Projekte

Berliner Mauern

Wie zwei Berliner Architekten diesen Altbau respektvoll sanieren und zeitgenössisch aufwerten.

von Nina C. Müller, 05.05.2015

Auf gar keinen Fall zu glatt, zu gleichmäßig und zu einheitlich – so der Anspruch der Architekten Marc Benjamin Drewes und Thomas Schneider beim Umbau einer Altbauwohnung in Berlin-Moabit. Beauftragt von einem internationalen Künstlerpaar, wählten sie hier eine „Politik der kleinen Schritte“.

Der Berliner Wohnungsmarkt ist, wie viele Bewohner der hauptstädtischen Szene-Kieze tagein tagaus erfahren, ein hartes Pflaster. Oft veranlassen Investoren umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen und Luxussanierungen, die die Mieten nicht selten um das Fünffache steigen lassen und Gebäuden so kreativen Namen wie Stonehill GardensFinest-Living oder A Space verpassen. Drewes und Schneider setzten für die Renovierung dieser Altbauwohnung eher auf behutsame Eingriffe.

Undercover
Ihr Ziel sei es, so die Architekten, den „besonderen Altbaucharakter“ zu bewahren und seine „verdeckten Qualitäten“ hervorzuheben. In Handarbeit musste dafür zunächst der original erhaltene Stuck von den Farbschichten vorangegangener Renovierungen befreit werden. Völlig unerwartet kamen dabei originale Deckenbemalungen zum Vorschein. An dieser Stelle war klar: Statt alles – wie üblich – wieder in Weiß zu tünchen, beließen sie die Decke in ihrem rohen, unbehandelten Zustand. So werden die Räume durch die lebendigen, charaktervollen Strukturen geprägt. Die Wände hingegen verputzten sie mit Kalkzement, der für eine einheitliche, aber natürliche, leicht unregelmäßige Oberfläche sorgt.

Auf dem Boden der Tatsachen
Auch die Holzdielen und das Parkett aus Eichenholz bedurften keiner großen Eingriffe. In Bädern und Schlafzimmer, den Räumen, in denen es keinen Stuck gibt, legten sie Zementfliesen aus. In leuchtenden Tönen gefärbt und in grafischen Mustern angeordnet, schaffen diese nicht nur ein Kontrastprogramm zum Rest der eher sachlich gehaltenen Wohnung. Durch eine bestimmte Anordnung der blauen, weißen und roten Rauten-Kacheln entsteht so ein lebendiger 3D-Effekt auf dem Fußboden.

Feine Selektion
„Ansonsten sind die Räume pur und detaillos gehalten“, berichtet das Duo. So verzichteten sie etwa komplett auf eine Sockelleiste. Stattdessen kommt ein unauffälliger Spezialanstrich zum Einsatz. Die weißen Türen zum Badezimmer sind bündig in die ebenfalls helle Wand eingelassen und schließen optisch ab. Lediglich einige wenige ausgesuchte Möbel prägen das Interieur. Hier kommen die Kunstobjekte und die extravaganten Leuchten der Bauherren schön zur Geltung. Eine marokkanische Holztür sorgt für einen charmanten Übergang zwischen dem alten und neuen Teil des Altbaus. Auf diese Weise gelang den beiden Berliner Architekten mit wenigen Mitteln ein Umbau, der das Alte respektvoll bewahrt und mittels zeitgenössischer Details gekonnt in den Vordergrund hebt.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Marc Benjamin Drewes

Projektarchitekt

www.marcdrewes.com

Thomas Schneider

Projektarchitekt

www.schneideroelsen.com

Mehr Projekte

Haus der Lichtringe

Maßgeschneiderte Beleuchtungslösungen im CSSB in Hamburg

Maßgeschneiderte Beleuchtungslösungen im CSSB in Hamburg

Helle Hightech-Forscherwelt

Beleuchtung des Biozentrums Basel von Licht Kunst Licht

Beleuchtung des Biozentrums Basel von Licht Kunst Licht

Kubus aus Kalkstein

Erweiterung des Kunsthauses Zürich von David Chipperfield Architects Berlin

Erweiterung des Kunsthauses Zürich von David Chipperfield Architects Berlin

Das Laternen-Loft

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Architekturikone in neuem Licht

Denkmalgerechte Beleuchtung der Neuen Nationalgalerie von Arup

Denkmalgerechte Beleuchtung der Neuen Nationalgalerie von Arup

Multifunktionales Minihaus

Smart wohnen auf 35 Quadratmetern

Smart wohnen auf 35 Quadratmetern

Mehr Raum auf kleiner Fläche

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Lachsrote Unterwasserwelt

Sushi-Restaurant Nómada Chiado von Spacegram in Lissabon

Sushi-Restaurant Nómada Chiado von Spacegram in Lissabon

Die Welt als Modell

Ein Museum für Architekturmodelle in Shanghai 

Ein Museum für Architekturmodelle in Shanghai 

Logis in der Höhle

Jean Nouvels Sharaan Resort in der saudi-arabischen Wüste

Jean Nouvels Sharaan Resort in der saudi-arabischen Wüste

Sakrales Flimmern

Das Taiyuan FAB Cinema von X+Living

Das Taiyuan FAB Cinema von X+Living

Großstadt in der Provinz

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Smartes Landleben

Modernes Cottage von AMPS Arquitectura & Diseño in englischer Hügellandschaft

Modernes Cottage von AMPS Arquitectura & Diseño in englischer Hügellandschaft

Sonnenaufgang im Flughafen

Lounge am Airport Platov von VOX Architects

Lounge am Airport Platov von VOX Architects

Ferien am Fluss

Urlaubsdomizil von mf+arquitetos in Brasilien

Urlaubsdomizil von mf+arquitetos in Brasilien

Raum für Forschung

Inspirierend beleuchtetes Arbeitsumfeld in Zürich

Inspirierend beleuchtetes Arbeitsumfeld in Zürich

Schwebende Gärten

Maggie’s Centre in Leeds nach Plänen von Thomas Heatherwick

Maggie’s Centre in Leeds nach Plänen von Thomas Heatherwick

Neues Wohnen, alter Kern

Modernisierungskonzepte von CaSA in Barcelona

Modernisierungskonzepte von CaSA in Barcelona

Fenster zur Welt

Villa Bloch in Poitiers von Nicolas Dorval-Bory und Studio vorbot

Villa Bloch in Poitiers von Nicolas Dorval-Bory und Studio vorbot

Australisches Strandhaus

Anbau in Fremantle von David Barr Architects

Anbau in Fremantle von David Barr Architects

Sinnlicher Brutalismus

Neubau von Studio Rick Joy in Mexiko-Stadt

Neubau von Studio Rick Joy in Mexiko-Stadt

Jenseits der Norm

XYZ Lounge von Künstler und Architekt Didier Fiúza Faustino in Gent

XYZ Lounge von Künstler und Architekt Didier Fiúza Faustino in Gent

Nuancen der Durchlässigkeit

Die Boutique des jungen Modelabels Geijoeng in Shenzhen

Die Boutique des jungen Modelabels Geijoeng in Shenzhen

Geometry of Light

Luftwerk beleuchtet das Farnsworth House als Kunstwerk

Luftwerk beleuchtet das Farnsworth House als Kunstwerk

Galaktisches Dinner

Inneneinrichtung für ein Restaurant in Mexiko-Stadt

Inneneinrichtung für ein Restaurant in Mexiko-Stadt

Light Falls

Flow Architecture und Magrits in einem Londoner Reihenhaus

Flow Architecture und Magrits in einem Londoner Reihenhaus

Architektur der Schwerelosigkeit

Ein Münchner Dachausbau von Pool Leber Architekten

Ein Münchner Dachausbau von Pool Leber Architekten

Formen des Lichts

Einfamilienhaus in Melbourne von Layan

Einfamilienhaus in Melbourne von Layan

In perfektem Licht

Das dänische Skou-Institut für Biomedizin von Cubo

Das dänische Skou-Institut für Biomedizin von Cubo

Theaterhimmel

Lichtinstallation von Ingo Maurer im Münchner Residenztheater

Lichtinstallation von Ingo Maurer im Münchner Residenztheater