Projekte

Raum für die Gemeinschaft

Vom Firmensitz zum Kulturzentrum: das SESC24 de Maio von Paulo Mendes da Rocha und MMBB Arquitetos.

von Riccarda Cappeller, 15.07.2019

Demokratischer und öffentlich zugänglicher Raum für die Gemeinschaft statt Privatisierung, Grenzziehung und fragmentierter Eigendynamik – über die Entwicklung von Großstadtmetropolen wird viel diskutiert. Insbesondere in Brasilien sind dahingehend immer wieder wegweisende Projekte entstanden. Die Architekten Paulo Mendes da Rocha und MMBB Arquitetos zeigen mit dem SESC 24 de Maio eine beispielhafte Reaktivierung im Kontext kulturellen Erbes. In ihrer Heimatstadt São Paulo haben sie den ehemaligen Firmensitz des Möbelkaufhauses Mesbla in ein Kultur- und Freizeitzentrum umgestaltet.

Um auf die verschiedenen Anforderungen des neuen Treffpunkts reagieren zu können, formten die Architekten den Bestand grundlegend um: Einige Elemente wurden entfernt und, als Varianz zur monotonen Geschossstruktur, Zwischenebenen integriert. Hinzugefügt wurde das Solarium und das Schwimmbad auf dem Dach. In die Fassade wurden offene Bereiche integriert, die als Zwischenräume und Gärten fungieren.

Wichtig für die Umsetzung war dabei zum einen die Entscheidung für einen externen Funktionsturm, der Gebäudetechnik und Aufzüge fasst. Zum anderen die Konstruktion einer neuen Gebäudestruktur – getragen von vier Hauptsäulen. Die Verbindung zur Umgebung ist räumlich durch eine ebenerdige Passage mit Galerie-Charakter und visuell durch das neu integrierte, vertikale Erschließungssystem gegeben: Rampen erlauben eine spielerische Durchwegung des Zentrums. Neu ist außerdem das Theater mit Café in der ehemaligen Garage, die hierfür ein Stück tiefer gesetzt wurde.

SESC (Serviço Social da Comércio) ist eine seit 1940 bestehende nationale Non-Profit-Organisation. Sie wurde von der Gewerkschaft für Handel und Dienstleistungen ins Leben gerufen, um Freizeitstätten für Arbeiter und ihre Familien zu schaffen. Das bekannteste Zentrum dieses Netzwerks ist das SESC Pompeia, das Lina Bo Bardi 1982 zusammen mit Marcelo Ferraz und André Vainer errichtete. Das SESC 24 de Maio ist das neueste der bisher 38 Zentren und hat seit seiner Eröffnung bereits über eine Millionen Besucher empfangen.

(Der Artikel erschien zuerst in den BauNetz Meldungen)

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Projektarchitekten

Paulo Mendes da Rocha und MMBB

www.mmbb.com.br

Fotograf

Nelson Kon

www.nelsonkon.com.br

Mehr Projekte

Fließende Grenzen

Co-Working-Space für Stylisten in Moskau

Co-Working-Space für Stylisten in Moskau

Über Nacht im Volkshaus

Herzog & de Meurons neues Boutique-Hotel in Basel

Herzog & de Meurons neues Boutique-Hotel in Basel

Zeitreise in Athen

Gästehaus Esperinos von Stamos Michael

Gästehaus Esperinos von Stamos Michael

Verwunschenes Labyrinth

Restaurant Santomate von Architektin Daniela Bucio Sistos

Restaurant Santomate von Architektin Daniela Bucio Sistos

Das Treppen-Haus

Hütte mit Skisprungschanze von Gartnerfuglen Arkitekter in Norwegen

Hütte mit Skisprungschanze von Gartnerfuglen Arkitekter in Norwegen

Natürlich modern

Wohlfühl-Hotel Johanns von Christian Stranger in Hilpoltstein

Wohlfühl-Hotel Johanns von Christian Stranger in Hilpoltstein

California Dreaming in London

Upcyceltes Hotel von Holloway Li in Bermondsey

Upcyceltes Hotel von Holloway Li in Bermondsey

Urlaubsstimmung in Moskau

Farbenprächtige Weinbar von DVEKATI

Farbenprächtige Weinbar von DVEKATI

Cosy Kost

Neues Raumkonzept von OEO Studio für Sternerestaurant Kadeau

Neues Raumkonzept von OEO Studio für Sternerestaurant Kadeau

In die Zukunft gedacht

Architektonische Konzepte und Ideen mit neuen Perspektiven

Architektonische Konzepte und Ideen mit neuen Perspektiven

Stimmungsvolle Konsumtempel

2000-2020: Best-of Retail

2000-2020: Best-of Retail

Kaufhaus-Makeover

Neugestaltung der fünften Etage im KaDeWe

Neugestaltung der fünften Etage im KaDeWe

Der Erlebnisfaktor

2000-2020: Best-of Hotels und Gastronomie

2000-2020: Best-of Hotels und Gastronomie

Die Kaffeewerkstatt

Rösterei und Café von Alice D’Andrea in Vancouver

Rösterei und Café von Alice D’Andrea in Vancouver

Klangreise in die Vergangenheit

Umbau des Stadtcasino Basel von Herzog & de Meuron

Umbau des Stadtcasino Basel von Herzog & de Meuron

Shopping unterm Regenbogen

Die Shanghai Joy City Kid's World von Arizon Design

Die Shanghai Joy City Kid's World von Arizon Design

Co-Working am Strand

Multifunktionales Café in Sydney von Alexander &CO.

Multifunktionales Café in Sydney von Alexander &CO.

Gepflegte Geometrien

Kosmetikboutique in Belgrad von Autori

Kosmetikboutique in Belgrad von Autori

Fusionsküche und Möbelmix

Zu Besuch im Restaurant Gioias in Rheinau

Zu Besuch im Restaurant Gioias in Rheinau

Archaische Architektur

Yogastudio in São Paulo von MNMA Studio

Yogastudio in São Paulo von MNMA Studio

Portugiesisches Dorfhotel

Modernisierung einer ehemaligen Bäckerei von Pereira Miguel Arquitectos

Modernisierung einer ehemaligen Bäckerei von Pereira Miguel Arquitectos

Das Höhlenhaus

Ferienwohnungen auf Santorini von Kapsimalis Architects

Ferienwohnungen auf Santorini von Kapsimalis Architects

Ein Haus als weiße Leinwand

Residenz in Singapur von Ministry of Design

Residenz in Singapur von Ministry of Design

Blech trifft Brillen

Ace & Tate Store in Nürnberg von Studio Weiss-heiten

Ace & Tate Store in Nürnberg von Studio Weiss-heiten

Slowakische Ziegel

Ehemalige Ziegelei mit neuem Anbau von Architekti B.K.P.Š.

Ehemalige Ziegelei mit neuem Anbau von Architekti B.K.P.Š.

Betonvilla im Dschungel

Casa Bautista von Productora in Tulum

Casa Bautista von Productora in Tulum

Kleinod aus Stein und Holz

Hotelumbau in Spanien von Francesc Rifé Studio

Hotelumbau in Spanien von Francesc Rifé Studio

Ferien mit Michele De Lucchi

Nachhaltige Urlaubsarchitekturen in Südtirol

Nachhaltige Urlaubsarchitekturen in Südtirol

Prouvés Erbe

Flexibles Wohnkonzept in Katalonien von Aixopluc

Flexibles Wohnkonzept in Katalonien von Aixopluc

Wie Winzer wohnen

Historischer Gutshof von destilat in Wohnhaus und Weinmanufaktur verwandelt

Historischer Gutshof von destilat in Wohnhaus und Weinmanufaktur verwandelt