Stories

Parallels: Im Lichttunnel

Schweben im Licht: Installation von United Visual Artists in Mailand.

von Jasmin Jouhar, 30.04.2014

Auch die Automarke Mini war 2014 wieder mit einem eigenen Auftritt bei der Mailänder Möbelmesse dabei. Dieses Mal hatte das Unternehmen das Londoner Kunst- und Designkollektiv United Visual Artists (UVA) engagiert, das mit Parallels eine seiner typischen Licht- und Soundinstallationen entwickelte und damit eine Lagerhalle an der Porta Genova in einen sphärischen Erlebnisraum verwandelte.

Der Geruch von Trockeneisnebel war das erste, was einem beim Betreten der düsteren Halle auffiel. Die eigentliche Sensation dagegen brauchte etwas länger, um sich ins Bewusstsein zu schieben. Schließlich dauerte es einige Momente, bis sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnten. Aber dann konnte man eintauchen in Parallels, in die meditative Installation aus Licht, Sound und Bewegung von UVA. Drei nebeneinander angeordnete Ringe strahlten zehn Meter tiefe Lichttunnel in den Raum ab, die in Interaktion mit den Bewegungen der Besucher Farbe und Form wechselten. Die Tonspur lieferte sphärische Klänge dazu. Obwohl lediglich aus immateriellem Licht bestehend, schienen die Tunnel tatsächliche Grenzen im Raum zu setzen. Man musste sich beinahe überwinden, sie zu durchschreiten.

Ein Raum im Ring
Losgelöst von der gewohnten Wahrnehmung von Raumgrenzen, Wänden oder Fußboden, verlieh Parallels dem Besucher für ein paar Momente tatsächlich das Gefühl zu schweben. Bei der Gestaltung der Installation griff das Team von UVA ein zentrales Element des neuen Innenraum-Designs von Mini auf: den leuchtenden LED-Ring. Der Ring ist Teil des Interface und vernetzt Fahrer und Auto visuell. „Wir fanden es sehr spannend als Inspirationsgeber für eine Installation eine Technologie zu verwenden, die so erfolgreich das Thema Connectivity repräsentiert“, so Matthew Clark, Creative Director bei UVA in der Presseerklärung. „Mini Connected physisch erlebbar zu machen und auf unsere Arbeit zu übertragen, war für uns eine inspirierende Herausforderung.“ Auf jeden Fall ist UVA mit Parallels eines der schönsten Raumerlebnisse des diesjährigen Salone del Mobile gelungen.

Ein Making-Of-Film zur Parallels-Installation

Alle Beiträge aus unserem großen Themenspecial Salone 2014 lesen Sie hier.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

United Visual Artists

www.uva.co.uk

Salone del Mobile 2014

Das große Designlines Special mit Persönlichkeiten, Trends und jeder Menge neuen Produkten

www.designlines.de

Mehr Stories

Hyper, Hyper

Der Concorso d’Eleganza rehabilitiert die Autos der Neunzigerjahre

Der Concorso d’Eleganza rehabilitiert die Autos der Neunzigerjahre

Revival im Raster

Quadratische Fliesen erobern die Interiorwelt

Quadratische Fliesen erobern die Interiorwelt

Zeitloser Funktionalismus

Mid-Century in der zeitgenössischen Innenarchitektur

Mid-Century in der zeitgenössischen Innenarchitektur

Supersalone 2021

Die Highlights aus Mailand

Die Highlights aus Mailand

Aufstieg der Superkisten

Spektakuläre Biwakarchitektur im Hochgebirge

Spektakuläre Biwakarchitektur im Hochgebirge

Kontext statt White Cube

Designmesse Nomad im größten Engadiner Patrizierhaus

Designmesse Nomad im größten Engadiner Patrizierhaus

Maßstab Mensch

Rückblick auf unsere Veranstaltung zu Themen der Innenarchitektur

Rückblick auf unsere Veranstaltung zu Themen der Innenarchitektur

Roboter, Cyborgs, Urhütten

Die Architekturbiennale 2021 in Venedig

Die Architekturbiennale 2021 in Venedig

Tradition im Bruch

Marmor auf der Kykladeninsel Tinos

Marmor auf der Kykladeninsel Tinos

Best-of Salone del Mobile

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Die Höhlenhäuser von Hormus

Eine Touristensiedlung im Persischen Golf von ZAV Architects

Eine Touristensiedlung im Persischen Golf von ZAV Architects

Neustart in Mailand

Streifzug durch die Milano Design City 2020

Streifzug durch die Milano Design City 2020

German Design Graduates 2020

Award geht in die zweite Runde

Award geht in die zweite Runde

Atmosphärische Zeiten

Hermann August Weizenegger im Kunstgewerbemuseum in Berlin

Hermann August Weizenegger im Kunstgewerbemuseum in Berlin

Landschaft und Kunst

Ausstellung Solo Group Show im spanischen Hinterland

Ausstellung Solo Group Show im spanischen Hinterland

Visuelle Poolparty

Die Publikation Lido ist eine Ode an das gezähmte Wasser

Die Publikation Lido ist eine Ode an das gezähmte Wasser

Smarte Pedale

Fahrräder sind das Transportmittel der Stunde

Fahrräder sind das Transportmittel der Stunde

Rollende Schönheiten

Seit 90 Jahren entwirft Pininfarina Träume für die Straße 

Seit 90 Jahren entwirft Pininfarina Träume für die Straße 

Schlafen bei den Stars

Unterwegs in den Hotels berühmter Architekten

Unterwegs in den Hotels berühmter Architekten

Heiter bis wolkig

Drei Fotografen auf Deutschlandreise

Drei Fotografen auf Deutschlandreise

Die Kunst der Isolation

Mikroarchitekturen als Orte der Inspiration

Mikroarchitekturen als Orte der Inspiration

Sammeln, schreddern, plotten

The New Raw produziert Outdoor-Möbel aus Plastikabfällen

The New Raw produziert Outdoor-Möbel aus Plastikabfällen

Normale Abnormität

Designstadt Mailand steht plötzlich still

Designstadt Mailand steht plötzlich still

Salone del Mobile 2020 wird verschoben

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Made in Ukraine

Von der Terra Incognita zur boomenden Kreativwirtschaft

Von der Terra Incognita zur boomenden Kreativwirtschaft

Grüezi Zürich!

Eine Reise an die Limmat mit Architektur- und Designtrouvaillen

Eine Reise an die Limmat mit Architektur- und Designtrouvaillen

Mythos Palm Springs

Modernism Week Preview in der Wüstenstadt

Modernism Week Preview in der Wüstenstadt

Zweite Ernte: Biomaterialien auf dem LDF

Leder aus Palmen, kunterbuntes Mais-Furnier und Plastik aus Pommes.

Leder aus Palmen, kunterbuntes Mais-Furnier und Plastik aus Pommes.

Jean Molitor: Dokumentarist der Moderne

Jean Molitor bereist die ganze Welt, um zu dokumentieren, wie sich die architektonische Moderne ausbreitete.

Jean Molitor bereist die ganze Welt, um zu dokumentieren, wie sich die architektonische Moderne ausbreitete.

Strandbiester: Theo Jansens kinetische Giganten

Habitat Nordseeküste: Die Evolution der Maschinenwesen

Habitat Nordseeküste: Die Evolution der Maschinenwesen