Projekte

Blech trifft Brillen

Ace & Tate Store in Nürnberg von Studio Weiss-heiten

Die niederländische Eyewear-Marke Ace & Tate ist mit mehr als 20 Filialen in Deutschland auf stetem Expansionskurs. Weiss-heiten Studio aus Berlin gestaltete die Nürnberger Filiale mit Referenz an die Geschichte der Stadt als Blechspielzeug- und Fachwerkmetropole.

von Judith Jenner, 10.09.2020

Die Planung: Konzeption aus der Ferne
Es musste schnell gehen, als Birgit Kohlhaas mit ihrem Studio Weiss–heiten die neue Filiale von Ace & Tate in Nürnberg entwarf. Gerade einmal vier Wochen hatten sie für die Planungsphasen 0 bis 3. Das erste Konzept wurde sogar per Zoom mit dem in Amsterdam ansässigen Kunden entwickelt – von Ubud auf Bali aus, wo das Team von Weiss–heiten zu dieser Zeit arbeitete und Workshops für junge Architekten anbot „Ein Besuch vor Ort war zu diesem Zeitpunkt nicht möglich. Wir haben die Tin-Toy-Story aus der Ferne auf der Basis von Fotos, Videos und Grundrissen konzipiert“, erklärt Birgit Kohlhaas. Eine absolute Ausnahme, denn normalerweise ist das Raumgefühl essentiell für ihre Arbeit. Eine spätere Ortsbegehung gab es zwar, aber erst nach Abschluss der Konzeptionsphase.


Das Design: Referenz an die Spielzeugstadt
Das Designkonzept ist eine moderne, spielerische Interpretation von Nürnbergs berühmter Blechspielzeug-Ära. Der schlichte 60er-Jahre-Bau in der Nürnberger Fußgängerzone bot dafür optimale Bedingungen. Die Fläche von 130 Quadratmetern verteilt sich auf den rechteckigen, an zwei Seiten mit großen Schaufenstern ausgestatteten Verkaufsraum. An ihn schließen zwei kleine Optikerräume an. Eines der Highlights des Geschäfts ist der Blick aus dem Optikerzimmer auf die Pegnitz. „In der Gestaltung waren wir sehr frei. Wichtig sind das originelle Ace & Tate-Feeling und eine gute Story“, erläutert Birgit Kohlhaas. „Unsere Konzeption basiert immer auf dem Ort, der Marke und der Zielgruppe.“ Lediglich das Ausstellungssystem für die Brillen ist in allen Filialen gleich. Alle Möbel, den Tresen und die Bänke konnten die Designer nach ihren Vorstellungen gestalten und passten diese an die Tin-Toy-Story an.


Das Farbkonzept: CI trifft Nostalgie
Referenzpunkt für den Entwurf war die Geschichte Nürnbergs: als führender Produktionsort für Blechspielzeug und als Fachwerkmetropole. Die charakteristische Holzstruktur der Fachwerkhäuser wird in schwarzen Farbbalken an der Decke zitiert. Das Spielzeugthema findet sich im Farbkonzept und in der Materialauswahl der Möbel wieder. Die Herausforderung hierbei war, aus einem altmodischen Kindheitsspaß eine moderne und coole Interpretation für die Trendmarke Ace & Tate zu entwickeln. Dafür wählten die Designer Farbtöne aus, die charakteristisch für das Blechspielzeug von damals sind – wie etwa das helle Türkis des Tresens – und kombinierten diese mit Farben aus der Corporate Identity des Brillenherstellers. Die Installation aus Neonröhren über dem Tresen nimmt mit ineinander verwobenen geometrischen Formen Bezug auf das historische Spielzeug und übersetzt es in die heutige Zeit. Auch bei den Materialien der Möbel waren die Blechspielzeuge eine wichtige Inspirationsquelle: langlebig, farbenfroh, leicht und einfach zu formen. Die Architekten wählten für die kubenhaften Einbauten lackiertes, gebogenes Metall als Blechanmutung, kombiniert mit einem warmen Eichenholzfurnier als Kontrastmaterial.

Wie bereits bei den Filialen für Ace & Tate in München, Bristol und Gent wählten die Designer von Weiss–heiten einen regionalen Bezug für das Retail-Projekt. Die kreative Freiheit, die ihnen der Bauherr gewährte, nutzen sie für ein spannendes Farb- und Materialkonzept, das sie trotz des historischen Bezugs in eine zeitgenössische Form gossen. 

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Kunde: Ace & Tate
Architekten: Weiss-heiten Studio
Signature Store Design, Interior Architecture, Retail Concept
Team: Birgit Kohlhaas, Meta Popp
Fertigstellung: 2018
Fläche: 130 qm
Fußboden: High-End-PVC / Tarkett, Acczent Platinium 100 - Plazza Black
Tresen, Bänke: gebogenes, lackiertes Metall auf Holz

  

Links

Projektarchitekten

WEISS—HEITEN

www.weiss-heiten.com

Mehr Projekte