Projekte

Beton auf allen Ebenen

Brutalistischer Anbau von McLaren Excell in London

Mit einem brutalistischen Anbau ergänzte das Architekturbüro McLaren Excell ein georgianisches Einfamilienhaus im Londoner Stadtteil Islington. Die neue Betonstruktur scheint mit dem Boden und den Möbeln zu verschmelzen.

von Judith Jenner, 16.05.2022

Wie lässt sich ein denkmalgeschütztes Reihenhaus an die Wohnbedürfnisse eines modernen Haushalts anpassen? Das Londoner Architekturbüro McLaren Excell hat Erfahrung damit, individuelle Antworten auf diese Frage zu liefern. Seit der Gründung ihres Studios im Jahr 2010 haben Luke McLaren und Robert Excell schon mehrfach historische Wohnhäuser umgebaut – mit viel Respekt vor dem Bestand. Im Fall ihres aktuellen Projekts im Stadtteil Islington im Norden der britischen Hauptstadt wünschten sich die Bauherr*innen mehr Platz und Licht. Ein Anbau auf einem Teil der schmalen Gartenfläche sollte den Wohnraum um eine offene Küche samt Esszimmer erweitern.

Aus einem Guss
Um den Anforderungen des Denkmalschutzes zu entsprechen, die bestehende Hierarchie der Räume und ihre Anordnung beizubehalten, teilten Luke McLaren und Robert Excell den Anbau in zwei Ebenen. Im oberen Teil befindet sich der Ess- und im unteren ein Küchenbereich, der sich im bestehenden Untergeschoss fortsetzt. Als gestalterische Klammer dieser Ebenen dient ein vor Ort gegossener Betonrahmen. „Einer der größten Erfolge dieses Projekts war, dass der innere Betonrahmen und die innere Betonhaut in einem Guss entstanden sind, ohne Ankerlöcher oder Fugen, eine perfekte, nahtlose Betonschale“, erzählen die Planer. Die architektonische Struktur scheint mit den Möbeln zu verschmelzen. So funktioniert der Split-Level-Grundriss ohne offensichtliche strukturelle Elemente. Der Raum wirkt offen und frei.

Exakter Einbau
An der Decke gehen Eichenholz- und Betonbalken ineinander über und lenken den Blick in den Raum oder Richtung Garten. Diese Konstruktion erforderte Millimeterarbeit: Für jeden der Balken, ob aus Holz oder Beton, erstellten die Architekten einen Hohlraumformer, den sie in die Schalung einfügten. So liegen die Balken mit einer perfekten Schattenfuge von fünf Millimetern auf dem Beton auf. Küchenfronten und Möbel wie der große Esstisch wurden ebenfalls aus Eiche gefertigt. Da sich die Holzverkleidung der Küche in den Einbauten des Untergeschosses fortsetzt, entsteht eine gestalterische Verbindung der beiden Räume.

Öffnung zum Garten
Eigens für das Projekt entwarf McLaren Excell riesige verglaste Holzschwenktüren. Die Sonderanfertigung war nötig, um die Türen nach dem Gießen der Innen- und Außenwände einbauen und dem Raum seine großzügige Atmosphäre geben zu können. Nach außen geöffnet, verschwimmen die Grenzen zum Garten. Diesen Eindruck verstärkt der Bodenbelag. Ziegel auf der Küchen- und Beton auf der Esszimmerebene setzen sich nach außen hin fort und schaffen eine Verbindung zwischen Indoor- und Outdoor-Bereich.

Ihr Islington House betrachten Luke McLaren und Robert Excell als Fallstudie, die zeigt, wie Grenzen zwischen Architektur und Möbeln verwischen können. Nahtlos geht der Beton von der Struktur in die Möbel und den Bodenbelag über und schafft so eine mühelose, kohärente Architektursprache.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Projektname Islington House
Entwurf McLaren Excell
Ort Islington, London, Großbritannien
Fertigstellung 2020
Links

Entwurf

McLaren.Excell

mclarenexcell.com

Mehr Projekte

Tiroler Putz in Madrid

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Ziegelstein und Hefe

Hannes Peer gestaltete die Bäckerei Signor Lievito in Mailand

Hannes Peer gestaltete die Bäckerei Signor Lievito in Mailand

Dialog der Gegensätze

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Beton trifft Reet

Farmhaus von NORRØN im dänischen Haderslev

Farmhaus von NORRØN im dänischen Haderslev

Küche als Ort der Begegnung

Erweiterung eines Wohnhauses aus den Dreißigerjahren

Erweiterung eines Wohnhauses aus den Dreißigerjahren

Multifunktionales Penthouse

Loft in München von allmannwappner

Loft in München von allmannwappner

Recycelter Anbau

Subtile Erweiterung eines viktorianischen Wohnhauses in London

Subtile Erweiterung eines viktorianischen Wohnhauses in London

Whisky im Pantheon

Eine Sichtbeton-Destillerie von Neri&Hu in China

Eine Sichtbeton-Destillerie von Neri&Hu in China

Bewohnter Adventskalender

Lenka Míková Architekti gestaltet ein Prager Apartment

Lenka Míková Architekti gestaltet ein Prager Apartment

Küche mit Aussicht

Intelligenter Anbau von Material Works in London

Intelligenter Anbau von Material Works in London

Mut zur Maserung

Die schönsten Interiors mit Holz

Die schönsten Interiors mit Holz

Ode an die Natur

Restaurant Lunar in Shanghai von Sò Studio

Restaurant Lunar in Shanghai von Sò Studio

Schiffscontainer im Garten

Umgestaltung eines Londoner Reihenhauses von DEDRAFT

Umgestaltung eines Londoner Reihenhauses von DEDRAFT

Fließende Zimmer

Die schönsten textilen Raumteiler

Die schönsten textilen Raumteiler

Die Farben der Wüste

Restaurant Shay von Ivy Studio in Montreal

Restaurant Shay von Ivy Studio in Montreal

Großstadt in der Provinz

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Marmoriertes Gewölbe

Weinbar im historischen Palazzo von brunelli ann minciacchi

Weinbar im historischen Palazzo von brunelli ann minciacchi

Café in Scherben

Drop Coffee in Dubai vom Designstudio Roar

Drop Coffee in Dubai vom Designstudio Roar

Architektur im Wunderland

Das Londoner White Rabbit House von Gundry + Ducker

Das Londoner White Rabbit House von Gundry + Ducker

Für Katzen und Menschen

Ein Vierbeiner-Café von Davidson Rafailidis in Buffalo

Ein Vierbeiner-Café von Davidson Rafailidis in Buffalo

Cosy Kost

Neues Raumkonzept von OEO Studio für Sternerestaurant Kadeau

Neues Raumkonzept von OEO Studio für Sternerestaurant Kadeau

Rotlicht auf der Treppe

Nautischer Gourmettempel von El Equipo Creativo in San Sebastián

Nautischer Gourmettempel von El Equipo Creativo in San Sebastián

Dolce Vita in Denkendorf

Multifunktionales Restaurant-Interieur von Ippolito Fleitz

Multifunktionales Restaurant-Interieur von Ippolito Fleitz

Eine Bühne für den Austausch

Flexibler Multifunktionsraum von Delordinaire in Paris

Flexibler Multifunktionsraum von Delordinaire in Paris

Hybrides Raumkonzept

Das Run Run Run in Madrid ist Café, Co-Working-Space und Sportclub in einem

Das Run Run Run in Madrid ist Café, Co-Working-Space und Sportclub in einem

Brasserie in Berlin

Restaurant Remi von Ester Bruzkus im Suhrkamp-Haus

Restaurant Remi von Ester Bruzkus im Suhrkamp-Haus

Süßes Experimentallabor

Patisserie von DAS_Lab in Shanghai

Patisserie von DAS_Lab in Shanghai

Kontrastreiche Farbspiele

Extravagantes Apartment von Studio Plutarco in Madrid

Extravagantes Apartment von Studio Plutarco in Madrid

Berliner Glamour

Der Restaurant-Bar-Club-Hybrid Kink

Der Restaurant-Bar-Club-Hybrid Kink

Räumliche Choreographie

Degustationsgebäude von Walker Warner Architects in Kalifornien

Degustationsgebäude von Walker Warner Architects in Kalifornien