem Stein schmiegt. Sowohl innen als auch außen wurde der Boden handwerklich aufwendig verputzt. Das Gemisch aus Kalk, Wasser und Sand basiert auf einer alten Technik, die viel Fachwissen erfordert, aber Oberflächen erzeugt, die die Wände atmen lassen, Pilze abweisen und Luftschadstoffe einfangen.

Azurblau trifft tropisches Grün
Der Garten war ursprünglich nicht viel mehr als ein kleiner Hinterhof. Jetzt gibt es dort einen Pool, eine Rasenfläche und viele kleine Nischen für einen schattigen Rückzug im Grünen. Durch eine clevere Unterteilung der übersichtlichen Fläche und die Pflanzung tropischer Bäume und Blumen entstehen Orte mit unterschiedlichen Qualitäten –  zum Plausch, zum Sonnen oder für ein Outdoor-Dinner. Die das Areal begrenzenden Mauerwände wurden in einem Terrakotta-Ton gestrichen und üppig begrünt, sodass sie eher beschützend als beengend wirken. Der Garten geht fließend in den Innenraum über und die großen Flügeltüren lassen Geräusche, Düfte und Licht aus der Natur zu einem wichtigen Beitrag für die Atmosphäre des Apartments werden.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Innenarchitektur

João Gameiro, Alexandre Cisneiros

www.studiogameiro.com

Mehr Projekte

Es bleibt in der Familie

JanskyDundera gestaltet eine Wohnetage in Klatovy neu

JanskyDundera gestaltet eine Wohnetage in Klatovy neu

Schutzraum wird zum Wohnraum

Transformation eines Hochbunkers in Hamburg von Björn Liese

Transformation eines Hochbunkers in Hamburg von Björn Liese

Skandinavien im Unterallgäu

Umbau eines Bauernhofs in moderne Ferienwohnungen

Umbau eines Bauernhofs in moderne Ferienwohnungen

Eine Hütte fürs Handwerk

Transformation eines englischen Stalls von HUTCH Design

Transformation eines englischen Stalls von HUTCH Design

Rekonstruktion einer Landschaft

Ein energieeffizienter Stelzenbau in Spanien

Ein energieeffizienter Stelzenbau in Spanien

Farbe unterm Reetdach

Ein transformiertes Haus am See von Keßler Plescher Architekten

Ein transformiertes Haus am See von Keßler Plescher Architekten

Das große Schwarze

Massivholzhaus am See von Appels Architekten

Massivholzhaus am See von Appels Architekten

Einzug der Gegenwart

Wohnhaus-Umbau in den Niederlanden von Studio Modijefsky

Wohnhaus-Umbau in den Niederlanden von Studio Modijefsky

Kleines Raumwunder

Mikroapartment in Barcelona von LAMA Studio

Mikroapartment in Barcelona von LAMA Studio

Grün gerahmte Wohnfläche

Schmiedhof im Berliner Viktoria-Quartier von Christopher Sitzler

Schmiedhof im Berliner Viktoria-Quartier von Christopher Sitzler

Konservierte Schönheit

Sanierung eines Dreiseithofs im Taunus

Sanierung eines Dreiseithofs im Taunus

Spiel der Kontraste

Atelier ST entwirft ein Wohnhaus in Leipzig

Atelier ST entwirft ein Wohnhaus in Leipzig

Valencianischer Tanz

Zwei mediterrane Urlaubsapartments von Masquespacio

Zwei mediterrane Urlaubsapartments von Masquespacio

Botanik trifft Brutalismus

Umbau eines Reihenhauses in London von Pricegore

Umbau eines Reihenhauses in London von Pricegore

Licht, Luft und dreierlei Holz

Umbauprojekt von Declan Scullion in Dublin

Umbauprojekt von Declan Scullion in Dublin

Skulpturen im Raum

Künstlerapartment in Prag von Neuhäusl Hunal

Künstlerapartment in Prag von Neuhäusl Hunal

Aufwachen im Schnee

Ferienhaus bei Oslo von Fjord Arkitekter

Ferienhaus bei Oslo von Fjord Arkitekter

Schaukasten zwischen Kiefern

Wohnhaus in Massiv- und Modulbauweise von delavegacanolasso

Wohnhaus in Massiv- und Modulbauweise von delavegacanolasso

Das Wohnregal

Ein 45-Quadratmeter-Apartment von Atelier tao+c in Shanghai

Ein 45-Quadratmeter-Apartment von Atelier tao+c in Shanghai

Die perfekte Welle

Wohnhaus von Omer Arbel in Vancouver fertiggestellt

Wohnhaus von Omer Arbel in Vancouver fertiggestellt

Nüchterne Stringenz

Apartment von Demo Working Group in Köln

Apartment von Demo Working Group in Köln

Wohnhaus als Food-Labor

Maison Melba von Atelier L’Abri in Quebec

Maison Melba von Atelier L’Abri in Quebec

Verspielter Brutalismus

Casa Alférez in Mexiko von Ludwig Godefroy Architecture

Casa Alférez in Mexiko von Ludwig Godefroy Architecture

Alles für die Katz

Ein tierliebes Apartment in Japan von Hiroyasu Imai

Ein tierliebes Apartment in Japan von Hiroyasu Imai

Genfer Wahrnehmungsmaschine

Vorhang auf für ein Apartment von Bureau

Vorhang auf für ein Apartment von Bureau

Stille Ecke

Pretziadas La Residenza auf Sardinien

Pretziadas La Residenza auf Sardinien

Im Bauch des Wals

Nachhaltiges Wohnhaus von PMMT in Girona

Nachhaltiges Wohnhaus von PMMT in Girona

Monolith im Laubwald

Gut getarnte Memphis-Hommage von Jean Verville

Gut getarnte Memphis-Hommage von Jean Verville

Hölzerner Anbau

Ein erweitertes Londoner Reihenhaus von Christian Brailey Architects

Ein erweitertes Londoner Reihenhaus von Christian Brailey Architects

Avantgardistische Pop-Collage

Ein Apartment ganz in Pastell von AMOO

Ein Apartment ganz in Pastell von AMOO