Projekte

Kompakt gebaut

In Barcelona sorgt eine Raum-in-Raum-Installation von Arquitectura-G für die gute Organisation

von Tim Berge, 05.05.2017

Arbeiten und Wohnen auf 70 Quadratmetern: Dieser Mix findet sich in dem Apartment eines Fotografen in Barcelona-Eixample. Trotz der hohen funktionalen Ansprüche wirkt die Wohnung auf der Calle Casanova keineswegs gedrängt, im Gegenteil, ihrem Bewohner bieten sich ungeahnte Freiräume. Das liegt vor allem an dem Geschick der Architekten, die sämtliche Funktionen in einer kompakten Box versammelten.  

Der Bauherr wünschte sich neben viel Stauraum und Privatsphäre auch den Erhalt des Ein-Raum-Charakters seiner Wohnung: Unterteilungen waren also ausgeschlossen. 

Raum-in-Raum 
Das junge Architekturbüro Arquitectura-G aus Barcelona wurde mit dem Umbau der Wohnung beauftragt: eine Aufgabe, die den Gestaltern liegt. Sie hatten bereits in der Vergangenheit mit klugen und gleichzeitig ausdrucksstarken Sanierungen von kleineren Apartments auf sich aufmerksam gemacht. In diesem Fall war der Bauherr ein Fotograf, der die 70 Quadratmeter große Fläche nicht nur als Wohnung, sondern auch als sein Studio nutzen wollte. Es wurde also ein Arbeits- und Schlafbereich sowie ein Badezimmer und eine Küche benötigt – und daneben jede Menge Stauraum. Dazu griffen die Planer auf eine Raum-in-Raum-Lösung zurück: Sie platzierten eine raumhohe Box in das der Fensterfront abgewandte Ende des Raums. Diese ist in horizontale und vertikale Zonen unterteilt und nimmt alle geforderten Nutzungen in sich auf. Der übrige Bereich dient nun als lichtes Fotostudio. 

Freundliche Maschine 
Die Box definiert nicht nur den Außenraum – sie erzeugt durch ihre kluge Organisation auch im Inneren ein kleines Raumwunder. Wand und Boden wurden von den Architekten aufgedickt und beinhalten den gewünschten Stau- und Funktionsraum. An der Seite, wo die Planer eine offene Küche integrierten, besteht der Unterbau aus mobilen Schränken, die bei Bedarf verschoben werden können. Nach vorne, in Richtung der Fenster, befinden sich großformatige Schubladen im Sockel. Der Innenraum, in dem sich der Schlafbereich sowie das Badezimmer befinden, lässt sich über zwei Eingänge betreten. Dem Hausherren bietet sich aber die Möglichkeit, die Box bei Bedarf stärker zu öffnen: Über hohe Klapptüren, die sich an der dem Raum zugewandten Seite befinden. Gleichzeitig sorgen raumhohe Spiegel im Inneren für ein Gefühl von Größe und Offenheit. 

Besonders die starke Ausdifferenzierung der Wohnkiste beeindruckt: Jeder Zentimeter scheint einer Nutzung zu dienen, was sich auch in der Oberfläche ablesen lässt. Vor- und Rücksprünge, Öffnungen und Fugen sowie glänzende und matte Oberflächen verleihen der Installation den Charakter einer Maschine, die durch ihre mintgrüne Färbung allerdings freundlicher Natur ist. „Unser größter Einfluss kommt von einer Gestaltungslinie, die ein angenehmes und sinnliches Wohnerlebnis zum Ziel hat“, erklären die katalanischen Designer ihr Konzept. „Wir sehnen uns nach einer Balance zwischen einer klaren und starken Geometrie und einer klugen Annäherung an Themen des Alltags.“ Genau das ist ihnen mit dem Umbau des Apartments gelungen: Die Box ist nicht nur Sinnbild einer funktionalen Verdichtung, sondern auch ein schönes Objekt und Möbelstück mit einer äußerst positiven Raumwirkung. 

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Projektarchitekten

Arquitectura-G

www.arquitecturag.wordpress.com

Mehr Projekte

Flexibilität und Komplexität

In Madrid entwickelte das Studio Burr wandelbare Wohnräume

In Madrid entwickelte das Studio Burr wandelbare Wohnräume

Perfekte Proportionen

Umbau mit Ziegelanbau in Amsterdam von Studio Prototype

Umbau mit Ziegelanbau in Amsterdam von Studio Prototype

Pyramiden von Flinders

Wochenendhaus von Architects EAT in Australien

Wochenendhaus von Architects EAT in Australien

Galerie mit Wohnfunktion

Daniel Boddam baut in Sydney ein Haus für Kunstsammler

Daniel Boddam baut in Sydney ein Haus für Kunstsammler

Bühne frei für die Kunst

Umbau in New York von Worrell Yeung

Umbau in New York von Worrell Yeung

Bewohnter Adventskalender

Lenka Míková Architekti gestaltet ein Prager Apartment

Lenka Míková Architekti gestaltet ein Prager Apartment

Wohnliche Scheune

Umgebautes Heulager von Stephanie Thatenhorst

Umgebautes Heulager von Stephanie Thatenhorst

Die Ziegelhöhle von Hanoi

Wohnhaus mit doppelter Gebäudehülle von H&P Architects

Wohnhaus mit doppelter Gebäudehülle von H&P Architects

Transformation einer Ikone

Umbau einer mexikanischen Maisonette von Escobedo Soliz

Umbau einer mexikanischen Maisonette von Escobedo Soliz

Turm am Abhang

Erweiterung eines Familienhauses in Oslo von Resell + Nicca

Erweiterung eines Familienhauses in Oslo von Resell + Nicca

Ästhetische Stilreise

Innenausbau einer Münchner Stadtvilla von Frédérique Desvaux

Innenausbau einer Münchner Stadtvilla von Frédérique Desvaux

Zeitgemäße Raumverdoppelung

Studio Bernd Oberwinkler renoviert Wohnung in Wien

Studio Bernd Oberwinkler renoviert Wohnung in Wien

Glamping im Wald

Zwei Ferienhütten in Kanada von Bourgeois / Lechasseur architectes

Zwei Ferienhütten in Kanada von Bourgeois / Lechasseur architectes

Raum aus dem Nichts

Vertikal gestapeltes Mikroapartment von Proctor & Shaw Architects in London

Vertikal gestapeltes Mikroapartment von Proctor & Shaw Architects in London

Sakraler Rückzugsort

Modernes Schindelhäuschen an einem finnischen See von Pirinen & Salo

Modernes Schindelhäuschen an einem finnischen See von Pirinen & Salo

Schwereloses Schwimmbecken

HAL Architects bringen einen Londoner Pool zum Schweben

HAL Architects bringen einen Londoner Pool zum Schweben

Reduzierter Raum auf Russisch

Einraumwohnung in Moskau von Room Design Büro

Einraumwohnung in Moskau von Room Design Büro

Zuhause im Architekturbüro

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Wohnliches Office in Sydney von Alexander &CO.

Häuschen auf Haus

Ein hölzernes Dachrefugium von Ana Sol Smud

Ein hölzernes Dachrefugium von Ana Sol Smud

Rettung einer Ruine

Denkmalgerechter Anbau von Will Gamble Architects in Northamptonshire

Denkmalgerechter Anbau von Will Gamble Architects in Northamptonshire

Berliner Dachboden

Großzügige Mai­so­nette von Kirchberger & Wiegner Rohde

Großzügige Mai­so­nette von Kirchberger & Wiegner Rohde

Dialog zwischen den Zeiten

Eine Tudor-Villa mit Annex von Atelier Barda

Eine Tudor-Villa mit Annex von Atelier Barda

Würfel statt Wände

Dachgeschosswohnung in Berlin von Ester Bruzkus Architekten

Dachgeschosswohnung in Berlin von Ester Bruzkus Architekten

Haus im Hügel

Mexikanisches Wochenendrefugium von HW Studio

Mexikanisches Wochenendrefugium von HW Studio

Das Laternen-Loft

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Palais Oppenheim in Köln

Moderner Villenumbau von Renner Hainke Wirth Zirn Architekten

Moderner Villenumbau von Renner Hainke Wirth Zirn Architekten

Ländlicher Zufluchtsort

Umbau eines Hausensembles von Atelier 111 in Tschechien

Umbau eines Hausensembles von Atelier 111 in Tschechien

Natursteinrefugium

Solarbetriebener Rückzugsort von Mariana de Delás auf Mallorca

Solarbetriebener Rückzugsort von Mariana de Delás auf Mallorca

Herz aus Beton

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Philipp von Matt gestaltet ein Künstlerhaus in Berlin

Plus Eins

Ausbau eines Wohnhauses in Montreal von Atelier Barda

Ausbau eines Wohnhauses in Montreal von Atelier Barda