Projekte

Geometry of Light

Luftwerk beleuchtet das Farnsworth House als Kunstwerk

von Nina C. Müller, 16.12.2019

Mit Geometrie, Licht und Klang werden die Gebäude von Mies van der Rohe samt ihrer Umgebung zu zeitgenössischen Kunstwerken. Eine Neuinterpretation und Wiederbelebung architektonischer Ikonen.

Wer an Architektur denkt, hat meist seine konstruktiven Eigenschaften oder Materialien wie Beton, Stahl oder Glas im Kopf. Ihre immateriellen Aspekte werden in der Regel außer Acht gelassen. Gerade sie können die Wirkung von baulichen Strukturen und Landschaft jedoch entscheidend beeinflussen. Das zeigt die künstlerische Licht- und Klanginstallation Geometry of Light, die das Künstlerduo Luftwerk in Zusammenarbeit mit dem Sound-Designer Oriol Tarragó und Iker Gil, dem Gründer des Architekturbüros MAS Studio, gestaltet hat.

Mit rotem Laser angestrahlt, setzten sie das Farnsworth House in Plano in Illinois während drei Nächte im Oktober in Szene und interpretierten das architektonische Meisterwerk auf zeitgenössische Weise. Das Haus, 1945 von Mies van der Rohe entworfen und 1951 errichtet, diente über 50 Jahre lang ein privater Wohnsitz von Dr. Edith Farnsworth bis es der National Trust for Historic Preservation und Landmarks Illinois 2003 erwarben. Es gilt als eines der wichtigsten Bauten des Internationalen Stils.

Ziel der Intervention ist es, die Geometrie des Gebäudes, wie auch die Topografie und Landschaft hervorzuheben. Zuvor schon einmal im Deutschen Pavillon in Barcelona gezeigt, beabsichtigten die Künstler außerdem einen Dialog zwischen den beiden ikonischen Architekturen herzustellen. Das von Petra Bachmaier und Sean Gallero gegründete Studio Luftwerk untersucht Licht, Farbe und Wahrnehmung in eindringlichen, erfahrungsbasierten Installationen. Bedeutende Architekturen und ihre Kontexte spielen dabei eine maßgebliche Rolle.

Links

Luftwerk

www.luftwerk.net

MAS Studio

www.mas-studio.com

Oriol Tarragó

www.orioltarrago.com

Mehr Projekte

Australisches Strandhaus

Anbau in Fremantle von David Barr Architects

Sinnlicher Brutalismus

Neubau von Studio Rick Joy in Mexiko-Stadt

Jenseits der Norm

XYZ Lounge von Künstler und Architekt Didier Fiúza Faustino in Gent

Nuancen der Durchlässigkeit

Die Boutique des jungen Modelabels Geijoeng in Shenzhen

Galaktisches Dinner

Inneneinrichtung für ein Restaurant in Mexiko-Stadt

Light Falls

Flow Architecture und Magrits in einem Londoner Reihenhaus

Architektur der Schwerelosigkeit

Ein Münchner Dachausbau von Pool Leber Architekten

Formen des Lichts

Einfamilienhaus in Melbourne von Layan

In perfektem Licht

Das dänische Skou-Institut für Biomedizin von Cubo

Theaterhimmel

Lichtinstallation von Ingo Maurer im Münchner Residenztheater

Provisorium von Dauer

Neue MCM-Boutique in München von Gonzalez Haase AAS

Licht macht Raum

Xu Tiantian entwirft einen Leuchtenhybriden für den Arbeitsplatz

Raumspirale für Wissensdurstige

Durch Licht in Szene gesetzt: der Erweiterungsbau des Science Centers experimenta in Heilbronn von Sauerbruch Hutton.

Irisierende Lichtspielgarage

Moskaus temporäre Kino-Pyramide von Syndicate Architects.

Versteckt zwischen Meer und Sand

In eine Düne eingegraben: das UCCA Dune Art Museum von Open Architecture.

Meditativer Lückenfüller

Miniwohnhaus von Takeshi Hosaka in Tokio

Unbekanntes Raumobjekt

Kein Perpetuum Mobile, aber ein beweglicher Eyecatcher: Ingo Maurers mobiles Pendel-Ei.

Der Sonne entgegen

Immer in Bewegung: Robert Koniecznys Quadrant House.

Gezeichnete Lichtarchitektur

Dialog zwischen Realität und Vergangenheit: Alberto Caiolas Dachterrassenbar Nyx in Shanghai.

Eine Bühne für Blumen

Der beste Blumenladen der Welt.

Shoppen in der Unterwelt

Ein Shop auf den Spuren einer geheimnisvollen Lichthöhle.

Lineare Lichteleganz: Lernen im vertikalen Campus

Lernen im vertikalen Campus: die neue FHNW Muttenz von pool Architekten.

Kristallbrunnen statt Gelbwesten

Brunnenlandschaft von Ronan und Erwan Bouroullec in Paris.

Rhythmische Eleganz in Hainan

Schöne Grauzone: Projekt Rhythm von Wei Yi International Design Associates.

Wege des Lichts: Apartment in Den Haag

Ein Apartment mit unkonventionellen Winkeln und Durchsichten von Ana Rocha.

Minimal Rustikal: La Maison Gauthier

In diesem kanadischen Haus von Atelier Barda ist Minimalismus das Leitmotiv.

Schauspielschule Ernst Busch: Grosses Theater

So wie Schauspieler improvisieren müssen, geht es auch der Baukunst.

Balenciaga zeigt Balance in Paris

Dieses Retailkonzept von Gonzalez Haase AAS und Demna Gvasalia erzeugt eine anonyme Ästhetik.

Baldachin der Stille

Kaan Architecten haben die passende Form für ein Krematorium im belgischen Aalst gefunden.

Tanzender Monolith von Marte.Marte

Im Frühling 2019 eröffnet der Neubau für die Landesgalerie Niederösterreich in Krems. Über 7.000 silbergraue Titan-Zinkschindeln schützen den Sichtbeton.