Projekte

Fondazione Feltrinelli

Starke Fassade und spitze Giebel: Die Fondazione Feltrinelli von Herzog & de Meuron in Mailand.

von Julia Bluth, 28.03.2017

Arbeiterbibliothek, Verlagshaus und Stiftung: Die Fondazione Giangiacomo Feltrinelli hat nicht nur eine politisch brisante Vergangenheit, die eng mit der Geschichte Italiens verknüpft ist. Sie zählt heute noch zu den wichtigsten kulturellen Säulen des Landes. Nun hat sie einen neuen Sitz, der ihrer Bedeutung auch formal gerecht wird: Eine beeindruckende Kooperation von Herzog & de Meuron mit dem Mailänder Leuchtenhersteller Artemide.

Wie ein gigantisches Tor markieren die zwei langgestreckten Neubauten der Basler Architekten den nördlichen Eingang zur Mailänder Innenstadt. Die beiden Zwillingsgebäude aus Sichtbeton und Glas bilden damit ein städtebaulich markantes Ensemble direkt an der Porta Volta, einem Straßenzug, der stark von den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs und dem einstigen Verlauf der historischen Stadtmauer (Mura Spagnole) geprägt ist. Hauptanziehungspunkt des auffälligen Komplexes mit seinem charakteristisch spitzen Dach ist der Sitz der Fondazione, der durch ein eigenes Bürogebäude sowie ein Sevicebüro der Kommune ergänzt wird.

Von Fuß bis Kopf
Das Herz der Stiftung schlägt zweifellos im Untergeschoss: Hier befindet sich das ursprünglich von Giangiacomo Feltrinelli angelegte Archiv mit rund 200.000 Bänden, 17.500 Zeitschriften und über 1,5 Millionen handgeschriebenen Dokumenten. Der 1972 unter nie ganz geklärten Umständen in einem Bombenanschlag ums Leben gekommene Stiftungsgründer hatte mit seinem ausgeprägten Interesse für sozialpolitische Fragen den Grundstein für eine europaweit einzigartige Sammlung gelegt, die hier zum ersten Mal vollständig gelagert wird. Direkt darüber, im Erdgeschoss, empfängt die Besucher mit einer Filiale der Feltrinelli-Buchhandelskette sowie einem dazugehörigen Café einer der kommerziellen Zweige des Familienunternehmens, während die erste Etage einem ambitionierten Kulturprogramm und die beiden folgenden Stockwerke Seminar- und Büroräumen vorbehalten sind. Den krönenden Abschluss bildet der große Lesesaal direkt unter den transparenten Schrägen des spitzen Giebeldachs.

Stimmungsvolles Leselicht
Für jede dieser unterschiedlichen Nutzungen hat das Lichtplanungsteam von Artemide mithilfe ihrer design- und architekturorientierten Leuchten das passende Beleuchtungskonzept entwickelt. Dabei kommt die von Herzog & de Meuron selbst entworfene, bewusst nostalgisch anmutende LED-Leuchte Unterlinden gleich mehrfach zum Einsatz: Im Verkaufsbereich, im Foyer – und im Lesesaal. Dort sorgen die über 100 tief gehängten Pendelleuchten mit ihren konischen Aluminiumschirmen und speziell entwickelten Polymer-Linsen für eine besonders stimmungsvolle Beleuchtung. Ergänzt werden sie durch Unterlinden-Tischleuchten in Sonderanfertigung, die das Gesamtbild harmonisch abrunden und direktes Licht zum Lesen des seltenen Archivmaterials bieten.


Konzentriertes Arbeitslicht
In den Bürobereichen der dritten und vierten Etage setzten die Planer auf eine eher technisch-sachliche Beleuchtung aus dem Architekturprogramm. So dienen der Designklassiker Demetra von Naoto Fukasawa und die neue Pipe Floor LED von Herzog & de Meuron als Schreibtischleuchten, während die extrem reduzierte Deckenleuchte Algoritmo Stand Alone für eine ruhige Grundbeleuchtung sorgt. Den großen Konferenzraum erhellen die mit Hochleistungs-LEDs und Hybrid-Optik ausgestatteten Pendelleuchten der Serie Ourea in schwarzer Sonderausführung. Beeindruckend ist in allen Bereichen die gelungene Balance zwischen Kunst- und Tageslicht.

Die Fondazione Feltrinelli möchte eine „casa di cultura“ sein, deren Strahlkraft weit über die Grenzen des Viertels hinausreicht. Dabei wird mit Sicherheit die gesellschaftliche Relevanz ihrer Programmplanung eine entscheidende Rolle spielen. Viel augenfälliger ist jedoch die ästhetische Anziehungskraft der Architektur, die sich dank Herzog & de Meuron und Artemide buchstäblich im besten Licht präsentiert. Der Neubau an der Porta Volta hat also durchaus Potenzial, ein neues Wahrzeichen der Stadt zu werden – auch wenn es viele Mailänder selbst noch nicht so sehen und die zeitgenössiche Architektur kritisieren. Vielleicht hilft es da, dass Cassina nächste Woche parallel zum Salone del Mobile die Fondazione Feltrinelli als Ort seiner Jubiläumsausstellung gewählt hat.




Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Artemide

Als weltweit führender Hersteller von Design-Leuchten und Architekturbeleuchtung arbeitet Artemide mit herausragenden Designern und Architekten zusammen. Artemide Produkte gelten als Synonym für mutiges Design, traditionelle Handwerkskunst und visionäre Technologie. Das Licht von Artemide ist in immer stärkerem Maße intelligent und interaktiv und ermöglicht somit eine immer bedarfsgerechtere und flexiblere Nutzung.

Zum Showroom

Projektarchitekten

Herzog & de Meuron

www.herzogdemeuron.com

Mehr Projekte

Duale Spirale

Neuer Bershka-Shop von OMA in Mailand

Neuer Bershka-Shop von OMA in Mailand

Effizienter Holzbaukasten

Büroneubau in Oslo mit durchdachter Lichtplanung

Büroneubau in Oslo mit durchdachter Lichtplanung

Nachhaltig, individuell, vernetzt

Die neuen Lichtlösungen für moderne Arbeitswelten von TRILUX

Die neuen Lichtlösungen für moderne Arbeitswelten von TRILUX

Kulturelle Schnittstelle

Neue Showrooms von JUNG in Europa und Asien

Neue Showrooms von JUNG in Europa und Asien

Schaufenster fürs Licht

Neues Studio der Lichtmanufaktur PSLab in Berlin

Neues Studio der Lichtmanufaktur PSLab in Berlin

Licht im Gewölbe

Apartmentumbau in Valencia von Balzar Arquitectos

Apartmentumbau in Valencia von Balzar Arquitectos

Atmosphärisch und funktional

Lichtkonzept für das Berliner Spore Haus von Licht Kunst Licht

Lichtkonzept für das Berliner Spore Haus von Licht Kunst Licht

Leuchtende Architektur

RHO gestaltet einen flexiblen Eventspace in Berlin

RHO gestaltet einen flexiblen Eventspace in Berlin

Sprechende Wände

Paul Smith blickt auf das Werk von Pablo Picasso

Paul Smith blickt auf das Werk von Pablo Picasso

Belebter Backstein

Mehrfamilienhaus in ehemaliger Textilfabrik in Melbourne

Mehrfamilienhaus in ehemaliger Textilfabrik in Melbourne

Baumhaus am Hang

Balmy Palmy House von CplusC Architectural Workshop in Australien

Balmy Palmy House von CplusC Architectural Workshop in Australien

Der Periskop-Effekt

Hausumbau von Architecture Architecture in Melbourne

Hausumbau von Architecture Architecture in Melbourne

Shoppen im Wattebausch

Neue Jacquemus-Boutiquen von AMO in Paris und London

Neue Jacquemus-Boutiquen von AMO in Paris und London

Tanz in der Luft

Café Constance in Montreal von Atelier Zébulon Perron

Café Constance in Montreal von Atelier Zébulon Perron

Explosion der Farben

Der Frankfurter Nachtclub Fortuna Irgendwo

Der Frankfurter Nachtclub Fortuna Irgendwo

Heim aus Holz

Neubau eines Wohnhauses von Russell Jones in London

Neubau eines Wohnhauses von Russell Jones in London

Schwimmendes Smart Home

Modernes Yachtdesign mit intelligenter KNX-Technik von JUNG

Modernes Yachtdesign mit intelligenter KNX-Technik von JUNG

Ins rechte Licht gerückt

Medienfassade erleuchtet nachhaltige Landstromanlage am Port of Kiel

Medienfassade erleuchtet nachhaltige Landstromanlage am Port of Kiel

Hommage ans Licht

Haus des kanadischen Architekten Omar Gandhi in Halifax

Haus des kanadischen Architekten Omar Gandhi in Halifax

Polychrome Praxis

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

12:43 Architekten gestalten Behandlungsräume in Le Corbusier-Farben

Um die Bäume gebaut

Schwebender Anbau in Montreal von TBA

Schwebender Anbau in Montreal von TBA

Louise in Lissabon

Im Restaurant von DC.AD trifft Art déco auf Neonlicht

Im Restaurant von DC.AD trifft Art déco auf Neonlicht

Haus der Lichtringe

Maßgeschneiderte Beleuchtungslösungen im CSSB in Hamburg

Maßgeschneiderte Beleuchtungslösungen im CSSB in Hamburg

Helle Hightech-Forscherwelt

Beleuchtung des Biozentrums Basel von Licht Kunst Licht

Beleuchtung des Biozentrums Basel von Licht Kunst Licht

Kubus aus Kalkstein

Erweiterung des Kunsthauses Zürich von David Chipperfield Architects Berlin

Erweiterung des Kunsthauses Zürich von David Chipperfield Architects Berlin

Das Laternen-Loft

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Familiendomizil in Montreal von Future Simple Studio

Architekturikone in neuem Licht

Denkmalgerechte Beleuchtung der Neuen Nationalgalerie von Arup

Denkmalgerechte Beleuchtung der Neuen Nationalgalerie von Arup

Vermeers Backstube

Brotmanufaktur Aera von Gonzalez Haase AAS in Berlin

Brotmanufaktur Aera von Gonzalez Haase AAS in Berlin

Multifunktionales Minihaus

Smart wohnen auf 35 Quadratmetern

Smart wohnen auf 35 Quadratmetern

Mehr Raum auf kleiner Fläche

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Umbau eines Mikroapartments in Cascais