Stories

Parallels: Im Lichttunnel

Schweben im Licht: Installation von United Visual Artists in Mailand.

von Jasmin Jouhar, 30.04.2014

Auch die Automarke Mini war 2014 wieder mit einem eigenen Auftritt bei der Mailänder Möbelmesse dabei. Dieses Mal hatte das Unternehmen das Londoner Kunst- und Designkollektiv United Visual Artists (UVA) engagiert, das mit Parallels eine seiner typischen Licht- und Soundinstallationen entwickelte und damit eine Lagerhalle an der Porta Genova in einen sphärischen Erlebnisraum verwandelte.

Der Geruch von Trockeneisnebel war das erste, was einem beim Betreten der düsteren Halle auffiel. Die eigentliche Sensation dagegen brauchte etwas länger, um sich ins Bewusstsein zu schieben. Schließlich dauerte es einige Momente, bis sich die Augen an die Dunkelheit gewöhnten. Aber dann konnte man eintauchen in Parallels, in die meditative Installation aus Licht, Sound und Bewegung von UVA. Drei nebeneinander angeordnete Ringe strahlten zehn Meter tiefe Lichttunnel in den Raum ab, die in Interaktion mit den Bewegungen der Besucher Farbe und Form wechselten. Die Tonspur lieferte sphärische Klänge dazu. Obwohl lediglich aus immateriellem Licht bestehend, schienen die Tunnel tatsächliche Grenzen im Raum zu setzen. Man musste sich beinahe überwinden, sie zu durchschreiten.

Ein Raum im Ring
Losgelöst von der gewohnten Wahrnehmung von Raumgrenzen, Wänden oder Fußboden, verlieh Parallels dem Besucher für ein paar Momente tatsächlich das Gefühl zu schweben. Bei der Gestaltung der Installation griff das Team von UVA ein zentrales Element des neuen Innenraum-Designs von Mini auf: den leuchtenden LED-Ring. Der Ring ist Teil des Interface und vernetzt Fahrer und Auto visuell. „Wir fanden es sehr spannend als Inspirationsgeber für eine Installation eine Technologie zu verwenden, die so erfolgreich das Thema Connectivity repräsentiert“, so Matthew Clark, Creative Director bei UVA in der Presseerklärung. „Mini Connected physisch erlebbar zu machen und auf unsere Arbeit zu übertragen, war für uns eine inspirierende Herausforderung.“ Auf jeden Fall ist UVA mit Parallels eines der schönsten Raumerlebnisse des diesjährigen Salone del Mobile gelungen.

Ein Making-Of-Film zur Parallels-Installation

Alle Beiträge aus unserem großen Themenspecial Salone 2014 lesen Sie hier.

Links

United Visual Artists

www.uva.co.uk

Salone del Mobile 2014

Das große Designlines Special mit Persönlichkeiten, Trends und jeder Menge neuen Produkten

www.designlines.de

Mehr Stories

Rollende Schönheiten

Seit 90 Jahren entwirft Pininfarina Träume für die Straße 

Schlafen bei den Stars

Unterwegs in den Hotels berühmter Architekten

Heiter bis wolkig

Drei Fotografen auf Deutschlandreise

Sammeln, schreddern, plotten

The New Raw produziert Outdoor-Möbel aus Plastikabfällen

Normale Abnormität

Designstadt Mailand steht plötzlich still

Salone del Mobile 2020 wird verschoben

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Made in Ukraine

Von der Terra Incognita zur boomenden Kreativwirtschaft

Karpatische Erzählungen

Eine Kollektion, die ukrainische Geschichte konserviert

Aesop

Eine Erfolgsgeschichte der Individualität

Märchenhafte Installation

Oki Satos Blütenmeer aus Regentropfen in Paris

Grüezi Zürich!

Eine Reise an die Limmat mit Architektur- und Designtrouvaillen

Mythos Palm Springs

Modernism Week Preview in der Wüstenstadt

Zweite Ernte: Biomaterialien auf dem LDF

Leder aus Palmen, kunterbuntes Mais-Furnier und Plastik aus Pommes.

Jean Molitor: Dokumentarist der Moderne

Jean Molitor bereist die ganze Welt, um zu dokumentieren, wie sich die architektonische Moderne ausbreitete.

Strandbiester: Theo Jansens kinetische Giganten

Habitat Nordseeküste: Die Evolution der Maschinenwesen.

California Modernism in L.A.

Eine Architekturtour durch Los Angeles.

Kulturhauptstadt Adieu?

Die Auswirkung der neuen Kulturpolitik Brasiliens auf die Arbeit der Kulturschaffenden in Brasilien

Paula Juchem: Grenzerfahrung Keramik

Paula Juchem: von der Illustration zum keramischen Objekt.

Concorso d'Eleganza 2019: Von Elvis bis Karajan

Wettbewerb der Eleganz: das wichtigste Oldtimer-Treffen der Welt am Comer See

Grenzenlos: Ausstellung in Tokio

Eine einzigartige psychedelische Welt aus Lichtprojektionen vom Künstlerkollektiv teamLab.

Interzum 2019: Innovationen an der Basis

Die Designthemen der Zukunft auf der interzum 2019.

Die Relikte des Homo Collector

Von der Liebe zum Sammeln: Objekte aus Schlümpfen und Streichholzbriefchen.

Symphonie des Alltags

Sound of Design: Ausstellung zum Hören.

Summit #8: Gastfreundschaft heute!?

Ultima Thule

Dünnes Eis: Henrik Saxgren dokumentiert den nördlichsten Punkt vor dem Ende der Welt.

Nendo in Köln

Oki Sato ist AW-Designer des Jahres 2019!

IRL-Brille – Abschalten

Wie sie sehen, sehen sie nichts. Mit der dieser Brille werden Screens und Monitore ausblendet.

Promenades

„Wir suchen keine endgültigen Konzepte.“

Minimalismus aus Leder: Dieter Rams & Tsatsas

So wenig Design wie möglich: Das Handtaschenmodell 931 von Dieter Rams ist jetzt bei Tsatsas erhältlich.

The Botanical Room

Das Comeback der Zimmerpflanze beginnt online, und plötzlich ist es wieder cool, grüne Geschöpfe als Mitbewohner zu haben.