Projekte

Blanker Betonrahmen

Studio Okami renoviert eine Maisonette in Antwerpen

Rauer Charme und kräftige Farbe: Bram Van Cauter, der Gründer des Architekturbüros Studio Okami, baute zwei Etagen eines Antwerpener Hochhauses für sich selbst, seine Frau Doris und den Hund Señor Peña zum 230 Quadratmeter großen Zuhause um. Rohen Betonwänden setzte er klare Farbakzente entgegen. Auch die Kunstsammlung der Hausherrin kommt im offenen Loft gut zur Geltung.

von Bettina Krause, 27.06.2022

Über 20 Etagen erstreckt sich der Riverside Tower, den Leon Stynen und Paul De Meyer in den frühen Siebzigerjahren entworfen haben. Der auffällige brutalistische Turm steht wenige Meter von der Schelde und nicht weit vom Antwerpener Stadtzentrum entfernt. Als Bram Van Cauter die Arbeitsräume für sein Studio Okami im zehnten Stock des Gebäudes erwarb, entschied er sich, auch die Duplex-Wohnung auf der dreizehnten und vierzehnten Etage zu übernehmen.

Grau und bunt
Studio Okami ließ die Zwischenwände aus der ehemaligen Fünf-Zimmer-Wohnung entfernen und legte den rohen Beton frei. Als Kontrast zu den grauen, unebenen Oberflächen wählten die Architekt*innen für den Boden einen sanften Pfirsichton. Weitere Farbhighlights bilden der sattgrüne Esstisch, die Pflanzen und die hellblaue Wendeltreppe. Auch die Kunstsammlung von Van Cauters Frau Doris Vanistendael setzt immer wieder farbliche Akzente. Die hohen Fenster schaffen helle, großzügig wirkende Räume, von denen aus die Familie den Blick bis zum Hafen und über den angrenzenden Wald schweifen lassen kann. Einen Kontrast zu den Wänden bilden auch der skulpturale, metallische Küchenblock und der dazugehörige Schrank, die von den Werken des Minimal-Art-Künstlers Donald Judd inspiriert wurden.

Möbel nach Maß
Die Hochhauswohnung zu renovieren, brachte logistische Schwierigkeiten mit sich. Alle auf Maß gefertigten Möbel mussten in den Aufzug passen – entsprechend bemisst sich die Größe der Kücheninsel auch an den Ausmaßen des Lifts. Die Wendeltreppe wurde in Einzelteilen in die Wohnung transportiert, vor Ort lackiert und dann erst zusammengeschweißt. Platziert wurde die Treppe im äußeren Winkel des Wohnzimmers, um die spektakuläre Aussicht nicht zu verbauen.

Vertikale Straße
Das Badezimmer im Obergeschoss ist mit Doppeldusche und Badewanne ausgestattet, die Wände versah Studio Okami mit einer wasserabweisenden, pfirsichfarbenen Beschichtung. Zudem befinden sich im ruhigen 14. Stock das Schlafzimmer und ein Arbeitszimmer. Nachts schaffen die fernen Lichter der Stadt und des Hafens eine gemütliche Atmosphäre im Riverside Tower. Das Wohnen im markanten Turm empfindet das Paar insgesamt als besonderes Erlebnis: „Das Gebäude kann als Community-Haus avant la lettre betrachtet werden. Als eine vertikale Straße, in der sich alle Nachbarn kennen und in gemeinschaftlichen Räumen wie der Autowaschanlage, der Lobby und dem Garten soziale Interaktionen pflegen“, sagt Bram Van Cauter.

Die Architekten Leon Stynen und Paul De Meyer gestalteten eine Vielzahl außergewöhnlicher Gebäude – tatsächlich stand dabei der menschliche Maßstab im Zentrum ihres Schaffens. Zu ihren Werken gehören die pyramidenförmige Kirche St. Rita im belgischen Harelbeke, der BP-Bau in Antwerpen, die Peter Pan Schule in Brüssel sowie das Antwerpener Kunstzentrum deSingel.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Projektname Brutalist duplex apartement in de Riverside Tower
Entwurf Studio Okami
Ort Antwerpen, Belgien
Fläche 230 Quadratmeter
Fertigstellung 2021
Links

Entwurf

Studio Okami Architecten

www.studiookami.com

Mehr Projekte

Baukasten für die Zukunft

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Wohnkulisse in der Villa Medici

FRAMA renoviert eine historische Villa bei Florenz

FRAMA renoviert eine historische Villa bei Florenz

Himmel über Paris

Louis Denavaut renovierte die Maisonette-Wohnung eines Künstlerpaares

Louis Denavaut renovierte die Maisonette-Wohnung eines Künstlerpaares

Ein Haus bekommt Zuwachs

Anbau von O'Sullivan Skoufoglou Architects in London

Anbau von O'Sullivan Skoufoglou Architects in London

Homeoffice im Baumhaus

Nachhaltiger Anbau von Alexander Symes in Australien

Nachhaltiger Anbau von Alexander Symes in Australien

Die Kraft des Kontrasts

Anbau von Declan Scullion in Dublin

Anbau von Declan Scullion in Dublin

Moderne Festung

Wohnhaus mit Showroom von Associates Architecture in Mexiko

Wohnhaus mit Showroom von Associates Architecture in Mexiko

Gestaffeltes Wohnhaus

Umbau einer kleinen Genter Stadtvilla von Graux & Baeyens Architecten

Umbau einer kleinen Genter Stadtvilla von Graux & Baeyens Architecten

Heim aus Holz

Neubau eines Wohnhauses von Russell Jones in London

Neubau eines Wohnhauses von Russell Jones in London

Theater des Wohnens

Flexibles Raumsystem von Enorme Studio aus Madrid

Flexibles Raumsystem von Enorme Studio aus Madrid

Zuhause in der Wildnis

Naturnaher Wohnbau von Cumulus Studio in Tasmanien

Naturnaher Wohnbau von Cumulus Studio in Tasmanien

Smart Home in den Alpen

Südtiroler Chalet vom Architekturbüro Tara

Südtiroler Chalet vom Architekturbüro Tara

Wohnen mit Weitblick

Ausbau eines Penthouses in Berlin von BBPA

Ausbau eines Penthouses in Berlin von BBPA

Beton im Fels

Eine Villa an der Costa Brava von Marià Castelló Architecture

Eine Villa an der Costa Brava von Marià Castelló Architecture

Häuschen an Häuschen

Wohnensemble von nu.ma in Portugal

Wohnensemble von nu.ma in Portugal

Monochromer Rückzugsort

Umbau eines Wohnhauses von DC.AD in Portugal

Umbau eines Wohnhauses von DC.AD in Portugal

Tiroler Putz in Madrid

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Tradition mit Twist

Wohnliches Badehaus von Handegård Arkitektur in Norwegen

Wohnliches Badehaus von Handegård Arkitektur in Norwegen

Bühne für junge Gründer

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Holzhaus am Hang

Das Studio Yonder baut Wohnhaus in Bodensee-Nähe

Das Studio Yonder baut Wohnhaus in Bodensee-Nähe

Design als Vergnügen

Ein Umbau zum kommunikativen Familienhaus von Dries Otten

Ein Umbau zum kommunikativen Familienhaus von Dries Otten

Poolhaus in Melonenfarben

Cierto Estudio erneuert Einfamilienhaus bei Barcelona

Cierto Estudio erneuert Einfamilienhaus bei Barcelona

Extravolumen auf dem Dach

Wohnhaus in Belgien von i.s.m.architecten

Wohnhaus in Belgien von i.s.m.architecten

Eine andere Welt

Japanisches Penthouse am Spittelmarkt in Berlin-Mitte

Japanisches Penthouse am Spittelmarkt in Berlin-Mitte

Elektrisierende Kiste

Autarkes Ferienhaus von Leopold Banchini in Australien

Autarkes Ferienhaus von Leopold Banchini in Australien

Dschungeldomizil mit Meerblick

Exotisches Ferienhaus von em-estudio in Mexiko

Exotisches Ferienhaus von em-estudio in Mexiko

Endloser Wolkenspiegel

Wohnhaus mit In­fi­ni­ty­pool in Kolumbien von Cinco Sólidos

Wohnhaus mit In­fi­ni­ty­pool in Kolumbien von Cinco Sólidos

Eiche für die Ewigkeit

David Thulstrup gestaltet Dachgeschosswohnung in Kopenhagen

David Thulstrup gestaltet Dachgeschosswohnung in Kopenhagen

Das narzisstische Haus

Monochromer Innenausbau von Jean Verville in Montreal

Monochromer Innenausbau von Jean Verville in Montreal

Dorf unterm Dach

Penthouse von Gisbert Pöppler in Berlin

Penthouse von Gisbert Pöppler in Berlin