Projekte

Melbourner Moderne

Modernisierung eines von Anatol Kagan geplanten Wohnhauses durch Kennedy Nolan

In Melbourne ist ein modernistisches Gebäude – dank der zurückhaltenden, aber ausdrucksstarken Umbaumaßnahmen von Kennedy Nolan – zu einem neu geschliffenen Schmuckstück der Architekturgeschichte geworden – mit facettenreichen Mustern und smaragdgrünen Möbeln.

von Nina C. Müller, 15.02.2021

In Deutschland durfte er als gebürtiger Russe nicht als Architekt arbeiten. So emigrierte Anatol Kagan, der an der Technischen Universität Berlin studiert hatte, 1939 nach Australien. Dort realisierte er herausragende Gebäude wie das Bell House im Melbourner Studley Park, das in den frühen Fünfzigerjahren entstanden ist. In Zusammenarbeit mit dem Architekturbüro Kennedy Nolan renovierten und erweiterten es die heutigen Bewohner – mit Respekt für das modernistische Erbe und viel Liebe zur Natur.

Größer und grüner
Die Bauherren lebten schon eine Weile in dem historischen Haus. Nun wünschten sie sich mehr Platz, Licht und einen direkteren Bezug zur Natur. Konkret hieß das: ein neues Bad und Schlafzimmer sowie eine Umgestaltung der Küche. „Der von Kagan entworfene Grundriss war unkonventionell und seltsam ineffizient“, stellten die Planer fest. Auch hatte der russische Architekt keine Beziehung zum Garten hergestellt. Mittels kleiner Änderungen verbesserte Kennedy Nolan die Aufteilungen und Verbindungen der bestehenden Wohnräume und legte die originale Architektur von späteren Verbauungen frei. Die Qualitäten des ursprünglichen Entwurfs wollten Bauherren wie Architekten aber unbedingt erhalten.

Kagans Architektur erhalten
Ihre Interventionen zielten darauf ab, innen und außen ins Gleichgewicht zu bringen, ohne Kagans markante Architektur zu beeinträchtigen, sagen die Planer. Um die Bausubstanz intakt zu lassen, bezogen sie bei der Erweiterung des Hauses bisher ungenutzte Areale wie den Unterbodenbereich und die Terrasse mit ein. So gelang es, das „Artefakt als Einheit“ zu bewahren, und gleichzeitig physische und optische Verbindungen zum umliegenden Grün herzustellen, sagen sie.

Modernistischer Luxus
Die Material- und Farbpalette im Innen- und Außenraum wird ebenfalls bestimmt von der umliegenden Natur, aber auch von der Geschichte des Hauses. So trifft man auf zahlreiche Nuancen in Oliv- und Smaragdgrün bei Möbeln, Textilien und Wänden. „Wir wollten einen visuellen Charakter entwickeln, der sich aus dem Erbe der Melbourner Moderne ableitet, der aber auch einen eindeutigen zeitgenössischen Ausdruck darstellt“, erklären die Architekten von Kennedy Nolan.

Im Mid-Century-Look
Besonders prägnant sind die grün-weißen Muster auf Fassade und Fliesen des Gebäudes. Im Interieur geben hölzerne Wandvertäfelungen den Ton an. Diese Holzelemente sowie die gezackten Grafiken passen zur DNA des Mid-Century-Hauses, während zeitgenössische Möbel für ein frisches Gesamtbild sorgen. Die Architekten erhielten allerdings auch historische Elemente wie beispielsweise ein von Kagan entworfenes Studienregal. So gelang Kennedy Nolan eine harmonische Verbindung von modernistischer Geschichte und zeitgemäßem Komfort.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Projektarchitekten

Kennedy Nolan

www.kennedynolan.com

Mehr Projekte

Eine Familienangelegenheit

Umbau eines Schweizer Wohnhauses von Charlotte Nierlé

Umbau eines Schweizer Wohnhauses von Charlotte Nierlé

Umbau mit Happy End

Renovierung eines Mid-Century-Apartments in Madrid

Renovierung eines Mid-Century-Apartments in Madrid

Ruhepol am Kattegat

Strandhaus Heatherhill von Norm Architects

Strandhaus Heatherhill von Norm Architects

Monoton monochrom

Weißgraue Wohnaskese von i.B Archstudio in Litauen

Weißgraue Wohnaskese von i.B Archstudio in Litauen

Rosafarbener Würfel

Casa en Tres Ríos in Mexiko von César Béjar Studio

Casa en Tres Ríos in Mexiko von César Béjar Studio

Alpine Kontraste

Moderne Chalets im Skigebiet Les Trois Vallées

Moderne Chalets im Skigebiet Les Trois Vallées

Ein Haus, das aus der Reihe tanzt

Stadthaus in Belgien von Poot Architectuur

Stadthaus in Belgien von Poot Architectuur

Chromatische Wolkenreise

Ein irisierendes Apartment von Martín Peláez in Madrid

Ein irisierendes Apartment von Martín Peláez in Madrid

Haus ohne Grenzen

Treppauf, treppab und hoch hinaus in Tokio

Treppauf, treppab und hoch hinaus in Tokio

Schön schlicht

Umbau eines Wohnhauses in Kutná Hora von BYRÓ Architekti

Umbau eines Wohnhauses in Kutná Hora von BYRÓ Architekti

Ästhetik und Funktionalität

Ausstattung einer Wohnung in Mailand von Zitturi

Ausstattung einer Wohnung in Mailand von Zitturi

Monolith mit einem Herz aus Neon

Ferienhaus im Nationalpark von one-aftr

Ferienhaus im Nationalpark von one-aftr

Viel Raum auf kleiner Fläche

Flexible Single-Wohnung in Madrid von Nula.Studio

Flexible Single-Wohnung in Madrid von Nula.Studio

Der Pionier von Palma

Ein nachhaltiges Wohnhaus von Feina Studio

Ein nachhaltiges Wohnhaus von Feina Studio

Alles Latte

Holzkonstruktion wird zum verbindenden Element

Holzkonstruktion wird zum verbindenden Element

Radikales Raffinement

Studio-Apartment von minuit architectes in Paris

Studio-Apartment von minuit architectes in Paris

Aus halb wird ganz

Umbau einer Altbauwohnung in Barcelona von Raúl Sánchez

Umbau einer Altbauwohnung in Barcelona von Raúl Sánchez

Es bleibt in der Familie

JanskyDundera gestaltet eine Wohnetage in Klatovy neu

JanskyDundera gestaltet eine Wohnetage in Klatovy neu

Schutzraum wird zum Wohnraum

Transformation eines Hochbunkers in Hamburg von Björn Liese

Transformation eines Hochbunkers in Hamburg von Björn Liese

Skandinavien im Unterallgäu

Umbau eines Bauernhofs in moderne Ferienwohnungen

Umbau eines Bauernhofs in moderne Ferienwohnungen

Eine Hütte fürs Handwerk

Transformation eines englischen Stalls von HUTCH Design

Transformation eines englischen Stalls von HUTCH Design

Rekonstruktion einer Landschaft

Ein energieeffizienter Stelzenbau in Spanien

Ein energieeffizienter Stelzenbau in Spanien

Farbe unterm Reetdach

Ein transformiertes Haus am See von Keßler Plescher Architekten

Ein transformiertes Haus am See von Keßler Plescher Architekten

Das große Schwarze

Massivholzhaus am See von Appels Architekten

Massivholzhaus am See von Appels Architekten

Einzug der Gegenwart

Wohnhaus-Umbau in den Niederlanden von Studio Modijefsky

Wohnhaus-Umbau in den Niederlanden von Studio Modijefsky

Urbanes Paradies

Apartment mit Pool-Anschluss von Studio Gameiro in Lissabon

Apartment mit Pool-Anschluss von Studio Gameiro in Lissabon

Kleines Raumwunder

Mikroapartment in Barcelona von LAMA Studio

Mikroapartment in Barcelona von LAMA Studio

Grün gerahmte Wohnfläche

Schmiedhof im Berliner Viktoria-Quartier von Christopher Sitzler

Schmiedhof im Berliner Viktoria-Quartier von Christopher Sitzler

Konservierte Schönheit

Sanierung eines Dreiseithofs im Taunus

Sanierung eines Dreiseithofs im Taunus

Spiel der Kontraste

Atelier ST entwirft ein Wohnhaus in Leipzig

Atelier ST entwirft ein Wohnhaus in Leipzig