Stories

Bewegung aus Licht

von Katja Neumann, 04.12.2009


Wenn es um Technik geht, neigt der Mensch dazu, Erklärungen haben zu wollen: Wie funktioniert das? Warum? Welche Voraussetzungen muss ich schaffen? Und welchen Vorteil bringt es mir? Diese Eigenheit führt besonders beim Licht zu einem gewissen Dilemma. Denn künstliches Licht ist einerseits das Produkt einer technischen Apparatur, andererseits ist es jedoch ausschließlich sinnlich erfahrbar. Um den Menschen die Möglichkeiten der organischen Leuchtdioden – kurz OLED – nicht nur argumentativ zu erläutern, sondern vor allem emotional erleben zu lassen, ging der Hersteller Philips einen außergewöhnlichen Weg. Das Unternehmen beauftragte dafür die Spezialisten von rAndom International, die bereits mit einigen Projekten für Aufsehen sorgten, in denen sie technische Innovationen der digitalen Welt spielerisch vermittelten. Das Ergebnis ist die Skulptur „You fade to light“, die erstmals im April 2009 auf der Mailänder Möbelmesse präsentiert wurde. Seit dem 11. November wird sie im Münchner Design-Museum Die Neue Sammlung ausgestellt.

Tanzend, winkend, mit den Armen wedelnd – so sieht man die Museumsbesucher in München zurzeit vor einer Wand aus spiegelblanken Plättchen stehen. Denn die Bewegungen bleiben nicht ohne Reaktion: Die interaktive, kinetische Lichtskulptur „You fade to light“ spiegelt zunächst die Bewegungen der Besucher und übersetzt sie anschließend in Lichtmomente. Auch ist es dem Besucher möglich, die leuchtende Wand durch seine Bewegungen für einen Moment auszuschalten – wie das geht und welche Reaktionen auf welche Bewegungen folgen, das muss man schon selbst herausfinden.

OLEDs machen es möglich


„You fade to light“ ist eine große Wand, die aus 900 extrem dünnen „Lumiblade“-OLED-Modulen besteht. OLED-Leuchten erzeugen Licht, indem Elektrizität durch zwei dünne Schichten organischer Halbleitermaterialien geführt wird. Dieses Material ist wiederum eingeschlossen in eine negativ aufgeladene Schicht aus Aluminium und einer positiv aufgeladenen, transparenten Schicht aus Indium-Zinn-Oxid. Dieses „Sandwich“ wird schließlich auf Glas oder ein anderes Trägematerial aufgebracht. Das Besondere am Licht der OLEDS ist, dass es über die gesamte Oberfläche des Trägermaterials strahlt. Zudem soll die Lichtqualität der des natürlichen Lichts sehr nahe kommen.

Spielen mit der Zukunftstechnologie

Um die Bewegungen der Benutzer der „You fade to light“-Installation schließlich auf die OLED-Wand übertragen zu können, wurde hinter der Wand eine für den Benutzer nicht sichtbare Kamera angebracht. Diese zeichnet die Bewegungen per Video auf. Das Video wird anschließend in die eigens entwickelte Software eingespeist und die Lichtabfolge auf der OLED-Wand generiert – oder auch die dementsprechenden Schatten. Über die Software kann auch die Helligkeit der OLEDs gesteuert werden.
So lässt also die Interaktion mit dem Benutzer auf der Wand ein Spiel aus Licht entstehen, was dazu führt, dass sogar in weniger technik-affinen Menschen der Spieltrieb erwacht. Der Benutzer erfährt auf beiläufige und zugleich interaktive Weise, welche Möglichkeiten schon heute in der Zukunftstechnologie OLED stecken. Und dass Technik tatsächlich Spaß machen kann.

Die Entwickler

Entwickelt wurde „You fade to light“ von dem in London und Berlin beheimateten Designkollektiv rAndom International. Philips beauftragte die Firma 2007, eine Lichtinstallation für Philips „Lumiblade“ zu entwerfen, welche die neuartigen und ungewöhnlichen Möglichkeiten der OLED-Technologie einer breiten Öffentlichkeit vermitteln kann. Die drei rAndom International-Gründer Stuart Wood, Flo Ortkass und Hannes Koch waren nicht zuletzt wegen ihres experimentellen Designansatzes die richtige Wahl für dieses Projekt. So arbeiteten sie zuvor bereits unter anderem mit Olafur Eliasson, Philips Design oder den BBC research laboratories zusammen. Seit 2005 lehren die rAndom-Mitglieder außerdem am Royal College of Art in London.

Die Ausstellung „You fade to light“ ist noch bis zum 7. Februar 2010 im Museum Die Neue Sammlung in der Pinakothek der Moderne in München zu sehen – und zu erleben.


Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Die Neue Sammlung

www.die-neue-sammlung.de

Philips Lumiblade

www.lumiblade.com

rAndom International

www.random-international.com

Philips Live

Video zur „You fade to light“-Installation

:http://live.philips.com

BauNetz Wissen

OLED

www.baunetzwissen.de

Mehr Stories

Gelebte Leidenschaft

Imagefilm von JUNG über Qualität, Fortschritt und gutes Design

Imagefilm von JUNG über Qualität, Fortschritt und gutes Design

Spektrale Inspirationen

Mehr Gestaltungsfreiheit in der Architekturbeleuchtung

Mehr Gestaltungsfreiheit in der Architekturbeleuchtung

Neues Licht

Wie dekorative Leuchten den Wohnraum aktivieren

Wie dekorative Leuchten den Wohnraum aktivieren

Ausgezeichnete Lichtplanung

Bartenbach gewinnt den Deutschen Lichtdesign-Preis 2021

Bartenbach gewinnt den Deutschen Lichtdesign-Preis 2021

3 Days of Design 2021

Die Highlights aus Kopenhagen

Die Highlights aus Kopenhagen

Zeitloser Funktionalismus

Mid-Century in der zeitgenössischen Innenarchitektur

Mid-Century in der zeitgenössischen Innenarchitektur

Supersalone 2021

Die Highlights aus Mailand

Die Highlights aus Mailand

Vielseitig schalten

Die Serie LS mit LS 990 von Jung

Die Serie LS mit LS 990 von Jung

Maßstab Mensch

Rückblick auf unsere Veranstaltung zu Themen der Innenarchitektur

Rückblick auf unsere Veranstaltung zu Themen der Innenarchitektur

Gib Stoff!

Diese Textilien können mehr als nur gut aussehen

Diese Textilien können mehr als nur gut aussehen

Renaissance der Schalter

Zukunftsgerichtete Gebäudetechnik jenseits des Smart Home

Zukunftsgerichtete Gebäudetechnik jenseits des Smart Home

Best-of Salone del Mobile

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Material der Wahl

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Metallische Metamorphosen

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Best-of Glasleuchten

Glas erobert die Leuchtenindustrie

Glas erobert die Leuchtenindustrie

Neustart in Mailand

Streifzug durch die Milano Design City 2020

Streifzug durch die Milano Design City 2020

German Design Graduates 2020

Award geht in die zweite Runde

Award geht in die zweite Runde

Deutscher Lichtdesign-Preis 2020

Die Shortlist der Jubiläumsausgabe steht

Die Shortlist der Jubiläumsausgabe steht

Best-of Leuchten 2020

Licht im Dunkel der Produktneuheiten

Licht im Dunkel der Produktneuheiten

Wohnratgeber 20: Licht im Freien

Von illuminierten Bäumen zu effektvoll inszenierten Häuserwänden

Von illuminierten Bäumen zu effektvoll inszenierten Häuserwänden

An die Wand gebeamt

Jung launcht digitales AR-Planungstool

Jung launcht digitales AR-Planungstool

Salone del Mobile 2020 wird verschoben

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Light + Building auf September 2020 verschoben

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus

Symphonien des humanoiden Lichts

Ein Trendbericht aus der Leuchtenindustrie

Ein Trendbericht aus der Leuchtenindustrie

Symbiose aus Technik und Design

Die Working Light-Kollektion von Kai Byok

Die Working Light-Kollektion von Kai Byok

Zeitlosigkeit als gestalterisches Leitmotiv

Die Living Light-Kollektion von Byok

Die Living Light-Kollektion von Byok

Vermächtnis einer Lichtgestalt

Retrospektive Ingo Maurer intim. Design or what?

Retrospektive Ingo Maurer intim. Design or what?

Ingo Maurer: Pionier des Lichts

Nachruf zum Tod von Ingo Maurer.

Nachruf zum Tod von Ingo Maurer.

Meister der Beleuchtung

Herausragend inszeniert: der Deutsche Lichtdesign-Preis.

Herausragend inszeniert: der Deutsche Lichtdesign-Preis.

Euroluce 2019: Best-of Licht & Leuchten

Die schönsten Produkte und Inszenierungen von der Mailänder Licht- und Leuchtenmesse – in drei Bildergalerien zum Durchklicken.

Die schönsten Produkte und Inszenierungen von der Mailänder Licht- und Leuchtenmesse – in drei Bildergalerien zum Durchklicken.