Projekte

Farbe im Quadrat

Umbau einer Altbauwohnung in Sevilla von Studio NOJU

Mit klaren Farben und fließender Raumstruktur verwandelte Studio NOJU eine Altbauwohnung in Sevilla in ein nahbares Loft. Vorhänge dienen in der „Casa Triana“ nicht nur als praktische Raumteiler. Ihr Licht- und Schattenspiel wird von den Architekten auch in die Wandgestaltung übernommen. Ein Erstlingswerk, das sich sehen lassen kann.

von Judith Jenner, 09.05.2022

Das Stadtviertel Triana in Sevilla gilt als Geburtsstätte des Flamencos und hat eine lange Geschichte, die durch den Hafen des Flusses Guadalquivir und die dort angesiedelten Handwerker*innen geprägt ist. In dieser historischen Umgebung realisierte Studio NOJU, eine Kurzform der Worte „NOt JUst“, seinen ersten Umbau. Die 60 Quadratmeter große Altbauwohnung einer Zahnärztin sollte einen modernen und offenen Loft-Charakter erhalten, ohne unterkühlt zu wirken. Dafür veränderten die Architekten zunächst die räumliche und programmatische Struktur der Wohnung. „Wir wollten, dass sie so viel Wohnraum wie möglich hat und keinen Platz mit Nebenräumen verschwenden, die die meiste Zeit ungenutzt sind“, sagt Antonio Mora, der Studio NOJU im Jahr 2020 zusammen mit Eduardo Tazón gegründet hat. Für die jungen Gestalter ist die Casa Triana ihr erstes gemeinsames Projekt. Beide lebten in der Planungsphase noch im Ausland und koordinierten den Umbau überwiegend per SMS.

Gliederung durch Formen und Farben
Statt einer Abfolge von kleinen Räumen definieren fortan nicht Wände, sondern Farben und Oberflächen die unterschiedlichen Bereiche der Zweizimmerwohnung. Sie gliedert sich in einen großen Wohn- und Essbereich mit offener Küche und in ein Schlafzimmer. Helle Farben sowie kontrastreiche Muster markieren fünf „Räume“ oder Funktionszonen. Textilien kommt dabei eine besondere Bedeutung zu. So trennt ein blauer Vorhang auf Wunsch einen Teil des Wohnzimmers ab, das damit zum Gästezimmer wird. Den Rest der Zeit verschwindet er in einer Nische.

Inspirationen vor der Haustür
Es war den Architekten wichtig, dass sich das Loft nicht leer oder unpersönlich anfühlt. „Um dies zu erreichen, haben wir eine Reihe von Nischen geschaffen, die sich zu diesem Raum hin öffnen, jede von ihnen mit einer eigenen Identität und einem eigenen Programm“, sagt Eduardo Tazón. „Das gelbe Esszimmer, die grüne Küche und das blaue Gästezimmer gehören in denselben Raum, schaffen aber separate und einzigartige Wohnbereiche.“ Inspirationen fanden die Architekten quasi vor der Haustür. Sie ließen sich von Hausfassaden in der Altstadt inspirieren und verwendeten traditionelle sevillanische Farben.

Licht und Schatten
Doch nicht nur Farben, auch Texturen dienten Studio NOJU als Unterscheidungsmerkmale für die Funktionszonen. Da sie im Laufe des Tages einen interessanten Rhythmus von Licht und Schatten erzeugen, verwendeten die Architekten Firstkappen aus Metall, die eigentlich für den Abschluss von Giebeldächern verwendet werden, um beispielsweise einen strukturierten Hintergrund für die Küchennische zu schaffen. Die Konstruktion erzeugt ein ähnliches Schattenspiel wie der Vorhang.

Möbel nach Maß
Für den Umbau wählten Antonio Mora und Eduardo Tazón Möbel von vielen verschiedenen Herstellern, aber sie entwarfen auch mehrere Einbauten selbst. Neben der Küche ist der Esstisch aus hellem Holz ebenfalls eine Sonderanfertigung. Während die meisten Räume mit polierten Natursteinfliesen ausgelegt sind, ließen die Architekten im Wohnzimmer einen maßgefertigten Wollteppich mit einem Farbverlauf von Grau nach Blau verlegen. Dieser Bodenbelag verändert nicht nur die Raumwirkung, sondern hat auch einen positiven Einfluss auf die Akustik des Apartments.

Studio NOJU ist mit seinem Projekt Casa Triana ein bemerkenswertes Erstlingswerk gelungen, das sowohl funktional als auch ästhetisch Maßstäbe setzt. Die selbstbewusste Nutzung von Farben als strukturierende Elemente erlauben einen offenen Grundriss, der dennoch gemütlich wirkt.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Entwurf

Studio NOJU

www.studionoju.com

Mehr Projekte

Zuhause in der Wildnis

Naturnaher Wohnbau von Cumulus Studio in Tasmanien

Naturnaher Wohnbau von Cumulus Studio in Tasmanien

Smart Home in den Alpen

Südtiroler Chalet vom Architekturbüro Tara

Südtiroler Chalet vom Architekturbüro Tara

Wohnen mit Weitblick

Ausbau eines Penthouses in Berlin von BBPA

Ausbau eines Penthouses in Berlin von BBPA

Beton im Fels

Eine Villa an der Costa Brava von Marià Castelló Architecture

Eine Villa an der Costa Brava von Marià Castelló Architecture

Häuschen an Häuschen

Wohnensemble von nu.ma in Portugal

Wohnensemble von nu.ma in Portugal

Monochromer Rückzugsort

Umbau eines Wohnhauses von DC.AD in Portugal

Umbau eines Wohnhauses von DC.AD in Portugal

Tiroler Putz in Madrid

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Tradition mit Twist

Wohnliches Badehaus von Handegård Arkitektur in Norwegen

Wohnliches Badehaus von Handegård Arkitektur in Norwegen

Bühne für junge Gründer

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Holzhaus am Hang

Das Studio Yonder baut Wohnhaus in Bodensee-Nähe

Das Studio Yonder baut Wohnhaus in Bodensee-Nähe

Design als Vergnügen

Ein Umbau zum kommunikativen Familienhaus von Dries Otten

Ein Umbau zum kommunikativen Familienhaus von Dries Otten

Poolhaus in Melonenfarben

Cierto Estudio erneuert Einfamilienhaus bei Barcelona

Cierto Estudio erneuert Einfamilienhaus bei Barcelona

Extravolumen auf dem Dach

Wohnhaus in Belgien von i.s.m.architecten

Wohnhaus in Belgien von i.s.m.architecten

Eine andere Welt

Japanisches Penthouse am Spittelmarkt in Berlin-Mitte

Japanisches Penthouse am Spittelmarkt in Berlin-Mitte

Elektrisierende Kiste

Autarkes Ferienhaus von Leopold Banchini in Australien

Autarkes Ferienhaus von Leopold Banchini in Australien

Dschungeldomizil mit Meerblick

Exotisches Ferienhaus von em-estudio in Mexiko

Exotisches Ferienhaus von em-estudio in Mexiko

Endloser Wolkenspiegel

Wohnhaus mit In­fi­ni­ty­pool in Kolumbien von Cinco Sólidos

Wohnhaus mit In­fi­ni­ty­pool in Kolumbien von Cinco Sólidos

Eiche für die Ewigkeit

David Thulstrup gestaltet Dachgeschosswohnung in Kopenhagen

David Thulstrup gestaltet Dachgeschosswohnung in Kopenhagen

Das narzisstische Haus

Monochromer Innenausbau von Jean Verville in Montreal

Monochromer Innenausbau von Jean Verville in Montreal

Dorf unterm Dach

Penthouse von Gisbert Pöppler in Berlin

Penthouse von Gisbert Pöppler in Berlin

Dialog der Gegensätze

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Blanker Betonrahmen

Studio Okami renoviert eine Maisonette in Antwerpen

Studio Okami renoviert eine Maisonette in Antwerpen

Roter Hang ins Grüne

Gartenanbau in Belgien von Objekt Architecten

Gartenanbau in Belgien von Objekt Architecten

Neues Leben hinter alten Mauern

Umbau einer historischen Scheune von TYPE

Umbau einer historischen Scheune von TYPE

Beton trifft Reet

Farmhaus von NORRØN im dänischen Haderslev

Farmhaus von NORRØN im dänischen Haderslev

Mediterrane Moderne

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Retreat in der Mädchenschule

Umbau von Emma Martí Arquitectura auf Menorca 

Umbau von Emma Martí Arquitectura auf Menorca 

Küche als Ort der Begegnung

Erweiterung eines Wohnhauses aus den Dreißigerjahren

Erweiterung eines Wohnhauses aus den Dreißigerjahren

Schwimmendes Smart Home

Modernes Yachtdesign mit intelligenter KNX-Technik von JUNG

Modernes Yachtdesign mit intelligenter KNX-Technik von JUNG

Wohnstube im Loft

Sanierung einer Maisonettewohnung von DIIIP in Köln

Sanierung einer Maisonettewohnung von DIIIP in Köln