Projekte

Objective Subject Office: Triptychon mit Minibar

Kein Großraum, sondern drei Kabinette: Das New Yorker Studio von Objective Subject Office

von Anne Meyer-Gatermann, 14.09.2018

Weil der Wind so forsch um das Flatiron Building in New York saust, drückten sich nach Fertigstellung des Gebäudes immer wieder Männer an der Ecke herum. Warum? Sie hofften auf hochfliegende Rocksäume und einen Blick auf Frauenbeine.

Ganz in der Nähe blicken heute die Mitarbeiter eines Designstudios durch dramatische, bis zu fünf Meter hohe Oberlichter in den Himmel: Sie arbeiten auf dem Dach eines historischen Gebäudes. Gestaltet haben die neue Arbeitsumgebung für das renommierte Studio Objective Subject Office Rustam-Marc Mehta und Tal Schori von GRT Architects: Kein Großraum, sondern drei Kabinette sind das Ergebnis des jungen Architektenduos. Ihre drei Kabinette bieten eine intime Atmosphäre und zeigen dabei jedes für sich einen ausgeprägten, starken Charakter. Erst im Zusammenspiel gleichen sich die Extravaganzen aus.

Wer bei Objective Subject Office eintritt, gelangt zuerst in eine zartrosa Küche, die auch für Besprechungen genutzt werden kann. Das Büro ist in ein milchiges Grau getaucht und der Konferenzraum ist eine schwarze Klausur, die von Wand zu Wand mit Teppich ausgelegt ist. Dieser Raum ist besonders bemerkenswert, weil er sich vom Üblichen der Bürogestaltung erfrischend abhebt. So auch dieses Detail: eine Bar mit erlesenen Spirituosen.

Links

Projektarchitekten

GRT Architects

Auftraggeber

Objective Subject

www.objectivesubject.com

Fotografin

Nicole Franzen

www.nicolefranzen.com

Objective Subject Office

Interieur / 90 Quadratmeter / New York / Herbst 2017

Mehr Projekte

New Work als Raumkonzept

Transparentes Office von Ply Atelier in Hamburg

Bunter Brutalismus

Büroausbau von Artem Trigubchak und Lera Brumina

Funktionale Grenzgänger

Der Co-Working-Space von brandherm + krumrey in Berlin setzt auf Gemütlichkeit

Büro zum Wohnen

Die Räume des Architekturbüros SJB in Sydney gleichen einer Wohnung

Abgetaucht

Coworking in Warschau von Beza Project

Gemeinsam lernen

Designerin Sarit Shani Hay entwirft die erste öffentliche Integrationsschule in Tel Aviv

Arbeiten im Aggregatzustand

Waterfrom bringt Industriegeschichte in Zylinderform

Helden des Homeoffice

Coperni und USM zeigen eine Ausstellung über die Heimarbeit

Meister der Zeit

Die Geschäftsräume der Uhrenmanufaktur Montres Valgine, umgesetzt von Girsberger

Im Raster

Hochschulbibliothek im Stil des White Cube von Andreas Schüring

Kreative unter Palmen

Ein Inkubator in Barcelona von Arquitectura-G

Kreative Symbiose

Workspace in Stuttgart von Studio Komo

Büro mit Humor in Kiew

Die Kreativagentur Banda setzt auf eine Architektur mit Augenzwinkern

Co-Working im Container

Die Architekten von Toop entwickelten ein Konzept für Minibüros im Schiffscontainer

Dallmer wächst

Erweiterungsbau für das Familienunternehmen Dallmer in Arnsberg

Kunst und Spionage

Einen irren Streifzug durch die Geschichte bietet die Villa Heike in Berlin

Sakraler Minimalismus

Ein strenges Büro-Interieur in Kiew von Studio Sivak

Eine kleine Revolution

Kinderklinik in der Ukraine von Ater Architects

Punktgenau

Installation in London im Memphis-Stil von Camille Walala

Räumliche Erzählkunst

Kinzo Architekten gestalten die Innenräume des Suhrkamp Verlags in Berlin

Büro zum Anfassen

Studio Halleröd gestaltet schwedisches Interieur

Radikale Transparenz

TPG Architecture und Wilkhahn im Three World Trade Center

Rotierende Klassenzimmer

Fortschrittliches Schulgebäude in Norwegen von PPAG Architects

Hort in Holz

Schulerweiterung von MONO Architekten in Berlin

Lernlandschaften

ZMIK entwirft Basler Grundschule mit Rückzugsmöglichkeiten

Beton rosé und Maschendraht

Eine Turiner Schule von BDR bureau

Campus mit Catwalk

Kinzo richtet Berliner Headquarter von Zalando ein

Design what matters

Büroräume in München vom Architekturbüro VON M

Gläserne Denkfabrik

Brunners Gebäudehybrid in Rheinau von Henn Architekten

Minimal Office

Düsseldorfer Arbeitsräume im Galerie-Stil von Studio Vaust