Projekte

Ein Gebäude als Geste

Geschwungene Touristeninformation von MoDus Architects in Brixen

von Esther Blau, 19.02.2020

Das Südtiroler Büro MoDus Architects nahm seinen Entwurf wortwörtlich, sie nannten ihn TreeHugger und gewannen damit einen 2016 ausgelobten Wettbewerb für einen Pavillon. Ihr geschwungenes Gebäude aus Beton steht nun in der Mitte eines Platzes in Brixen und umarmt mit seinen Gebäudeflügeln den Platzhalter, eine alte Platane. Der Baum bestimmt mit der Ausbreitung seines Geästs die Kurvatur des geschwungenen Baus, in dem die Touristeninformation der Gemeinde untergebracht ist.

Der alte Baum markiert seit mehr als 100 Jahren den Mittelpunkt des Platzes in Brixen. Grund genug fanden die Planer des ortsansässigen Büros MoDus Architects, um ihrem Gebäude nach den Dimensionen des Baumes zu entwerfen. Der TreeHugger dreht sich um die Platane, wodurch dem alten Baum gebührende Aufmerksamkeit wiederfährt. Der Baumstamm dient als geometrischer Drehpunkt der fünf gewölbten Spannweiten, die aus der Bodenfläche resultieren und sich hervorheben, um in der Höhe der Baumkrone diese als geschwungene Schale offen zu „umarmen“.

Aus einem Stück gegossen
In dem geschwungenen Gebäude ist eine neue Touristeninformation untergebracht. Es befindet sich gegenüber des Bischofspalastes außerhalb Brixens historischen Zentrums. An den Ecken des Palastgartens stehen ein chinesischer und ein japanischer Pavillon, deren geschwungene Formen nach Aussagen der Architekten Inspiration für den Neubau gewesen sind. Um die äußere Betonschale als eine nahtlos ineinander übergehende Oberfläche zu gestalten, wurden die einzelnen Wandabschnitte über die gesamte Wandhöhe zu einem durchgehenden neun Meter hohen Ring geschlossen. In diesem Ring sind die Betonplatten gegossen. Die anschließende Oberflächenbearbeitung durch Scharriereisen ahmt, wie die Gestalter sagen, optisch und haptisch die schuppige Rinde der Platane nach.

Von konvexen zu konkaven Formen
Das Gebäude ist im Erdgeschoss fast vollständig verglast, wodurch zum Innenraum mit den Informationsständen eine Sichtverbindung zum gegenüber liegenden Palast als auch zur Platane besteht. Sein Eingang wird durch den geschwungenen Betonüberhang hervorgehoben, der zum Platz hinausragt und als Vordach dient. Im Gegensatz zum öffentlichen Erdgeschoss ist das Obergeschoss nach außen hin geschlossenen. Die hier untergebrachten Verwaltungsbüros erhalten Tageslicht durch konvex geformte Fensteröffnungen, die sich an den Fassaden zum Palast und zur Straße hin aufreihen. Das Thema der konvexen und konkaven Formen setzt sich in kleinem Ausmaß in der Innenraumgestaltung fort.

Die Geste: mit der Natur
Links vom Eingang schließt sich ein langer linearer Tresen mit den Informationsschaltern an. Bogenförmige Sichtschutzelemente aus Holz sorgen hier für Privatsphäre. Solche Trennelemente separieren auch die einzelnen Lesetische im kleinen Aufenthalts- und Leseraum voneinander. Die Möblierung ist minimalistisch und ebenfalls nach konkaven und konvexen Formen ausgesucht. Sie sind vor den bogenförmigen Fenstern platziert, die Richtung Platane schauen und die visuelle Relation des Gebäudes zum Baum von Innenraum aus zeigen. Der Pavillon selbst kann als eine Geste für den Umgang mit der Natur verstanden werden, denn die Platane, die er umarmt, kann bis zu 300 Jahre alt werden und damit das Gebäude überdauern.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Architekten

MoDus Architects

www.modusarchitects.com

Mehr Projekte

Das Höhlenhaus

Ferienwohnungen auf Santorini von Kapsimalis Architects

Ferienwohnungen auf Santorini von Kapsimalis Architects

Ein Haus als weiße Leinwand

Residenz in Singapur von Ministry of Design

Residenz in Singapur von Ministry of Design

Blech trifft Brillen

Ace & Tate Store in Nürnberg von Studio Weiss-heiten

Ace & Tate Store in Nürnberg von Studio Weiss-heiten

Slowakische Ziegel

Ehemalige Ziegelei mit neuem Anbau von Architekti B.K.P.Š.

Ehemalige Ziegelei mit neuem Anbau von Architekti B.K.P.Š.

Betonvilla im Dschungel

Casa Bautista von Productora in Tulum

Casa Bautista von Productora in Tulum

Kleinod aus Stein und Holz

Hotelumbau in Spanien von Francesc Rifé Studio

Hotelumbau in Spanien von Francesc Rifé Studio

Ferien mit Michele De Lucchi

Nachhaltige Urlaubsarchitekturen in Südtirol

Nachhaltige Urlaubsarchitekturen in Südtirol

Prouvés Erbe

Flexibles Wohnkonzept in Katalonien von Aixopluc

Flexibles Wohnkonzept in Katalonien von Aixopluc

Wie Winzer wohnen

Historischer Gutshof von destilat in Wohnhaus und Weinmanufaktur verwandelt

Historischer Gutshof von destilat in Wohnhaus und Weinmanufaktur verwandelt

Imagination der Wirklichkeit

Verwandlung eines Ritterguts von Schoper.Schoper Architekten im Elbsandsteingebirge

Verwandlung eines Ritterguts von Schoper.Schoper Architekten im Elbsandsteingebirge

Interieur à la Parisienne

Mondäne Boutique von Sebastian Zenker in München

Mondäne Boutique von Sebastian Zenker in München

Weinprobe im Holzstadel

Weingut am Bodensee von Ludescher + Lutz Architekten

Weingut am Bodensee von Ludescher + Lutz Architekten

Hinter alten Reben

Umbau eines Winzerhauses an der Mosel zu Ferienapartments

Umbau eines Winzerhauses an der Mosel zu Ferienapartments

Eklektisch baden gehen

Das Apartmenthotel Nadler Hof auf Usedom

Das Apartmenthotel Nadler Hof auf Usedom

Campus der schönen Dinge

Die Transformation eines pragmatischen Tagungshauses zum Boutique-Hotel

Die Transformation eines pragmatischen Tagungshauses zum Boutique-Hotel

Tiny Houses mit Geschichte

Umbau von historischen Kleinsthäusern in Kyritz

Umbau von historischen Kleinsthäusern in Kyritz

Tradition und Transformation

Modernisierung eines oberbayerischen Einfirsthofs

Modernisierung eines oberbayerischen Einfirsthofs

Ikonische Inszenierung

Nike-Shop von Elena Salmistraro in Florenz

Nike-Shop von Elena Salmistraro in Florenz

Intervention am Lagerfeuer

Ein Grillplatz in Shenzhen

Ein Grillplatz in Shenzhen

Versteck am See

Kleine Fischerhütte in Norwegen von Gartnerfuglen Arkitekter und Mariana de Delás

Kleine Fischerhütte in Norwegen von Gartnerfuglen Arkitekter und Mariana de Delás

Zwischen den Räumen

Ein Hotel von Claesson Koivisto Rune in Tokio

Ein Hotel von Claesson Koivisto Rune in Tokio

Mit OMA baden gehen

Ein Resort auf Bali von Office for Metropolitan Architecture, das sich nicht abschirmt

Ein Resort auf Bali von Office for Metropolitan Architecture, das sich nicht abschirmt

Unendliche Geschichten

Studio X+Living gestaltet Buchtempel in Chongqing

Studio X+Living gestaltet Buchtempel in Chongqing

Spielerische Anordnung

Moderne Weinbar von Chybík + Krištof in Tschechien

Moderne Weinbar von Chybík + Krištof in Tschechien

Von Hightech bis Recycling

Die Möglichkeiten alter und neuer Materialien auf dem Summit #9

Die Möglichkeiten alter und neuer Materialien auf dem Summit #9

In einem Zug

Studiopepe entwirft ein Konzept für ein Pariser Hotel

Studiopepe entwirft ein Konzept für ein Pariser Hotel

Gelungener Abgang

Das Bestattungsinstitut Exit Here in London

Das Bestattungsinstitut Exit Here in London

Venezianischer Cocktail

Verwandlung am Giudecca-Kanal von Dorothée Meilichzon und Cristina Celestino

Verwandlung am Giudecca-Kanal von Dorothée Meilichzon und Cristina Celestino

Schreibwaren für Digital Natives

Concept Store von Masquespacio in Valencia

Concept Store von Masquespacio in Valencia

Fabrik der Welt

Neuinterpretation des Hotelzimmers in China von kooo architects

Neuinterpretation des Hotelzimmers in China von kooo architects