Projekte

Ikonische Inszenierung

Nike-Shop von Elena Salmistraro in Florenz

Für die Präsentation eines neuen Sneakers im Luisaviaroma Contemporary Store hat Nike die Mailänder Designerin Elena Salmistraro beauftragt. Bekannt für ihre expressiven Gestaltungskonzepte, inszenierte sie den Schuh als Kultobjekt im Zentrum einer grünen Schleimexplosion, die unweigerlich an den Blob aus Kindertagen denken lässt.

von Julia Bluth, 23.06.2020

Elena Salmistraro gilt nicht umsonst als Shootingstar der italienischen Designszene. Ihre originellen Entwürfe, die sich zwischen Memphis und Mythologie, Retro und Futurismus, Farbexplosion und Fantasy bewegen, sind vor allem eins: nie langweilig. Seit Gründung ihres eigenen Studios vor rund elf Jahren kann sie bereits auf eine lange Liste namhafter Auftraggeber zurückblicken, darunter Apple, Danese, Vitra, Replay, Alessi und Bosa. Die spektakulär inszenierte Präsentation des Sneakers Zoom X Vista Grind war Teil der neunzigsten Jubiläumsfeier von Luisaviaroma, einem Florentiner Traditionsunternehmen des Luxussegments.

Vom Objekt zum Konzept
Sie habe durch die Zerlegung des Schuhs in seine Einzelteile zu ihrem Entwurf gefunden, sagt Elena Salmistraro. Charakteristische Merkmale des Modells seien vor allem die fluoreszierenden Farben sowie die voluminöse Sohle mit ihrem leuchtend grünen Schaumkern, der aus dem Material eines anderen Laufschuhmodells recycelt wird. „Der absolute Protagonist ist der Schaum in der Sohle“, erklärt die Mailänder Designerin und Künstlerin. Er wecke Erinnerungen an das kindliche Spiel mit Slime und dessen weiche, formbare und angenehme Konsistenz.

Inszenierung eines Schuhs
Blickfang ihres temporären Interiors im Erdgeschoss des Fashion-Stores ist eine mit grünem Schleim ausgekleidete Nische, die aus dem gleichen Material besteht wie der federnde Schaumkern der Schuhsohle. Einem Totem ähnlich wird das neue Nike-Modell hier in Szene gesetzt. Die übrige Raumgestaltung zitiert die Kernelemente des Schuhdesigns. Wände, Decken und Boden sind in den charakteristischen Grün- und Orangetönen des Obermaterials gehalten und mit plakativen Mustern verziert. Knallgrüne Kleiderstangen aus Gerüstelementen strukturieren den Raum und führen optisch zu der ikonischen Nische am plüschig verkleideten Treppenaufgang. Der Sneaker wird zudem in beleuchteten Glasvitrinen wie ein Kunstobjekt ausgestellt.

Elena Salmistraro hat mit ihrer gelungenen Inszenierung des Nike-Schuhs den eigentlich minimalistisch gestalteten Luisaviaroma Contemporary Store in ein opulentes Paralleluniversum verwandelt und beweist dabei einen erfrischend humorvollen Umgang mit dem allgemeinen Markenkult.

Projektinfos
Entwurf Elena Salmistraro
Bauherr Nike
Standort Florenz, Italien
Fertigstellung 2020
Links

Elena Salmistraro

www.elenasalmistraro.com

Mehr Projekte

Weinprobe im Holzstadel

Weingut am Bodensee von Ludescher + Lutz Architekten

Hinter alten Reben

Umbau eines Winzerhauses an der Mosel zu Ferienapartments

Eklektisch baden gehen

Das Apartmenthotel Nadler Hof auf Usedom

Campus der schönen Dinge

Die Transformation eines pragmatischen Tagungshauses zum Boutique-Hotel

Tiny Houses mit Geschichte

Umbau von historischen Kleinsthäusern in Kyritz

Tradition und Transformation

Modernisierung eines oberbayerischen Einfirsthofs

Intervention am Lagerfeuer

Ein Grillplatz in Shenzhen

Versteck am See

Kleine Fischerhütte in Norwegen von Gartnerfuglen Arkitekter und Mariana de Delás

Zwischen den Räumen

Ein Hotel von Claesson Koivisto Rune in Tokio

Mit OMA baden gehen

Ein Resort auf Bali von Office for Metropolitan Architecture, das sich nicht abschirmt

Ein Gebäude als Geste

Geschwungene Touristeninformation von MoDus Architects in Brixen

Unendliche Geschichten

Studio X+Living gestaltet Buchtempel in Chongqing

Spielerische Anordnung

Moderne Weinbar von Chybík + Krištof in Tschechien

Von Hightech bis Recycling

Die Möglichkeiten alter und neuer Materialien auf dem Summit #9

In einem Zug

Studiopepe entwirft ein Konzept für ein Pariser Hotel

Gelungener Abgang

Das Bestattungsinstitut Exit Here in London

Venezianischer Cocktail

Verwandlung am Giudecca-Kanal von Dorothée Meilichzon und Cristina Celestino

Schreibwaren für Digital Natives

Concept Store von Masquespacio in Valencia

Fabrik der Welt

Neuinterpretation des Hotelzimmers in China von kooo architects

Leben im Kleinformat

Hotel mit Wohnzimmerchic in Stockholm von Note

Brutalistische Verwandlung

Londoner Bürokomplex wird zum Hotel

Neue Räume, süße Träume

Ligne Roset und Studio Catoir für die OKKO-Hotelkette

Vielfalt mit wenig Elementen

Frankfurter Hotel Lindley Lindenberg von Studio Aberja

Hommage an den Süden

Wirklich geschmackvoll gestaltet: das mediterrane Restaurant Yaffa in Kopenhagen.

Mexikanisch-Römische-Mixtur

Was passiert, wenn Vincent Van Gogh, mexikanische Lebensart und römische Antike aufeinandertreffen?

Lässigkeit & Grandezza

Ein Neun-Suiten-Hotel in Apulien erweckt einen Familienpalast aus dem 19. Jahrhundert zu neuem Leben.

Australische Datscha

Nachhaltig und nonkonformistisch: Strandhaus von Austin Maynard.

Entspannen unter Tannen

Neuer Stern am Schwarzwaldhimmel von Allmann Sattler Wappner und JOI Design.

Hotelsuite in den Bäumen

Das Hotel Løvtag ist die Erfüllung eines Kindheitstraums.

Ferien am Fels

Das Boutique-Hotel von Kapsimalis Architects fügt sich perfekt in die Steilküste von Santorin ein.