Projekte

Archaische Architektur

Yogastudio in São Paulo von MNMA Studio

MNMA entwarf ein Yogastudio in der Millionenmetropole São Paulo, das dank erdiger Materialien, einer schlichten Farbpalette und seltenen exotischen Pflanzen zum Refugium wird.

von Nina C. Müller, 25.09.2020

Mit mehr als 11 Millionen Einwohnern ist São Paulo die größte Stadt Brasiliens. Inmitten des geschäftigen Wirtschafts-, Finanz- und Kulturzentrums des Landes entwarfen die Architekten von MNMA Studio einen Ruhepol, der Yoga, Wellness und Gastronomie vereint. Das Dois Trópicos sollte ein Ort werden, an dem die Gäste sich Zeit für sich nehmen können, sagen die Bürogründer Andre Pepato und Mariana Schmidt.

Dabei wirkt der Bau von außen eher unscheinbar: Eine Falttür aus halbtransparenten Polycarbonatplatten umschließt die urbane Oase. „Diese Paneele wurden in Aluminiumrahmen montiert, die sich drehen und schieben, um unterschiedliche Öffnungsmuster zu erzeugen“, erklären die Architekten, die damit Sonnenlicht und Wind hereinlassen und eine künstliche Klimaanlage überflüssig machen wollten.

Erdige Sinneserfahrung
Während der Außenraum mit Metall und Kunststoff eher technisch-funktional und leicht anmutet, wartet das Innere mit einer gänzlich gegensätzlichen Gestaltung auf. Hier wird es organisch und traditionell, bisweilen sogar archaisch. „Die Möbel und das gesamte Erdgeschoss bestehen aus handgefertigten Ziegeln, die von lokalen Handwerkern hergestellt wurden“, kommentieren Pepato und Schmidt.

Bewusst entschieden sie sich für eine einheitliche Gestaltung. Allerdings wurden die verwendeten Ziegel so gefertigt, dass sie leicht unterschiedliche Erdtöne und Texturen aufweisen. Diese schönen Details in den Räumen sollen die Sinne der Besucher ansprechen. Außerdem entstünde der Effekt, dass Wände, Decken und Böden nicht wie Abgrenzungen, sondern wie Leinwände für das Sonnenlicht erscheinen, auf denen es sich in variierenden Formen ausdrücke, berichtet das Duo. Und selbst der Geruchssinn wird angesprochen: Bei Regen steigt der Geruch von Erde empor.

Markant und monumental
Vom Eingangsbereich aus staffeln sich die verschiedenen Funktionen. Hinter dem Foyer erreicht man eine Lounge, in dem ein freistehender Waschtisch steht; das Restaurant und Nass- und Wellnesszonen sind daran angeschlossen. Das Konzept umfasse einen hybriden Raum, in dem es keine Bestimmung oder Begrenzungen gebe, sagen Pepato und Schmidt. Sichtbar wird dieser Gedanke an der gleichen Farb- und Materialpalette, die sich in allen Räumen wiederfindet.

Am Eingang wartet eine Wendeltreppe aus Beton. Sie führt zu den Trainingsräumen in den ersten Stock und sorgt mit ihrem schwungvollen Volumen und ihrer monumentalen Form für einen markanten ersten Eindruck. Kunstvoll wirken auch die bauchigen Vasen und kunsthandwerklich hergestellten Objekte, die sich harmonisch in die Ton in Ton gehaltene Gestaltung von Wasch- und Wellnessbereichen einfügen. Seltene exotische Pflanzen, die im Dois Trópicos erworben werden können, bilden lebendige Kontraste.

Auf das Wesentliche reduziert
Durch einen kreisrunden Durchbruch und eine geometrisch geformte Treppe gelangen die Gäste in den etwas vertieft liegenden Gastronomiebereich. Nach oben hin verglast, sollte er den Effekt eines offenen Raumes hervorrufen. Hier wird die Sicht auf Himmel und Pflanzen frei. Den Eindruck eines Innenhofs untermauert auch der mit Kieselsteinen versehene Fußboden. Obwohl die Innenarchitektur mit wenigen geometrischen Grundformen und einer auf das Wesentliche reduzierten Möblierung minimalistisch bleibt, gelang den Planern von MNMA Studio so eine warme, lebendige und natürliche Atmosphäre.

Materialien, Objekte und Pflanzen wirken wie aus einer anderen Zeit und lassen die Großstadt für einen Moment aus dem Blick rücken. Nicht Perfektion, sondern eine authentische Umgebung sowie ein wohnliches Erlebnis waren die Ziele von Andre Pepato und Mariana Schmidt. Tatsächlich ist ihnen mit dem Dois Trópicos ein Refugium gelungen, in dem nichts von der Erholung ablenkt.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Projektarchitekten

MNMA Studio

www.mnma.com.br

Mehr Projekte

Die Kaffeewerkstatt

Rösterei und Café von Alice D’Andrea in Vancouver

Rösterei und Café von Alice D’Andrea in Vancouver

Klangreise in die Vergangenheit

Umbau des Stadtcasino Basel von Herzog & de Meuron

Umbau des Stadtcasino Basel von Herzog & de Meuron

Shopping unterm Regenbogen

Die Shanghai Joy City Kid's World von Arizon Design

Die Shanghai Joy City Kid's World von Arizon Design

Co-Working am Strand

Multifunktionales Café in Sydney von Alexander &CO.

Multifunktionales Café in Sydney von Alexander &CO.

Gepflegte Geometrien

Kosmetikboutique in Belgrad von Autori

Kosmetikboutique in Belgrad von Autori

Fusionsküche und Möbelmix

Zu Besuch im Restaurant Gioias in Rheinau

Zu Besuch im Restaurant Gioias in Rheinau

Portugiesisches Dorfhotel

Modernisierung einer ehemaligen Bäckerei von Pereira Miguel Arquitectos

Modernisierung einer ehemaligen Bäckerei von Pereira Miguel Arquitectos

Das Höhlenhaus

Ferienwohnungen auf Santorini von Kapsimalis Architects

Ferienwohnungen auf Santorini von Kapsimalis Architects

Ein Haus als weiße Leinwand

Residenz in Singapur von Ministry of Design

Residenz in Singapur von Ministry of Design

Blech trifft Brillen

Ace & Tate Store in Nürnberg von Studio Weiss-heiten

Ace & Tate Store in Nürnberg von Studio Weiss-heiten

Slowakische Ziegel

Ehemalige Ziegelei mit neuem Anbau von Architekti B.K.P.Š.

Ehemalige Ziegelei mit neuem Anbau von Architekti B.K.P.Š.

Betonvilla im Dschungel

Casa Bautista von Productora in Tulum

Casa Bautista von Productora in Tulum

Kleinod aus Stein und Holz

Hotelumbau in Spanien von Francesc Rifé Studio

Hotelumbau in Spanien von Francesc Rifé Studio

Ferien mit Michele De Lucchi

Nachhaltige Urlaubsarchitekturen in Südtirol

Nachhaltige Urlaubsarchitekturen in Südtirol

Prouvés Erbe

Flexibles Wohnkonzept in Katalonien von Aixopluc

Flexibles Wohnkonzept in Katalonien von Aixopluc

Wie Winzer wohnen

Historischer Gutshof von destilat in Wohnhaus und Weinmanufaktur verwandelt

Historischer Gutshof von destilat in Wohnhaus und Weinmanufaktur verwandelt

Imagination der Wirklichkeit

Verwandlung eines Ritterguts von Schoper.Schoper Architekten im Elbsandsteingebirge

Verwandlung eines Ritterguts von Schoper.Schoper Architekten im Elbsandsteingebirge

Interieur à la Parisienne

Mondäne Boutique von Sebastian Zenker in München

Mondäne Boutique von Sebastian Zenker in München

Weinprobe im Holzstadel

Weingut am Bodensee von Ludescher + Lutz Architekten

Weingut am Bodensee von Ludescher + Lutz Architekten

Hinter alten Reben

Umbau eines Winzerhauses an der Mosel zu Ferienapartments

Umbau eines Winzerhauses an der Mosel zu Ferienapartments

Eklektisch baden gehen

Das Apartmenthotel Nadler Hof auf Usedom

Das Apartmenthotel Nadler Hof auf Usedom

Campus der schönen Dinge

Die Transformation eines pragmatischen Tagungshauses zum Boutique-Hotel

Die Transformation eines pragmatischen Tagungshauses zum Boutique-Hotel

Tiny Houses mit Geschichte

Umbau von historischen Kleinsthäusern in Kyritz

Umbau von historischen Kleinsthäusern in Kyritz

Tradition und Transformation

Modernisierung eines oberbayerischen Einfirsthofs

Modernisierung eines oberbayerischen Einfirsthofs

Ikonische Inszenierung

Nike-Shop von Elena Salmistraro in Florenz

Nike-Shop von Elena Salmistraro in Florenz

Intervention am Lagerfeuer

Ein Grillplatz in Shenzhen

Ein Grillplatz in Shenzhen

Versteck am See

Kleine Fischerhütte in Norwegen von Gartnerfuglen Arkitekter und Mariana de Delás

Kleine Fischerhütte in Norwegen von Gartnerfuglen Arkitekter und Mariana de Delás

Zwischen den Räumen

Ein Hotel von Claesson Koivisto Rune in Tokio

Ein Hotel von Claesson Koivisto Rune in Tokio

Mit OMA baden gehen

Ein Resort auf Bali von Office for Metropolitan Architecture, das sich nicht abschirmt

Ein Resort auf Bali von Office for Metropolitan Architecture, das sich nicht abschirmt

Ein Gebäude als Geste

Geschwungene Touristeninformation von MoDus Architects in Brixen

Geschwungene Touristeninformation von MoDus Architects in Brixen