Projekte

Reise durch die Popkultur

Corinne Mathern renoviert ein Mid-Century-Haus in Los Angeles

Eine Vorliebe für Mid-Century-Möbel und viele eigene Ideen brachte der Musiker Matt Helders mit, als er Corinne Mathern beauftragte, sein 1952 erbautes Haus in Los Angeles zu renovieren. Die Interiordesignerin schuf einen modernen, aber zugleich nostalgischen Rückzugsort für seine Familie, der unterschiedliche kulturelle Referenzen zwischen Film, Kunst und Design miteinander verbindet.

von Annette Schimanski, 06.12.2022

Ein gelungenes Interieur, das aus nackten Räumen ein gemütliches Zuhause macht, setzt in der Regel eine enge Zusammenarbeit von Kund*innen und Gestalter*innen voraus. In Los Angeles traf die Interiordesignerin Corinne Mathern auf einen Auftraggeber, der genaueste Vorstellungen von Möbelstücken und Lichtsituationen mitbrachte. Der Musiker Matt Helders, Schlagzeuger der Band Arctic Monkeys, hatte das 1952 erbaute Haus, das bis auf einen Eingriff in den Sechzigerjahren durch den Architekten Gilbert Leong unverändert geblieben war, als Familiendomizil gekauft.

Film, Kunst und Design des 20. Jahrhunderts
In einem Punkt waren sich der Kunde und die Gestalterin einig: Sie wollten möglichst viel von der vorhandenen Substanz des 270 Quadratmeter großen Hauses erhalten und erneuern. Neue Elemente sollten visuell keinesfalls herausstechen, sondern lediglich den nostalgischen Charakter unterstreichen. Matt Helders brachte eine Reihe von eigenen Mid-Century-Möbelstücken mit und viele persönliche Inspirationsquellen ins Spiel: die Filme von Jacques Tati und Michelangelo Antonioni, die kontrastreichen, farbintensiven Fotografien von William Eggleston sowie die Entwürfe des französischen Designers und Architekten Jean Prouvé. Daraus entwickelte Corinne Mathern eine warme Farbpalette, die sich durch das gesamte Haus zieht. Im Wohnbereich erscheint sie besonders hell, während sie im Schlafzimmer und einer kleinen, hauseigenen Bar in beruhigende, dunklere Töne umschlägt.

Vergangenheit in sanften Tönen
Im Erdgeschoss des zweistöckigen Gebäudes verbindet eine Sichtachse über die gesamte Länge den Wohn- und Aufenthaltsraum mit dem Essbereich und einem lichtdurchfluteten Studio, an das sich eine Küche mit Bar und blauen Wänden anschließt. Die Farbe stellt einen Bezug zu Helders’ englischer Heimat Sheffield und seinem liebsten Fussballverein her. Der Weg zu seinem Büro ist in Mauve getaucht. Das auf Möbelhandwerk spezialisierte Büro PSS Design Cult steuerte einen maßgefertigten Esstisch aus Eiche als Referenz an Jean Prouvé bei und färbte die Metallbeine in einem intensiven Gelb. Ergänzt wird er mit Eichenholzstühlen von Robert Guillerme und Jacques Chambron.

Im Wohnzimmer bilden ein Sofa mit Leinenbezug von Midcentury LA und ein für dieses Projekt angefertigter Beistelltisch in einem braunen Rostton den Mittelpunkt. Der D Tile Table harmoniert mit Verkleidungen, Einbauten und Regalen aus dunklem Walnussholz, die mal als Stauraum, mal als separierende Elemente dienen.

Lichtstimmung wie in Egglestons Werken
Da der Besitzer auch als Fotograf tätig ist, war ihm die Lichtstimmung in seinem Zuhause besonders wichtig. Corinne Mathern gestaltete eine Farbpalette, die sinnbildlich einen „kreideartigen, rauchigen Filter“ über die Möbelstücke legt und eine gedämpfte, zurückhaltende Atmosphäre schafft. Die neuen Elemente des Interieurs sollen wirken als wären sie bereits in den Fünfzigerjahren ein Teil der Einrichtung gewesen. Etliche Oberflächen im Haus wurden erneuert, Holzfenster und -türen restauriert und sogar Messing- und Chromteile von Leuchten wurden überarbeitet und neu eingesetzt.

Wie ein Puzzle fügte die Interiordesignerin neue und alte Objekte sowie die Gegebenheiten des Hauses zu einem stimmigen Gesamtbild zusammen, das nicht gleichförmig wirkt, sondern immer wieder mit besonderen Farb- und Formen-Highlights aufwartet.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Projektname 1952 Midcentury
Entwurf Corinne Mathern
Typologie Wohnhaus
Quadratmeter 270 Quadratmeter
Links

Entwurf

Corinne Mathern

www.corinnemathern.com

Mehr Projekte

Zu Hause bei einer Bühnenbildnerin

Umbau von Mistovia Studio in Krakau

Umbau von Mistovia Studio in Krakau

Grüner wohnen

Nachhaltiges Mehrfamilienhaus von Austin Maynard Architects in Melbourne

Nachhaltiges Mehrfamilienhaus von Austin Maynard Architects in Melbourne

Der Periskop-Effekt

Hausumbau von Architecture Architecture in Melbourne

Hausumbau von Architecture Architecture in Melbourne

Eine Bühne aus Backstein und Beton

Haus im belgischen Mischwald von Philippe Vander Maren und Richard Venlet

Haus im belgischen Mischwald von Philippe Vander Maren und Richard Venlet

Architektur mit Weitblick

Umbau eines Steinhauses am Luganer See von Studio Wok

Umbau eines Steinhauses am Luganer See von Studio Wok

Klösterliche Ruhe

Naturverbundenes Wohnhaus in Kanada von Pierre Thibault

Naturverbundenes Wohnhaus in Kanada von Pierre Thibault

Glaskiste im Schnee

Anbau im tschechischen Isergebirge von Mjölk Architekti

Anbau im tschechischen Isergebirge von Mjölk Architekti

Baukasten für die Zukunft

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Flexibler, zirkulärer Holzpavillon von DP6 in Almere

Wohnkulisse in der Villa Medici

FRAMA renoviert eine historische Villa bei Florenz

FRAMA renoviert eine historische Villa bei Florenz

Himmel über Paris

Louis Denavaut renovierte die Maisonette-Wohnung eines Künstlerpaares

Louis Denavaut renovierte die Maisonette-Wohnung eines Künstlerpaares

Ein Haus bekommt Zuwachs

Anbau von O'Sullivan Skoufoglou Architects in London

Anbau von O'Sullivan Skoufoglou Architects in London

Homeoffice im Baumhaus

Nachhaltiger Anbau von Alexander Symes in Australien

Nachhaltiger Anbau von Alexander Symes in Australien

Die Kraft des Kontrasts

Anbau von Declan Scullion in Dublin

Anbau von Declan Scullion in Dublin

Moderne Festung

Wohnhaus mit Showroom von Associates Architecture in Mexiko

Wohnhaus mit Showroom von Associates Architecture in Mexiko

Gestaffeltes Wohnhaus

Umbau einer kleinen Genter Stadtvilla von Graux & Baeyens Architecten

Umbau einer kleinen Genter Stadtvilla von Graux & Baeyens Architecten

Heim aus Holz

Neubau eines Wohnhauses von Russell Jones in London

Neubau eines Wohnhauses von Russell Jones in London

Theater des Wohnens

Flexibles Raumsystem von Enorme Studio aus Madrid

Flexibles Raumsystem von Enorme Studio aus Madrid

Zuhause in der Wildnis

Naturnaher Wohnbau von Cumulus Studio in Tasmanien

Naturnaher Wohnbau von Cumulus Studio in Tasmanien

Smart Home in den Alpen

Südtiroler Chalet vom Architekturbüro Tara

Südtiroler Chalet vom Architekturbüro Tara

Wohnen mit Weitblick

Ausbau eines Penthouses in Berlin von BBPA

Ausbau eines Penthouses in Berlin von BBPA

Beton im Fels

Eine Villa an der Costa Brava von Marià Castelló Architecture

Eine Villa an der Costa Brava von Marià Castelló Architecture

Häuschen an Häuschen

Wohnensemble von nu.ma in Portugal

Wohnensemble von nu.ma in Portugal

Monochromer Rückzugsort

Umbau eines Wohnhauses von DC.AD in Portugal

Umbau eines Wohnhauses von DC.AD in Portugal

Tiroler Putz in Madrid

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Tradition mit Twist

Wohnliches Badehaus von Handegård Arkitektur in Norwegen

Wohnliches Badehaus von Handegård Arkitektur in Norwegen

Bühne für junge Gründer

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Aspekt Office gestaltet Agenturräume in Frederiksberg

Holzhaus am Hang

Das Studio Yonder baut Wohnhaus in Bodensee-Nähe

Das Studio Yonder baut Wohnhaus in Bodensee-Nähe

Design als Vergnügen

Ein Umbau zum kommunikativen Familienhaus von Dries Otten

Ein Umbau zum kommunikativen Familienhaus von Dries Otten

Poolhaus in Melonenfarben

Cierto Estudio erneuert Einfamilienhaus bei Barcelona

Cierto Estudio erneuert Einfamilienhaus bei Barcelona

Extravolumen auf dem Dach

Wohnhaus in Belgien von i.s.m.architecten

Wohnhaus in Belgien von i.s.m.architecten