Projekte

Slowakische Ziegel

Ehemalige Ziegelei mit neuem Anbau von Architekti B.K.P.Š.

Wo seit Mitte des 18. Jahrhunderts die dörfliche Ziegelei lag, die nach rund 100 Jahre geschlossen und durch einen 1 Hektar großen Obstgarten ersetzt worden war, steht heute das Wochenendhaus eines slowakischen Architekten. Das Anwesen vergrößerte er nun um einen Anbau, der die lokale Baukultur ebenso zelebriert wie die puren, ursprünglichen Materialien.

von Bettina Krause, 01.09.2020

Am Rand der kleinen Karpaten, unweit der österreichischen und tschechischen Grenze liegt der 4.000-Seelen-Ort Čachtice in der Westslowakei. Im etwa eine Autostunde entfernten Bratislava betreiben Pavol Paňák und Martin Kusý ihr gemeinsames Büro Architekti B.K.P.Š. „Mitte der Neunzigerjahre kaufte ich das verlassene und verfallene Anwesen in Čachtice und renovierte das alte Haus“, erklärt Pavol Paňák. „Weil wir nun Familienzuwachs bekommen haben, erweiterten wir das bestehende Gebäude, um den Wohnbereich zu vergrößern“, sagt der Architekt.

Ursprüngliche Baukultur
Wie einst in der Region üblich, umgibt das Bestandsgebäude – ein typisches Landhaus mit Satteldach, das früher der Ziegelmeister bewohnte – an der Längsseite ein Portikus. „Aus dem Slowakischen ins Deutsche übersetzt heißt es ‚Ganghaus‘. Nach dem Zweiten Weltkrieg verschwand diese früher sehr weit verbreitete Gebäudetypologie aus dem gesamten mitteleuropäischen Raum“, erzählt Paňák. Als praktischer Übergang zwischen innen und außen reguliert der Zwischenraum die sommerliche Sonneneinstrahlung und winterliche Kälte und dient als klimatische Pufferzone. In Verlängerung des bestehenden Hauses ist auch der neue Erweiterungsbau mit einem Portikus – einem vorgelagerten, verglasten Gang – versehen.

Großzügiges Raumerlebnis
So unscheinbar der Anbau von außen erscheint, so eindrucksvoll zeigt er sich im Inneren. Auf 54 Quadratmetern erstreckt sich der reduziert gestaltete Wohnraum, der laut Architekt eine radikal andere Struktur aufweist als der Bestand. „Es handelt sich um ein offenes Raumkonzept ohne die übliche Decke, die den Wohnbereich vom Dachgeschoss trennt“, sagt Paňák. „Das ganze Haus und seine Zimmer sind von bescheidener Größe, darum stellt der offene Dachbereich optisch einen Raumgewinn dar.“ In die Wände eingelassene, quadratische Öffnungen dienen als Regale und die ebenso quadratisch geformten Fenster durchfluten den kaum möblierten Raum mit Tageslicht.

Der Reiz des Unfertigen
Schlichte, 45 Zentimeter dicke Ziegelsteinwände sind außen und innen mit klassischem Kalkputz ohne Deckbeschichtung versehen. Auch die anderen Materialien im Anbau – der Beton des Fußbodens und der Empore, die Betonsäulen des Portikus sowie der Schornstein, die Stahlträger und Stahlprofile – zeigen sich roh und ohne Oberflächenbehandlung. Der Architekt sieht im „fertiggestellten aber in gewissem Sinne unfertigen Gebäude“ seinen besonderen Charme.

Rohe Materialität
Ein Highlight ist der offene Dachbereich. Mehr als zwei Drittel der verwendeten Ziegel wurden in der ehemaligen Ziegelei auf dem Gelände hergestellt, ein Drittel stammt aus anderen Ziegelöfen der Region. Mosaikartig fügt sich der Dachstuhl in verschiedenen Rot- und Brauntönen zusammen. An ihrer rauen Struktur und ästhetischen Vielfalt wird die handwerkliche Herstellung der rohen Ziegel deutlich. Pavol Paňák erweiterte sein Haus in Čachtice, um hier die Wochenenden mit seiner Familie zu verbringen. Über den praktischen Zweck hinaus ist das Gebäude für ihn eine Hommage an den Ort und die Kultur des Ziegelhandwerks in der Slowakei.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Architekt Architekti B.K.P.Š.
Bauherr Pavol Paňák
Art Erweiterung Wohnhaus
Standort Čachtice, Slowakei
Fertigstellung 2018
Größe 54 qm
Ausstattung Privatbestand
Boden Beton
Wände Kalkverputzte Ziegel
Links

Projektarchitekten

Architekti BKPS

bkps.sk

Mehr Projekte

Labyrinth als Spielplatz

Ein Kinderladen im ländlichen Portugal von stu.dere

Ein Kinderladen im ländlichen Portugal von stu.dere

Kopenhagener Cantina

Restaurant Hija de Sanchez von OEO Studio

Restaurant Hija de Sanchez von OEO Studio

Universum am Hang

Nordisches Hytten-Dorf im Elsass von Reiulf Ramstad

Nordisches Hytten-Dorf im Elsass von Reiulf Ramstad

Café in Scherben

Drop Coffee in Dubai vom Designstudio Roar

Drop Coffee in Dubai vom Designstudio Roar

Pretty in Pastell

Flagshipstore in Madrid von Ciszak Dalmas Ferrari

Flagshipstore in Madrid von Ciszak Dalmas Ferrari

Tempel der Elemente

Jodschwefelbad von Matteo Thun in Bad Wiessee

Jodschwefelbad von Matteo Thun in Bad Wiessee

Für Katzen und Menschen

Ein Vierbeiner-Café von Davidson Rafailidis in Buffalo

Ein Vierbeiner-Café von Davidson Rafailidis in Buffalo

Ein Restaurant sieht Rot

Sun Tan in Lissabon von DC.AD und Mariana Peralta

Sun Tan in Lissabon von DC.AD und Mariana Peralta

Ode an Beton

Tadao Ando verwandelt die Pariser Bourse de Commerce in ein Museum

Tadao Ando verwandelt die Pariser Bourse de Commerce in ein Museum

Sonnenaufgang im Flughafen

Lounge am Airport Platov von VOX Architects

Lounge am Airport Platov von VOX Architects

Sizilianischer Minimalismus

Restaurant La Brace in Palermo von Studio Didea

Restaurant La Brace in Palermo von Studio Didea

Ferien am Fluss

Urlaubsdomizil von mf+arquitetos in Brasilien

Urlaubsdomizil von mf+arquitetos in Brasilien

Fließende Grenzen

Co-Working-Space für Stylisten in Moskau

Co-Working-Space für Stylisten in Moskau

Über Nacht im Volkshaus

Herzog & de Meurons neues Boutique-Hotel in Basel

Herzog & de Meurons neues Boutique-Hotel in Basel

Zeitreise in Athen

Gästehaus Esperinos von Stamos Michael

Gästehaus Esperinos von Stamos Michael

Verwunschenes Labyrinth

Restaurant Santomate von Architektin Daniela Bucio Sistos

Restaurant Santomate von Architektin Daniela Bucio Sistos

Das Treppen-Haus

Hütte mit Skisprungschanze von Gartnerfuglen Arkitekter in Norwegen

Hütte mit Skisprungschanze von Gartnerfuglen Arkitekter in Norwegen

Natürlich modern

Wohlfühl-Hotel Johanns von Christian Stranger in Hilpoltstein

Wohlfühl-Hotel Johanns von Christian Stranger in Hilpoltstein

California Dreaming in London

Upcyceltes Hotel von Holloway Li in Bermondsey

Upcyceltes Hotel von Holloway Li in Bermondsey

Urlaubsstimmung in Moskau

Farbenprächtige Weinbar von DVEKATI

Farbenprächtige Weinbar von DVEKATI

Cosy Kost

Neues Raumkonzept von OEO Studio für Sternerestaurant Kadeau

Neues Raumkonzept von OEO Studio für Sternerestaurant Kadeau

In die Zukunft gedacht

Architektonische Konzepte und Ideen mit neuen Perspektiven

Architektonische Konzepte und Ideen mit neuen Perspektiven

Stimmungsvolle Konsumtempel

2000-2020: Best-of Retail

2000-2020: Best-of Retail

Kaufhaus-Makeover

Neugestaltung der fünften Etage im KaDeWe

Neugestaltung der fünften Etage im KaDeWe

Der Erlebnisfaktor

2000-2020: Best-of Hotels und Gastronomie

2000-2020: Best-of Hotels und Gastronomie

Die Kaffeewerkstatt

Rösterei und Café von Alice D’Andrea in Vancouver

Rösterei und Café von Alice D’Andrea in Vancouver

Klangreise in die Vergangenheit

Umbau des Stadtcasino Basel von Herzog & de Meuron

Umbau des Stadtcasino Basel von Herzog & de Meuron

Shopping unterm Regenbogen

Die Shanghai Joy City Kid's World von Arizon Design

Die Shanghai Joy City Kid's World von Arizon Design

Co-Working am Strand

Multifunktionales Café in Sydney von Alexander &CO.

Multifunktionales Café in Sydney von Alexander &CO.

Gepflegte Geometrien

Kosmetikboutique in Belgrad von Autori

Kosmetikboutique in Belgrad von Autori