Projekte

Mit Hirsch, Charme und Kanone

von Tanja Pabelick, 17.05.2013

 
Jäger sind auch Sammler, so viel ist klar. Es sind aber weniger Beeren und Pilze, die auf der Trophäenliste oben stehen. Nach der gelungenen Hatz werden vor allem die Geweihe der Erlegten aufgehoben – und tapezieren dann als Triumphbeweis die Wände der als soziale Zentrale dienenden Jagdzimmer. Hier kommen Waidmänner am Kaminfeuer zum Austausch der Wald- und Wiesen-Geschichten zusammen. Und weil die Jagerei so schön archaisch ist, sehen auch die Jagdhütten oft aus wie ein staubiger Gamsbart. Im tschechischen Lednice na Moravě hingegen haben die Architekten von Basarch eine Jäger-Residenz entworfen, in der man Holzvertäfelung und schwere Leuchter vergeblich sucht.
 
Eigentlich fällt es in seiner Umgebung kaum auf, das modernistische Jagdhaus mitten im Nirgendwo. Es fügt sich genau dort in die Landschaft ein, wo schon immer ein Wall als Sicht-und Lärmschutz die offene Fläche von der am Gelände vorbeiführenden Straße getrennt hat. Die Architektur gibt sich alle Mühe, die Natur nicht zu stören, indem sie sie etwa durch ein begrüntes und in die Wiese auslaufendes Dach einbindet oder sich materialschlüssig tarnt. Die Gabionen vor der eigentlichen Hauswand erinnern an Steinmauern, die auch als Grenzmarkierung auf Feldern zu finden sind. Dazu kommen Materialien wie Eichenholz und Beton. Es könnte auch im Auenland der Hobbits stehen – dieses so leise in die saftig-grüne Szenerie eingebettete Gebäude mit seinem sanft geschwungenen Dach.
 
Hirsch-Gesänge zum Rhythmus des Kamins
 
Lednice na Moravě, ein 2000-Seelen-Dorf im tschechischen Südmähren, bietet die Szenerie für die Jägeridylle. Es liegt nur wenige Kilometer vom Grenzdreieck der Länder Österreich, Tschechien und der Slowakei entfernt. Bekannt ist der beschauliche Ort vor allem für sein in das UNESCO-Weltkulturerbe aufgenommene Schloss - und das angrenzende Naturschutzgebiet mit Wildpark. Deshalb kommen nicht nur die ambitionierten Jäger hier vorbei, sondern auch Naturliebhaber und Wandertouristen. Beim Bau der Hütte ging es also nicht nur darum, einen Ort für die Jagdsaison zu schaffen, sondern auch einen Beobachtungsposten. Dazu laden vor allem die großen Panoramafenster ein, hinter denen eine lange Tafel zu großen Gesprächsrunden anregt.

Das Abenteuer eines Besuches in der von ihnen entworfenen Jagdhütte beschreiben die Architekten von Basarch als ein naturnahes und vor allem entschleunigendes Erlebnis: „Die Besucher können nicht nur Erfahrungen austauschen, sondern sich auch in den funktional eingerichteten Räumen erholen. Die Geräusche der Hirsche in der Brunft werden noch ausgeschmückt durch die knisternde Melodie des Holzes im Kamin.“
 
Reduzierte Jäger-Folklore
 
Die besondere Atmosphäre des Ortes entsteht durch die reduzierte, nahezu grafische Inszenierung des Interieurs. Die Decke zeigt den rohen Beton, in den einfache Fassungen mit blanken Birnen eingesetzt wurden. Boden und Stirnseite sind in einem leichten Grauton gehalten, die Wände gestrichen und der Boden mit Linoleum ausgelegt. Die übrigen Flächen strahlen in Reinweiß – und sind die Leinwand für die Trophäensammlung. Geweih an Geweih hängen die Tierskalpe und erinnern in der Gruppe an künstlerische Installationen. Gegenüber gibt die breite Fensterfront, die sich wie ein Felsspalte in der Fassade öffnet, den Blick auf das Landschaftsschutzgebiet frei. Holz, Stein und Beton werden geflutet vom hellen und natürlichen Licht der frontal im Tageslauf vorbeiziehenden Sonne.

Von jetzt an – so ist es der Wunsch der Architekten – soll die Natur die Architektur erobern. Das Gebäude liegt in der Landschaft wie ein Stein auf einer Wildwiese – und wird ihr auch wie ein solcher überlassen. Mit einem positivem Fazit für die Nutzer, wie Studio Basarch resümiert: „Die Zeit vergeht und das Haus wird von hohen Gräsern überwuchert. Hirsche und Wildschweine laufen wieder über den Wall – und es scheint uns so, als hätten sie die Transformation darunter nicht bemerkt.“
Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Projektarchitekten

Basarch

www.basarch.cz

Mehr Projekte

Pyramiden im Nebel

Feriendomizil von Wiki World und Advanced Architecture Lab in China

Feriendomizil von Wiki World und Advanced Architecture Lab in China

Rote Tür zur Black Box

Chilenische Hütte von Estudio Diagonal

Chilenische Hütte von Estudio Diagonal

Vertikales Gewächshaus

Triplex in Montreal von Jean Verville

Triplex in Montreal von Jean Verville

Kristalle im Vorgarten

Erweiterung eines Londoner Wohnhauses von Bureau de Change

Erweiterung eines Londoner Wohnhauses von Bureau de Change

Mosaik im Big Apple

Apartment von Home Studios in New York

Apartment von Home Studios in New York

Hütte auf Stelzen

Refugium der Architekten Mork-Ulnes in Norwegen

Refugium der Architekten Mork-Ulnes in Norwegen

Mut zum Muster

Modernisierung eines Mehrfamilienhauses in Barcelona

Modernisierung eines Mehrfamilienhauses in Barcelona

Nest in den Dünen

Wochenenddomizil in Belgien von Thomas Geldof und Carmine Van der Linden

Wochenenddomizil in Belgien von Thomas Geldof und Carmine Van der Linden

Wohnliche Garage

Umbau einer Werkstatt in Palma de Mallorca von Mariana de Delás

Umbau einer Werkstatt in Palma de Mallorca von Mariana de Delás

Japanisch wohnen in London

Apartment im Barbican-Komplex von Takero Shimazaki Architects

Apartment im Barbican-Komplex von Takero Shimazaki Architects

Spiel mit der Wahrnehmung

Umbau einer Altbauwohnung in Vilnius von ŠA Atelier

Umbau einer Altbauwohnung in Vilnius von ŠA Atelier

Theater mit Terrazzo

La Macchina Studio verjüngt das Apartment einer 99-Jährigen

La Macchina Studio verjüngt das Apartment einer 99-Jährigen

Pool als Herzstück

Renovierung eines portugiesischen Wochenenddomizils von DC.AD

Renovierung eines portugiesischen Wochenenddomizils von DC.AD

Haus im Haus

Umbau eines Berliner Lofts von Batek Architekten

Umbau eines Berliner Lofts von Batek Architekten

Beton, Holz und Lokalkolorit

Umbau eines Winzergebäudes von a25architetti in Norditalien

Umbau eines Winzergebäudes von a25architetti in Norditalien

Black Box im Grünen

Naturnahes Wohnhaus in Mexiko

Naturnahes Wohnhaus in Mexiko

Wohnliche Rutschpartie

Umbau von Reflect Architecture in Toronto

Umbau von Reflect Architecture in Toronto

Souterrain in Lissabon

Umbau einer ehemaligen Druckerei von João Tiago Aguiar

Umbau einer ehemaligen Druckerei von João Tiago Aguiar

Licht auf allen Ebenen

Umbau eines maroden Altbaus von Studio Mas-aqui in Barcelona

Umbau eines maroden Altbaus von Studio Mas-aqui in Barcelona

Introvertiert und extrovertiert

Poppiger Umbau von Fala Atelier in Porto

Poppiger Umbau von Fala Atelier in Porto

Apartment in Bewegung

Flexibler Umbau von Arhitektura d.o.o. in Ljubljana

Flexibler Umbau von Arhitektura d.o.o. in Ljubljana

Die Stauraumwohnung

Umbau in Lissabon von Bomo Arquitectos

Umbau in Lissabon von Bomo Arquitectos

Architektonische Landpartie

Henrique Barros-Gomes' Umbau eines Backhauses in der portugiesischen Provinz

Henrique Barros-Gomes' Umbau eines Backhauses in der portugiesischen Provinz

Der Charme der Bourgeoisie

Umbau von Marcante-Testa in Mailand

Umbau von Marcante-Testa in Mailand

Baden wie im alten Rom

Anbau mit Pool in Melbourne von Studio Bright

Anbau mit Pool in Melbourne von Studio Bright

Wohnen im Wandel

2000-2020: Best-of Residential Interior Design

2000-2020: Best-of Residential Interior Design

Familientaugliches Loft

Umbau von Kilo Honč in Bratislava

Umbau von Kilo Honč in Bratislava

Kompaktes Künstlerapartment

Pied-à-Terre in New York geplant von Daniel Schütz und Georg Windeck

Pied-à-Terre in New York geplant von Daniel Schütz und Georg Windeck

Bewohnbarer Spielplatz

Rotterdamer Townhouse von LAGADO Architects

Rotterdamer Townhouse von LAGADO Architects

Townhouse-Doppel

Lichtdurchfluteter Neubau von PPAA in Mexiko-Stadt

Lichtdurchfluteter Neubau von PPAA in Mexiko-Stadt