Projekte

Zeitgemäße Raumverdoppelung

Studio Bernd Oberwinkler renoviert Wohnung in Wien

Altehrwürdiges Parkett, elegante Fliesen und ein kontrastreiches Farbkonzept formen den neuen Charme eines Wiener Altbaus, den Studio Bernd Oberwinkler restauriert und räumlich optimiert hat. Auf 112 Quadratmetern wohnt eine Familie in der ehemaligen Drei­zim­mer­woh­nung nun in sieben Räumen.

von Bettina Krause, 06.12.2021

Entkernt, restauriert und vollkommen neu geordnet: Das Apartment in einem Wiener Gründerzeithaus von 1900 im 8. Bezirk gestaltete der Architekt Bernd Oberwinkler mit seinem Studio von Grund auf um. Aus ehemals drei Zimmern mit Bad schuf er zusätzliche Räume, ganz nach den Vorstellungen der Bewohner*innen. „Die Auftraggeber*innen wohnten bereits im Bezirk, die Ruhelage der Wohnung zwischen zwei begrünten, sonnigen Innenhöfen des Gründerzeitensembles war für sie ausschlaggebend für den Kauf“, erzählt der Architekt. Die Familie wünschte sich eine Vier­zim­mer­woh­nung mit offener Küche, zwei Badezimmern, einer Ankleide, einem Abstellraum und umfassendem Stauraum. „Tageslicht sollte alle Bereiche erhellen, was allerdings im Bestand nicht gegeben war. Die Kunstwerke der Auftraggeber*innen wurden ab dem Vorentwurf mit eingeplant“, erklärt Oberwinkler.

Historischer Bestand
Im Entree bieten raumhohe Schränke in der Farbe der Wände sowie eine Kommode mit Marmorplatte Stauraum, eine Schaukel lockert das Setting auf. Das schon in die Jahre gekommene Fischgrätparkett entfernten die Architekt*innen in der gesamten Wohnung behutsam und erneuerten den Untergrund ebenso wie die patinierte Oberfläche. Auch Flügeltüren und Fenster wurden mit den noch erhaltenen Türdrückern in­stand gesetzt. Farblich prägen die Wohnung helle und dunkle Kontraste. „Das Farbkonzept wurde bereits in der ersten Bemusterung definiert. Es finden sich hauptsächlich helle, kreidige Farben an den Wänden und Einbaumöbeln sowie helles naturbelassenes oder lackiertes Eichenholz“, sagt der Architekt. Dunkle Elemente wie die maßgefertigte Sitzbank in der Küche oder die nachtblauen Oberflächen schaffen unterschiedliche räumliche Zonen.

Nuancenreiches Weiß
Wände und Dunstabzug in der länglichen, schmalen Küche sind mit hellen, matten Fliesen verkleidet, die laut dem Architekten eine sinnliche Behaglichkeit schaffen. Die Arbeitsplatte aus gebürstetem Serpentinit-Stein aus Osttirol, die samtene Sitznische in Zederngrün und der runde Bistrotisch strahlen Eleganz aus. Im großen Badezimmer finden sich ebenfalls helle Fliesen in fünf Weißnuancen, aber dort in einer glänzenden Variante: „Die Reflexionen dieser Fliesen erinnern an die Wasseroberfläche eine Sees und verstärken das einfallende Sonnenlicht. Die Weißtöne sind die konsequente Weiterführung der kreidefarbenen Tischlermöbel und Wände“, so der Architekt. Mit Fliesen aus derselben Serie, allerdings in fünf dunklen Blau-, Braun- und Grautönen, ist das kleinere Bad ausgestattet.

Werte und Lebendigkeit
Große Flügeltüren führen vom Flur ins Wohnzimmer mit Esstisch, Sofa und einer schwarzen Sitzbank aus gebeizter und gebürsteter Eiche, die sich über die Tiefe des Wohnraumes erstreckt. Leuchten lassen die Kunst an den Wänden erstrahlen. Das erhaltene historische Flair des Raumes haucht den zeitgenössischen Elementen Leben ein. „Wir haben bei der Umformung die Substanz in einen modernen Lebensraum verwandelt und dabei den Zeitgeist bewahrt“, sagt Oberwinkler. „Handwerkliches Geschick bei der Sanierung des historischen Parketts, der alten Kastenfenster und Türen erlaubte den sensiblen Umgang mit Ressourcen. Das entspricht unserer Haltung – dem Streben nach Beständigkeit und Wertigkeit.“

Mängel und Motivation
Dass bei der Umgestaltung von rund 200 Jahre alten Räumen Komplikationen auftreten, ist keine Seltenheit. Vor allem am Anfang musste Bernd Oberwinkler den späteren Bewohner*innen Unvorhergesehenes mit Fingerspitzengefühl vermitteln. „Der Zustand der Immobilie stellte sich nach und nach als stark sanierungsbedürftig heraus, beinahe täglich musste auf neue Erkenntnisse reagiert werden. Die festgestellten Mängel am Bestand und die notwendigen Maßnahmen stellten die Motivation der Bauherrschaft auf die Probe“, erinnert sich der Architekt, der eine kluge Lösung fand: „Wir luden die Familie erst auf die Baustelle ein, als das neue Raumbild bereits erkennbar war. Inmitten von abgebrochenen Ziegelwänden und Bauschutt konnten wir mit starkem Kaffee, Musik, frischen Blumen und guter Laune die Begeisterung neu erwecken.“

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Projektname Wohnung O
Entwurf Studio Bernd Oberwinkler
Typologie Umbau
Ort Wien
Fläche 112 Quadratmeter
Fertigstellung 2020
Links

Entwurf

Studio Bernd Oberwinkler

www.studioberndoberwinkler.at

Mehr Projekte

Elektrisierende Kiste

Autarkes Ferienhaus von Leopold Banchini in Australien

Autarkes Ferienhaus von Leopold Banchini in Australien

Dschungeldomizil mit Meerblick

Exotisches Ferienhaus von em-estudio in Mexiko

Exotisches Ferienhaus von em-estudio in Mexiko

Endloser Wolkenspiegel

Wohnhaus mit In­fi­ni­ty­pool in Kolumbien von Cinco Sólidos

Wohnhaus mit In­fi­ni­ty­pool in Kolumbien von Cinco Sólidos

Eiche für die Ewigkeit

David Thulstrup gestaltet Dachgeschosswohnung in Kopenhagen

David Thulstrup gestaltet Dachgeschosswohnung in Kopenhagen

Das narzisstische Haus

Monochromer Innenausbau von Jean Verville in Montreal

Monochromer Innenausbau von Jean Verville in Montreal

Dorf unterm Dach

Penthouse von Gisbert Pöppler in Berlin

Penthouse von Gisbert Pöppler in Berlin

Dialog der Gegensätze

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Blanker Betonrahmen

Studio Okami renoviert eine Maisonette in Antwerpen

Studio Okami renoviert eine Maisonette in Antwerpen

Roter Hang ins Grüne

Gartenanbau in Belgien von Objekt Architecten

Gartenanbau in Belgien von Objekt Architecten

Neues Leben hinter alten Mauern

Umbau einer historischen Scheune von TYPE

Umbau einer historischen Scheune von TYPE

Beton trifft Reet

Farmhaus von NORRØN im dänischen Haderslev

Farmhaus von NORRØN im dänischen Haderslev

Mediterrane Moderne

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Retreat in der Mädchenschule

Umbau von Emma Martí Arquitectura auf Menorca 

Umbau von Emma Martí Arquitectura auf Menorca 

Küche als Ort der Begegnung

Erweiterung eines Wohnhauses aus den Dreißigerjahren

Erweiterung eines Wohnhauses aus den Dreißigerjahren

Schwimmendes Smart Home

Modernes Yachtdesign mit intelligenter KNX-Technik von JUNG

Modernes Yachtdesign mit intelligenter KNX-Technik von JUNG

Wohnstube im Loft

Sanierung einer Maisonettewohnung von DIIIP in Köln

Sanierung einer Maisonettewohnung von DIIIP in Köln

Zwischen Tradition und Avantgarde

Musterwohnung im Stil der Zwan­zi­ger­jah­re in Berlin von Fabian Freytag Studio

Musterwohnung im Stil der Zwan­zi­ger­jah­re in Berlin von Fabian Freytag Studio

Moderne Backsteinburg

Luftiger Ziegelbau in Vietnam von Tropical Space

Luftiger Ziegelbau in Vietnam von Tropical Space

Vom Lager zum Loft

Umnutzung einer Industriehalle von Allaround Lab in Barcelona

Umnutzung einer Industriehalle von Allaround Lab in Barcelona

Beton auf allen Ebenen

Brutalistischer Anbau von McLaren Excell in London

Brutalistischer Anbau von McLaren Excell in London

Blick in die Vergangenheit

Umbau eines Altbaus in Barcelona von Raúl Sánchez

Umbau eines Altbaus in Barcelona von Raúl Sánchez

Im Zentrum ein Garten

Umgebautes Wohnhaus von der Architektin Meirav Galan in Tel Aviv

Umgebautes Wohnhaus von der Architektin Meirav Galan in Tel Aviv

Farbe im Quadrat

Umbau einer Altbauwohnung in Sevilla von Studio NOJU

Umbau einer Altbauwohnung in Sevilla von Studio NOJU

Chalet am See

Das Atelier Leymarie Gourdon baut ein Holzhaus in Frankreich

Das Atelier Leymarie Gourdon baut ein Holzhaus in Frankreich

Skulpturaler Einbau

AACM gestaltet ein Studioapartment in Mailand

AACM gestaltet ein Studioapartment in Mailand

Im rechten Licht

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Sieben Beispiele der Verschattung in der Architektur

Bewohnbare Veranda

Klimatisch angepasstes Haus von Arquitectura-G in Barcelona

Klimatisch angepasstes Haus von Arquitectura-G in Barcelona

Fließende Fassade

Japanisches Einfamilienhaus vom Architekturbüro KACH

Japanisches Einfamilienhaus vom Architekturbüro KACH

Konzerthaus im Garten

Mit Robotertechnik hergestellter Holzbau von Automated Architecture

Mit Robotertechnik hergestellter Holzbau von Automated Architecture

Gelenktes Licht

Londoner Wohnhaus mit Verschattungstricks von McMahon Architecture

Londoner Wohnhaus mit Verschattungstricks von McMahon Architecture