Projekte

Vertikales Gewächshaus

Triplex in Montreal von Jean Verville

„Meine Projekte sind konzeptuelle Porträts von Kunden“, sagt Jean Verville, dessen gemeinsam mit den Bauherren entwickelten Entwürfe eine faszinierende Gratwanderung zwischen Kunst und Architektur darstellen. In Montreal hat er sich nun – im Auftrag einer jungen Familie – einer ganz besonderen Bautypologie gewidmet.

von Julia Bluth, 16.12.2020

Triplexes werden die charakteristischen Mehrfamilienhäuser mit drei unabhängigen Wohneinheiten genannt, die sich seit Ende des 19. Jahrhunderts als geläufige Wohnform in Montreal etabliert haben. Mit ihren dekorativen Klinkerfassaden und auffälligen Stahltreppen prägen die drei- bis viergeschossigen Gebäude das Straßenbild der Innenstadt. So auch im zentral gelegenen Wohnviertel Rosemont, wo der kanadische Architekt und Künstler Jean Verville eine zeitgemäße Interpretation dieses beliebten Bautyps entworfen hat.

Wohnliche Assemblage
Als „unbefangenes Familiennest“ und „Assemblage der Fragmente seiner Nachbarschaft“ beschreibt Verville das kürzlich fertiggestellte Objekt, das sich mit seiner hellen Klinkerfassade harmonisch in die gewachsene Umgebung einfügt. Über vier Geschosse verteilt liegen drei Wohnungen, die jeweils über eine eigene Grünfläche verfügen. Im Erdgeschoss und der ersten Etage befindet sich die 63 Quadratmeter große, sich zum schmalen Vorgarten hin öffnende Atelierwohnung des Bauherren, der hier seine Keramikwerkstatt betreibt.

Erschließung über Stahltreppen
Der weitläufige Bereich der Familie erstreckt sich über die gesamten vier Etagen der Gartenseite und verfügt über 197 Quadratmeter Wohnfläche sowie einen mit rund 108 Quadratmetern überschaubar wirkenden Garten. Die beiden oberen Stockwerke der Straßenseite bieten Raum für ein autonomes, 104 Quadratmeter großes Apartment mit einer 37 Quadratmeter großen Dachterrasse. In Anlehnung an die archetypische Form eines Triplexes erfolgt die Erschließung der unabhängigen Wohnbereiche über zwei zur Straße ausgerichtete Stahltreppen.

Transparente Reduktion
Wie die lichtgraue Fassade mit den versetzt angeordneten, großzügig bemessenen Fensterflächen schon vermuten lässt, gelangt viel natürliches Licht in die monochrom in Weiß gehaltenen Innenräume. Der zentrale Treppenaufgang, der alle Ebenen des Familiendomizils miteinander verbindet, ist lediglich über transparente Glaswände von den verschiedenen Wohnbereichen abgetrennt, sodass das Tageslicht ungehindert passieren kann. Auch die weiße Stahltreppe mit Trittstufen aus Lamellenrosten vermittelt einen Eindruck von Leichtigkeit und Lichtdurchlässigkeit.

Zimmerpflanzen als Mitbewohner
Geschliffene Betonböden, unbehandelte Holzbalkendecken sowie eine bewusst minimalistisch gehaltene Möblierung runden das Gesamtbild ab. Vor diesem reduzierten Hintergrund bildet das frische Grün der unzähligen Zimmerpflanzen einen lebendigen Farbakzent. Ein wenig erinnert das Ergebnis an ein vertikales Gewächshaus, in dem das einfallende Tageslicht eine tragende Rolle spielt. Die von Verville suggerierte, spielerische Herangehensweise habe sie ermutigt, ihre Beziehung zu Funktionalität und Dichte im Wohnraum zu hinterfragen, erklären die Bauherren. Mit sichtbarem Erfolg.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Projektarchitekt

Jean Verville

www.jeanverville.com

Mehr Projekte

Mut zur Leere

Umbau eines Melbourner Wohnhauses von Splin­ter Soci­ety

Umbau eines Melbourner Wohnhauses von Splin­ter Soci­ety

Gerettete Ruine

Vorbildliches Restaurierungsprojekt in Lissabon von rar.studio

Vorbildliches Restaurierungsprojekt in Lissabon von rar.studio

Vielfalt ohne Fenster

Flexible Wohnung in Paris von Ubalt Architectes

Flexible Wohnung in Paris von Ubalt Architectes

Alpine Betonkassetten

Ein Einfamilienhaus von Baumschlager Eberle Architekten in Vaduz

Ein Einfamilienhaus von Baumschlager Eberle Architekten in Vaduz

Opulenter Umbau

Einfamilienhaus in Sydney von YSG Studio

Einfamilienhaus in Sydney von YSG Studio

Reif für die Insel

Pariser Refugium von Clément Lesnoff-Rocard

Pariser Refugium von Clément Lesnoff-Rocard

Wohnen als Performance

Spektakulärer Umbau von Jean Verville in Montreal

Spektakulärer Umbau von Jean Verville in Montreal

Treppe ins Grüne

Atelier-Umbau von De Nieuwe Context in den Niederlanden

Atelier-Umbau von De Nieuwe Context in den Niederlanden

Smartes Landleben

Modernes Cottage von AMPS Arquitectura & Diseño in englischer Hügellandschaft

Modernes Cottage von AMPS Arquitectura & Diseño in englischer Hügellandschaft

Wohnen nach Farben

Studentenresidenz von Masquespacio in Bilbao

Studentenresidenz von Masquespacio in Bilbao

Frankensteins Apartment

Umbau von Adrià Escolano und David Steegmann in Barcelona

Umbau von Adrià Escolano und David Steegmann in Barcelona

Leporello-Loft

Verwinkelte Mansardenwohnung in Barcelona von AMOO

Verwinkelte Mansardenwohnung in Barcelona von AMOO

Seebär an Land

Ein Piranesi-inspirierter Dachgeschossumbau von Dodi Moss in Genua

Ein Piranesi-inspirierter Dachgeschossumbau von Dodi Moss in Genua

Schattenhaus im Busch

Umbau von MRTN Architects im australischen Daylesford

Umbau von MRTN Architects im australischen Daylesford

Freiheit in vier Farben

Umbau eines Einfamilienhauses in Madrid von Beatriz Alés

Umbau eines Einfamilienhauses in Madrid von Beatriz Alés

Höhle mit Kino

Ein Gästehaus im belgischen Berlare von Atelier Vens Vanbelle

Ein Gästehaus im belgischen Berlare von Atelier Vens Vanbelle

Scharfer Keil

Eine in den Fels geschlagene Villa von Mold Architects

Eine in den Fels geschlagene Villa von Mold Architects

Tetris-Interior am Kreml

Hybridwohnung von Vietzke & Borstelmann und Ulrike Brandi

Hybridwohnung von Vietzke & Borstelmann und Ulrike Brandi

Ruhepol auf Rezept

Harmonisches Interieur von Agnieszka Owsiany in Posen

Harmonisches Interieur von Agnieszka Owsiany in Posen

Patina mit Twist

Luxussanierung einer Jugendstilvilla von Jan Leithäuser in Frankfurt

Luxussanierung einer Jugendstilvilla von Jan Leithäuser in Frankfurt

Melbourner Moderne

Modernisierung eines von Anatol Kagan geplanten Wohnhauses durch Kennedy Nolan

Modernisierung eines von Anatol Kagan geplanten Wohnhauses durch Kennedy Nolan

Architekten im Wunderland

Das Londoner White Rabbit House von Gundry + Ducker

Das Londoner White Rabbit House von Gundry + Ducker

Betonunikat im Hochhaus

Umbau von Christopher Sitzler in Berlin-Mitte

Umbau von Christopher Sitzler in Berlin-Mitte

Subtile Symbiose

Umbau von Bonell+Dòriga in Ricardo Bofills Walden 7

Umbau von Bonell+Dòriga in Ricardo Bofills Walden 7

Pyramiden im Nebel

Feriendomizil von Wiki World und Advanced Architecture Lab in China

Feriendomizil von Wiki World und Advanced Architecture Lab in China

Rote Tür zur Black Box

Chilenische Hütte von Estudio Diagonal

Chilenische Hütte von Estudio Diagonal

Kristalle im Vorgarten

Erweiterung eines Londoner Wohnhauses von Bureau de Change

Erweiterung eines Londoner Wohnhauses von Bureau de Change

Mosaik im Big Apple

Apartment von Home Studios in New York

Apartment von Home Studios in New York

Hütte auf Stelzen

Refugium der Architekten Mork-Ulnes in Norwegen

Refugium der Architekten Mork-Ulnes in Norwegen

Mut zum Muster

Modernisierung eines Mehrfamilienhauses in Barcelona

Modernisierung eines Mehrfamilienhauses in Barcelona