Projekte

Wohnliche Garage

Umbau einer Werkstatt in Palma de Mallorca von Mariana de Delás

Ein Bauherr beauftragte die Architektin Mariana de Delás mit dem Umbau einer ehemaligen Motorradwerkstatt in Palma de Mallorca. Der neue, intelligente Grundriss ermöglicht ein Wechselspiel zwischen Rückzug und Offenheit. Lokale Materialien dienen als Referenz an die Insel.

von Judith Jenner, 01.12.2020

Zu dunkel, zu laut, zu wenig Privatsphäre: Das spricht in den Augen vieler Menschen gegen ein Leben im Erdgeschoss. Die spanische Architektin Mariana de Delás ist inzwischen Profi darin, dieser unattraktiven Wohnlage zu neuem Glanz zu verhelfen. Mehr noch: Sie wagt sich sogar an Unorte wie verlassene Motorradwerkstätten und baut sie zu schicken Apartments um. In Palma de Mallorca hat sie jetzt die zweite Wohnung dieser Art realisiert. Mit Palma Hideaway knüpft sie an das Vorgängerprojekt namens Raval Hideaway in Barcelona an. Eine „Fallstudie darüber, wie Erdgeschossflächen in belebten, städtischen Gebieten bewohnt werden können“, nennt sie bescheiden ihre Arbeit an dem 92 Quadratmeter großen Objekt. Es liegt am Rande der Altstadt von Palma de Mallorca und stand lange Zeit leer, bevor es die Architektin aus dem Dornröschenschlaf weckte.

Schützender Vorraum
Die großzügige Raumhöhe, der zuvor nicht genutzte Innenhof und ein mallorquinischer Kalkstein als Baumaterial verleihen dem früheren Zweckbau seinen eigenen Charme. Als ein Nachteil empfand Mariana de Delás die Lage an einer viel befahrenen Straße. Die Architektin plante daher eine Art Vorraum ein. Er entstand zwischen einer lichtdurchlässigen Falttür aus perforiertem Eisenblech und einer Fensterstruktur aus Glas und Holzrahmen. Dieser Raum schirmt die Wohnung gegen den Straßenlärm ab und schützt ihre Bewohner vor fremden Blicken. Durch glänzend-grüne Wandfliesen, die sich auch im Innenraum wiederfinden, Pflanzenkübel und eine eingebaute Sitzbank erinnert er entfernt an ein Gewächshaus. Der gepflasterte Boden stellt optisch die Verbindung zum Bürgersteig her.

Geschickt höhergelegt
Von dem Vorraum aus ergeben sich bereits interessante Sichtachsen in die Wohnung. Um in den privaten Räumen trotz der hohen Decken ein Gefühl der Geborgenheit zu erzeugen, wurden sie um einige Stufen erhöht. So zum Beispiel das Schlafzimmer: Dunkelgrüne Schrankeinbauten stellen eine optische Verbindung zur Küche her und sind gleichzeitig ein Puffer zum Schlaf- und Arbeitsraum. Auch das Badezimmer wurde höhergelegt. Diese Konstruktion ermöglicht eine in den Boden eingelassene, eckige Dusch- und Badewanne. Sie verleiht dem Bad trotz seiner geringen Größe eine hedonistische Anmutung. Details wie die Schalter von Jung unterstreichen die pure Gestaltung. „Ich mag diese Schalter, weil sie fast keine Rahmen haben und sehr einfach und minimalistisch wirken“, sagt Mariana de Delás.

Lokales Kolorit
In der Küche sticht die markante Arbeitsinsel aus der eher neutralen Umgebung heraus. Sie dient gleichzeitig als Esstisch und wurde von jungen mallorquinischen Designern mitentworfen und produziert. Ihre Arbeitsplatte ist mit den gleichen grünen Fliesen wie im Vorraum versehen und ruht auf zwei roten, gebogenen Tischbeinen. Die Küchenschränke aus hellem Holz nehmen sich hingegen optisch zurück und bilden einen warmen Kontrast zu den massiven, im Originalzustand belassenen Unterzügen der Decke. Alle eher öffentlich konnotierten Bereiche – von Küche über das Wohnzimmer mit der aus Platzgründen eingebauten Sitzecke bis zum kleinen Innenhof – sind durch den polierten Betonboden optisch miteinander verbunden. Die Tür wurde vergrößert, sodass der Außenraum zu einem Teil der Wohnung wird. Mit Reben und anderen Pflanzen soll er sich mit der Zeit in eine Art „geheimen Garten“ verwandeln. Für Mariana de Delás ist dieser Ort eine besondere Referenz an Mallorca: „Das Licht hier ist einzigartig und die Architektur muss das würdigen“, sagt sie. Auch der markante Sandstein ist typisch für die Insel.

Beim Umbau der alten Motorradwerkstatt meisterte Mariana de Delás die Herausforderung, Licht in das dunkle Erdgeschoss zu bringen und gleichzeitig die Privatsphäre der Bewohner zu schützen. Lokale Materialien und Referenzen an die örtlichen Bautraditionen machen das Projekt zu einem schönen Beispiel junger spanischer Architektur.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Projektname Palma Hideaway
Architekturbüro Mariana de Delás
Ort Palma de Mallorca, Spanien
Jahr 2019
Leitende Architektin Mariana de Delás
Team Ines Bonet, Blanca Gomez Rodriguez-Arias
Home Staging & Pflanzen Belén Larraz
Tischdesign Mariana de Delás & 2Monos Studio
Fläche 92 qm
Links

Projektarchitektin

Mariana de Delás

www.marianadelas.com

Mehr Projekte

Trennscharfer Schnitt

Loft-Ausbau von Firm architects in Amsterdam

Loft-Ausbau von Firm architects in Amsterdam

Epochale Verwandlung

Eklektisches Apartment von Studio Puntofilipino in Mailand

Eklektisches Apartment von Studio Puntofilipino in Mailand

Wasser und Wüste

Portugiesisches Ferienhaus aus Naturmaterialien

Portugiesisches Ferienhaus aus Naturmaterialien

Historische Geometrien

Apartment in Lyon von Studio Razavi

Apartment in Lyon von Studio Razavi

Schlummernde Ecken

Eine Sichtbetonvilla in Portugal von Atelier RUA

Eine Sichtbetonvilla in Portugal von Atelier RUA

Ein widerständiges Haus

Renovierung und Anbau von Reichwald Schultz in Hamburg

Renovierung und Anbau von Reichwald Schultz in Hamburg

Blonder Beton

Modernisierung von Carter Williamson Architects in Sydney

Modernisierung von Carter Williamson Architects in Sydney

Farbenfrohe Parallelwelt

Makeover mit Blockfarben in London-Islington

Makeover mit Blockfarben in London-Islington

Verdoppelte Datscha

Erweiterung eines Waldhauses von mode:lina in Polen

Erweiterung eines Waldhauses von mode:lina in Polen

Kompakt und kontemplativ

Apartment von Francesc Rifé Studio in Barcelona

Apartment von Francesc Rifé Studio in Barcelona

Geschichte weiterschreiben

Neugestaltung des Hauses Bruno Lambart in Düsseldorf

Neugestaltung des Hauses Bruno Lambart in Düsseldorf

In den Wind gebaut

Wohnhaus auf Formentera von Marià Castelló

Wohnhaus auf Formentera von Marià Castelló

Bunter Beton

Altersgerechter Umbau eines viktorianischen Wohnhauses in London

Altersgerechter Umbau eines viktorianischen Wohnhauses in London

Tropischer Phönix

Einfamilienhaus von COA  arquitectura an der mexikanischen Pazifikküste

Einfamilienhaus von COA  arquitectura an der mexikanischen Pazifikküste

Aus der Erde geformt

Wohnhaus im brasilianischen Cunha von Arquipélago

Wohnhaus im brasilianischen Cunha von Arquipélago

Multifunktionales Minihaus

Smart wohnen auf 35 Quadratmetern

Smart wohnen auf 35 Quadratmetern

Mut zur Maserung

Die schönsten Interiors mit Holz

Die schönsten Interiors mit Holz

Drunter und drüber in Paris

Miniapartment mit Plateaus und Pinie von l’atelier

Miniapartment mit Plateaus und Pinie von l’atelier

Weiß auf Weiß

Apartment von Maxim Kashin Architects in Moskau

Apartment von Maxim Kashin Architects in Moskau

Auf den Spuren Palladios

Wohnungsumbau in Barcelona von Raúl Sánchez

Wohnungsumbau in Barcelona von Raúl Sánchez

Townhouse mit Geschichte

Umbau einer ehemaligen Galerie zur Wohnung

Umbau einer ehemaligen Galerie zur Wohnung

Gemauertes Understatement

Wohnliches Backsteingewölbe in Toronto von Batay-Csorba Architects

Wohnliches Backsteingewölbe in Toronto von Batay-Csorba Architects

Schiffscontainer im Garten

Umgestaltung eines Londoner Reihenhauses von DEDRAFT

Umgestaltung eines Londoner Reihenhauses von DEDRAFT

Mehr Raum auf kleiner Fläche

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Archipelarchitektur

Schwedisches Sommerhaus von Karimoku Case Study

Schwedisches Sommerhaus von Karimoku Case Study

Fließende Zimmer

Die schönsten textilen Raumteiler

Die schönsten textilen Raumteiler

Amsterdamer Seenomaden

Schwimmendes Stadthaus von i29

Schwimmendes Stadthaus von i29

Moderne im Busch

Eklektischer Umbau eines Fünfzigerjahre-Bungalows in Sydney

Eklektischer Umbau eines Fünfzigerjahre-Bungalows in Sydney

Drei Zimmer am Dreiländereck

Wohnungsumbau in Bratislava von Alan Prekop

Wohnungsumbau in Bratislava von Alan Prekop

Schlafen bei Schafen

Modernes Farmhaus von FMD Architects in Australien

Modernes Farmhaus von FMD Architects in Australien