Projekte

Vielfalt ohne Fenster

Flexible Wohnung in Paris von Ubalt Architectes

Ungewöhnliche Räume, ungewöhnliche Lösungen: Ein französisches Architektinnenduo betont in einem Pariser Projekt bauliche Nachteile, anstatt sie zu beseitigen, und schafft mit fast theatralisch anmutenden Gestaltungsideen überraschend flexible Nutzungsmöglichkeiten.

von Jana Herrmann, 16.04.2021

Alles andere als einladend waren die Räumlichkeiten, die Nastasia Potel und Mylène Vasse von Ubalt Architectes in ein Apartment umgestalten sollten: Das stillgelegte Datenzentrum verfügte über zahlreiche Rohrleitungen und grelle Leuchtstoffröhren, hatte aber weder eine Heizung noch ein einziges Fenster. „Das wohnlichste Element an diesem Ort war definitiv die Toilette“, beschreibt Architektin Nastasia Potel den ursprünglichen Zustand ihres Projektes im 11. Arrondissement von Paris.

Anspruchsvolles Gesamtpaket
Die architektonische Herausforderung bestand für die ehemaligen Studienkolleginnen jedoch nicht nur darin, einen ungemütlichen Lagerplatz in eine Wohnung zu verwandeln. Die Auftraggeber, ein Pärchen in den Vierzigern und Eltern von zwei Kindern, wünschten sich zudem ein wandlungsfähiges Apartment, das sie nicht nur selbst bewohnen, sondern auch an Touristen und Unternehmen vermieten können. Aber selbst diese Ideen gefiel den Gründerinnen von Ubalt Architectes ebenso wie die nüchternen Rahmenbedingungen: „Unsere Vision von Gestaltung entspricht nicht den herkömmlichen Normen von Küche, Salon und Bad. Ganz im Gegenteil: Wir wollen klassische Wohnkonzepte auflösen und ungewöhnliche Alternativen schaffen“, erklärt Nastasia Potel ihre Herangehensweise.

Extravaganz auf neutraler Basis
Den Wunsch nach einer neuen Raumidentität mit flexibler Nutzung erfüllten die jungen Architektinnen ihren Auftraggebern in erster Linie durch immer wiederkehrende Materialien: Beton, Plexiglas und vor allem Terrazzo-Fliesen zogen sie als Bodenbelag, an den Wänden oder in Form einzelner Möbelstücke wie einen roten Faden durch die insgesamt 250 Quadratmeter große Wohnfläche. Die neutrale Funktionalität der Räumlichkeiten eröffnete den Eigentümern die Möglichkeit, diese zu den unterschiedlichsten Zwecken zu nutzen: Im leeren Zustand dienen sie beispielsweise als großzügige Party-Location oder nüchterner Showroom, während sich die drei Schlafzimmer ohne viel Aufwand in separate Arbeitsbereiche verwandeln lassen und die Doppelküche beste Voraussetzungen für die Produktion einer Koch-Show bietet.

Neon statt Sonnenlicht
In stilistischer Hinsicht feiert das Projekt die Siebzigerjahre: Plexiglas, farbiges Metall, glänzende Stoffe und Betonelemente sind allgegenwärtig und hemmungslos miteinander kombiniert. Erkennbar ist darin aber nicht nur der persönliche Stil der jungen Architektinnen, sondern auch eine Ode an die Zeitepoche, in der das ehemalige Datenzentrum errichtet wurde. Vor allem aber mithilfe von Leuchtstoffröhren reagierten Ubalt Architectes auf den Umstand, dass es in den Räumlichkeiten zu ebener Erde kein einziges klassisches Fenster gibt. „Diese ungewöhnliche Gegebenheit wollten wir nicht ändern, sondern unterstreichen“, sagt Nastasia Potel. „Insofern wollten wir mit künstlichem Licht auch nicht den Anschein von natürlichem Licht erzeugen. Es ging uns vielmehr darum, mit fluoreszierendem Leuchtstoff die Räume zu strukturieren und grafische Akzente zu setzen. Außerdem haben wir darauf geachtet, dass jeder Raum eine eigene Lichtsprache besitzt, um verschiedene Atmosphären zu erzeugen.“ Natürliches Licht gelangt lediglich durch vier neu installierte Dachluken in die Räumlichkeiten, die auf eine ungenutzte Dachterrasse führen und die in erster Linie als Belüftungssystem der Wohnung dienen.

Family first
Angenehm überraschend ist auch, dass das eklektische Projekt der 30-jährigen Architektinnen das Ergebnis einer generationsübergreifenden Zusammenarbeit ist. So führte den Großteil der handwerklichen Arbeiten der Vater der Auftraggeberin aus, während ihre Mutter auf dem Pariser Marché Saint-Pierre schillernde Stoffe besorgte, aus denen sie mobile Raumteiler, Vorhänge und Kissen nähte.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Entwurf Ubalt Architectes
Standort Paris
Lichtkonzepte Franz&Fritz
Fläche 250 Quadratmeter
Fertigstellung

2020

Innenausbau und Möbel

Bodenbelag  Artwork Macro von Florim
Teppichboden Ultrasoft Jaune von Balsan
Armaturen Fantini
Stühle und Bänke Palissade von Hay
Heizkörper Striane & Vuelta, Acova
Links

Projektarchitekten

Ubalt Architectes

www.ubalt-architectes.com

Mehr Projekte

Verdoppelte Datscha

Erweiterung eines Waldhauses von mode:lina in Polen

Erweiterung eines Waldhauses von mode:lina in Polen

Kompakt und kontemplativ

Apartment von Francesc Rifé Studio in Barcelona

Apartment von Francesc Rifé Studio in Barcelona

Geschichte weiterschreiben

Neugestaltung des Hauses Bruno Lambart in Düsseldorf

Neugestaltung des Hauses Bruno Lambart in Düsseldorf

In den Wind gebaut

Wohnhaus auf Formentera von Marià Castelló

Wohnhaus auf Formentera von Marià Castelló

Bunter Beton

Altersgerechter Umbau eines viktorianischen Wohnhauses in London

Altersgerechter Umbau eines viktorianischen Wohnhauses in London

Tropischer Phönix

Einfamilienhaus von COA  arquitectura an der mexikanischen Pazifikküste

Einfamilienhaus von COA  arquitectura an der mexikanischen Pazifikküste

Aus der Erde geformt

Wohnhaus im brasilianischen Cunha von Arquipélago

Wohnhaus im brasilianischen Cunha von Arquipélago

Multifunktionales Minihaus

Smart wohnen auf 35 Quadratmetern

Smart wohnen auf 35 Quadratmetern

Mut zur Maserung

Die schönsten Interiors mit Holz

Die schönsten Interiors mit Holz

Drunter und drüber in Paris

Miniapartment mit Plateaus und Pinie von l’atelier

Miniapartment mit Plateaus und Pinie von l’atelier

Weiß auf Weiß

Apartment von Maxim Kashin Architects in Moskau

Apartment von Maxim Kashin Architects in Moskau

Auf den Spuren Palladios

Wohnungsumbau in Barcelona von Raúl Sánchez

Wohnungsumbau in Barcelona von Raúl Sánchez

Townhouse mit Geschichte

Umbau einer ehemaligen Galerie zur Wohnung

Umbau einer ehemaligen Galerie zur Wohnung

Gemauertes Understatement

Wohnliches Backsteingewölbe in Toronto von Batay-Csorba Architects

Wohnliches Backsteingewölbe in Toronto von Batay-Csorba Architects

Schiffscontainer im Garten

Umgestaltung eines Londoner Reihenhauses von DEDRAFT

Umgestaltung eines Londoner Reihenhauses von DEDRAFT

Mehr Raum auf kleiner Fläche

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Archipelarchitektur

Schwedisches Sommerhaus von Karimoku Case Study

Schwedisches Sommerhaus von Karimoku Case Study

Fließende Zimmer

Die schönsten textilen Raumteiler

Die schönsten textilen Raumteiler

Amsterdamer Seenomaden

Schwimmendes Stadthaus von i29

Schwimmendes Stadthaus von i29

Moderne im Busch

Eklektischer Umbau eines Fünfzigerjahre-Bungalows in Sydney

Eklektischer Umbau eines Fünfzigerjahre-Bungalows in Sydney

Drei Zimmer am Dreiländereck

Wohnungsumbau in Bratislava von Alan Prekop

Wohnungsumbau in Bratislava von Alan Prekop

Schlafen bei Schafen

Modernes Farmhaus von FMD Architects in Australien

Modernes Farmhaus von FMD Architects in Australien

Pariser Hüttenzauber

Familien-Triplex von Bertina Minel Architecture

Familien-Triplex von Bertina Minel Architecture

Die Dreifamilienvilla

Umbau eines historischen Gebäudes in Prag von No Architects

Umbau eines historischen Gebäudes in Prag von No Architects

Ahorn im Licht

Umbau eines Künstlerstudios von Atelier NEA in Paris

Umbau eines Künstlerstudios von Atelier NEA in Paris

Leiser Luxus

Umbau eines maroden Reihenhauses in Melbourne von Conrad Architects

Umbau eines maroden Reihenhauses in Melbourne von Conrad Architects

Mut zur Leere

Umbau eines Melbourner Wohnhauses von Splin­ter Soci­ety

Umbau eines Melbourner Wohnhauses von Splin­ter Soci­ety

Gerettete Ruine

Vorbildliches Restaurierungsprojekt in Lissabon von rar.studio

Vorbildliches Restaurierungsprojekt in Lissabon von rar.studio

Alpine Betonkassetten

Ein Einfamilienhaus von Baumschlager Eberle Architekten in Vaduz

Ein Einfamilienhaus von Baumschlager Eberle Architekten in Vaduz

Opulenter Umbau

Einfamilienhaus in Sydney von YSG Studio

Einfamilienhaus in Sydney von YSG Studio