Projekte

Küche mit Aussicht

Intelligenter Anbau von Material Works in London

Mit ihrer kleinen, dunklen Küche wollten sich die Bewohner*innen eines Londoner Reihenhauses nicht zufriedengeben. Das Architekturbüro Material Works realisierte für sie einen Anbau mit Oberlichtern, dessen Brickstone-Wand an das architektonische Erbe des Hauses anknüpft.

von Judith Jenner, 23.09.2021

Der Stadtteil Stoke Newington im Nordwesten Londons hat seinen ganz eigenen Charme. Ein „Dorf in der Großstadt“ nennen es viele – ein Dorf, in dem Gegensätze aufeinanderprallen: Einwanderer aus aller Herren Länder treffen auf gutverdienende Hipster. Die Straßen sind von dreistöckigen Brickstone-Häusern mit schlichten Fassaden gesäumt. Wegen seiner schmucklosen Architektur gehöre dieses Viertel eigentlich nicht nach London, schrieb 1953 der Kunsthistoriker Nikolaus Pevsner. Das sieht heute ganz anders aus. Viele betrachten Stoke Newington nun als eine authentische Essenz der Millionenmetropole.

Großer Effekt mit kleinem Raum
In dieser Gegend bekam das Architekturbüro Material Works von einer jungen Familie den Auftrag, in einem Reihenhaus eine dunkle, enge Küche in einen hellen und offenen Raum zu verwandeln. Für den notwendigen Seitenanbau gab es ein begrenztes Budget und wenig Platz. Gerade einmal elf Quadratmeter misst die Erweiterung der Küche. Doch der Effekt ist enorm: Ein großes Oberlicht versorgt den Raum im Erdgeschoss mit Tageslicht.

Kontrastreiche Materialien
Über eine Glastür ist die Küche mit dem Garten verbunden. Ein gemütlicher Sitzplatz entsteht im breiten Rahmen des Schiebefensters. Sogar für Stauraum war unter der Konstruktion aus Eichenholz noch Platz. Ästhetisch bildet das Holz, das auch die Oberlichter rahmt, einen warmen Gegensatz zu dem polierten Betonboden und der Ziegelwand. Letztere schlägt eine optische Brücke zur Fassade. „Wir wünschten uns etwas Modernes und Kreativeres als die Standard-Seitenanbauten, die man in dieser Gegend sieht. Die Entwürfe waren fantastisch – ein erhöhtes Fenster mit Sitz, Eichenbalken, polierter Beton und sichtbare Ziegel“, fasst der Bauherr die Pluspunkte der Planung zusammen.

Wohnliche Küche
Zusammen mit dem Küchenstudio Voeg entwickelten die Architekt*innen einen dunkelgrauen Korpus aus Birkensperrholz. Er wurde mit furnierten Türen aus dem gleichen Material versehen. Gefräste Eichengriffe geben ihm eine edle Anmutung. An der dem Haus zugewandten Seite bietet ein offenes Regal Platz für Bücher oder Weinflaschen. Die hellgrauen Wandeinbauten nehmen sich farblich zurück. Gefräste Holzdetails, Regalflächen mit Wänden aus dunklerem Holz und edle Details wie der Wasserhahn aus Messing lassen auch diesen Teil der Küche zugleich funktional und wohnlich wirken. Als Material für die Arbeitsplatten und den Spritzschutz wählten die Architekt*innen den Mineralwerkstoff HI-MACS. Das porenfreie Material lässt sich leicht reinigen und fugenlos verarbeiten. Neben den Einbauten war noch Platz für einen Esstisch. Direkt unter den Oberlichtern platziert, kommen die Familienmitglieder dort besonders in den Genuss von viel Tageslicht.

Die Architekt*innen von Material Works zeigen mit ihrer exakten Planung einen kreativen Weg auf, den typischen Seitenstreifen neben einem Londoner Reihenhaus effizient zu nutzen. Mit ihrer modernen Lösung schufen sie für eine wachsende Familie einen zentralen, lichtdurchfluteten Raum. Die großen Fenster stellen eine Verbindung zur Umgebung her, sodass bei schönem Wetter die Küche fast zu einem Teil des Gartens werden kann.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Entwurf Material Works Architecture
Gesamtfläche 150 Quadratmeter
Zusätzliche Fläche 11 Quadratmeter
Umgebaute Fläche 20 Quadratmeter
Kosten £110,000
Ingenieur: Foster Structures
Küchenplanung Voeg
Arbeitsplatte: HI-MACS Ivory White S029
Links

Entwurf

Material Works

material-works.com

Mehr Projekte

Mut zur Maserung

Die schönsten Interiors mit Holz

Die schönsten Interiors mit Holz

Ode an die Natur

Restaurant Lunar in Shanghai von Sò Studio

Restaurant Lunar in Shanghai von Sò Studio

Schiffscontainer im Garten

Umgestaltung eines Londoner Reihenhauses von DEDRAFT

Umgestaltung eines Londoner Reihenhauses von DEDRAFT

Fließende Zimmer

Die schönsten textilen Raumteiler

Die schönsten textilen Raumteiler

Die Farben der Wüste

Restaurant Shay von Ivy Studio in Montreal

Restaurant Shay von Ivy Studio in Montreal

Großstadt in der Provinz

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Marmoriertes Gewölbe

Weinbar im historischen Palazzo von brunelli ann minciacchi

Weinbar im historischen Palazzo von brunelli ann minciacchi

Café in Scherben

Drop Coffee in Dubai vom Designstudio Roar

Drop Coffee in Dubai vom Designstudio Roar

Architekten im Wunderland

Das Londoner White Rabbit House von Gundry + Ducker

Das Londoner White Rabbit House von Gundry + Ducker

Für Katzen und Menschen

Ein Vierbeiner-Café von Davidson Rafailidis in Buffalo

Ein Vierbeiner-Café von Davidson Rafailidis in Buffalo

Cosy Kost

Neues Raumkonzept von OEO Studio für Sternerestaurant Kadeau

Neues Raumkonzept von OEO Studio für Sternerestaurant Kadeau

Rotlicht auf der Treppe

Nautischer Gourmettempel von El Equipo Creativo in San Sebastián

Nautischer Gourmettempel von El Equipo Creativo in San Sebastián

Dolce Vita in Denkendorf

Multifunktionales Restaurant-Interieur von Ippolito Fleitz

Multifunktionales Restaurant-Interieur von Ippolito Fleitz

Eine Bühne für den Austausch

Flexibler Multifunktionsraum von Delordinaire in Paris

Flexibler Multifunktionsraum von Delordinaire in Paris

Hybrides Raumkonzept

Das Run Run Run in Madrid ist Café, Coworking-Space und Sportclub in einem

Das Run Run Run in Madrid ist Café, Coworking-Space und Sportclub in einem

Brasserie in Berlin

Restaurant Remi von Ester Bruzkus im Suhrkamp-Haus

Restaurant Remi von Ester Bruzkus im Suhrkamp-Haus

Süßes Experimentallabor

Patisserie von DAS_Lab in Shanghai

Patisserie von DAS_Lab in Shanghai

Kontrastreiche Farbspiele

Extravagantes Apartment von Studio Plutarco in Madrid

Extravagantes Apartment von Studio Plutarco in Madrid

Berliner Glamour

Der Restaurant-Bar-Club-Hybrid Kink

Der Restaurant-Bar-Club-Hybrid Kink

Räumliche Choreographie

Degustationsgebäude von Walker Warner Architects in Kalifornien

Degustationsgebäude von Walker Warner Architects in Kalifornien

Drama im Wunderland

Restaurant Cinnamon von Kingston Lafferty Design in Pastellfarben

Restaurant Cinnamon von Kingston Lafferty Design in Pastellfarben

Drei wird eins

Historischer Umbau in Melbourne von Robson Rak

Historischer Umbau in Melbourne von Robson Rak

Auf Sand gebaut

Ein Flachdachbungalow von Nicolas Dahan an der französischen Atlantikküste

Ein Flachdachbungalow von Nicolas Dahan an der französischen Atlantikküste

Herzstück aus Stein

Arjaan De Feyter und Vola zeigen, wie man Materialien zum Leben erweckt

Arjaan De Feyter und Vola zeigen, wie man Materialien zum Leben erweckt

Raumwunder im Reihenhaus

Reihenhaus von i.s.m.architecten in Antwerpen

Reihenhaus von i.s.m.architecten in Antwerpen

On the dark side

Wohnung von Studio Francesc Rifé in Valencia

Wohnung von Studio Francesc Rifé in Valencia

Tradition in neuem Gewand

Eine Neuburger Bäckerei und Konditorei von Reimann Architecture

Eine Neuburger Bäckerei und Konditorei von Reimann Architecture

Barista-Bühne

Das Hamburger Café Tōrnqvist von Studio AENY

Das Hamburger Café Tōrnqvist von Studio AENY

Die Kühl-Keller-Kammer-Kombi

Optimale Lagerung und keine Verschwendung: der Speiseschrank Hanako von Anna-Lena Wolfrum.

Optimale Lagerung und keine Verschwendung: der Speiseschrank Hanako von Anna-Lena Wolfrum.

Abstrakte Raum-in-Raumlösung

In der Casa Duende Duratex von Nildo José bildet eine kompakte Funktionsbox den Mittelpunkt.

In der Casa Duende Duratex von Nildo José bildet eine kompakte Funktionsbox den Mittelpunkt.