Projekte

Küche als Ort der Begegnung

Erweiterung eines Wohnhauses aus den Dreißigerjahren

Eine Doppelhaushälfte in Dublin wurde umgebaut und erweitert. Die Bewohner*innen wünschten sich eine großzügige Küche mit viel Aufenthaltsqualität. Scullion Architects ließen sich bei diesem Projekt von kunstvoll gestalteten Gewächshäusern inspirieren und arbeiteten mit bauzeitlichen Zitaten.

von Philine Puffer, 13.06.2022

Für die Bewohner*innen dieses Hauses ist die Küche der zentrale Ort ihres Familienlebens. Die Doppelhaushälfte stammt aus den Dreißigerjahren und die Küche war – typisch für diese Zeit – als rein funktionaler Ort entworfen worden. Sie befand sich in der nordwestlichen Ecke des Erdgeschosses, die Fenster blickten auf einen dunklen Seitengang. Um mehr Fläche zu schaffen, sollte eine Erweiterung entstehen. Das ortsansässige Büro Scullion Architects entschloss sich für eine Lösung, die durch eine prägnante Rundung die bauzeitliche Formensprache zitiert.

Neue Struktur schafft Klarheit
Der Bestandsgrundriss im Erdgeschoss wurde behutsam neu strukturiert. Sehr großzügig fällt nun der Eingangsbereich aus – zuvor war dort viel Stauraum untergebracht. Zusammen mit einer angeschlossenen Lobby ist eine zentrale Achse entstanden. Der Anbau liegt in der gleichen Flucht direkt dahinter. Ein halbrunder Erker bildet den Schlusspunkt dieser Raumfolge. Zu beiden Seiten sind Wohn- und Nebenräume angeordnet. In den zwei darüber liegenden Geschossen befinden sich die Schlafzimmer.

Die Erweiterung beherbergt Küche und Esszimmer. Das Bodenniveau ist gegenüber dem Bestandsgebäude leicht abgesenkt. Um dem Wunsch der Bewohner*innen zu entsprechen, wurde der Raum offen um ein zentrales Element organisiert. Ein weiterer Fokus ist der verglaste Erker, der den Blick in den Garten lenkt.

Starker Bezug zur Natur
Ein Schwerpunkt beim Erweiterungskonzept lag auf der Orientierung zum Garten. Vorbilder für den Pavillon-ähnlichen Entwurf waren – neben viktorianischen Wintergärten – die Palmenhäuser der Belfast Botanic Gardens. Die nach Osten orientierten Fenster lassen das Tageslicht bis tief in den Raum fallen. Im Dach des Anbaus befinden sich Oberlichter, die das natürliche Licht direkt auf den stark reflektierenden weißen Boden lenken. Sie lassen sich bei Bedarf öffnen, sodass zu warme Luft nach oben abströmen kann.

Alt und Neu gestalterisch verknüpft
Im Erdgeschoss sind Holzoberflächen ein prägendes Merkmal, das Bestand und Anbau verknüpft. Die maßgefertigten Fronten der Küche wurden in Eiche ausgeführt. Die Wände im Eingangsbereich und der Lobby sind mit Pappel und Eichenholz bekleidet. Dort versteckt sich auch ein schönes Detail: eine Bar in einem Wandschrank.

Lobby und Küche sind über eine weitere Materialität miteinander verbunden: Für Böden und Arbeitsflächen wurde der gleiche helle Terrazzo verwendet. Die stählernen, dunkelgrünen Fensterprofile der neuen Fassade runden das Material- und Farbspektrum ab. Durch das Mischen von warmen und kalten Oberflächen haben Scullion Architects ein vielseitiges und doch stimmiges Interior geschaffen.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Entwurf

Scullion Architects

scullion.ie

Mehr Projekte

Tiroler Putz in Madrid

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Atelier- und Wohnhaus Blasón von Burr Studio

Ziegelstein und Hefe

Hannes Peer gestaltete die Bäckerei Signor Lievito in Mailand

Hannes Peer gestaltete die Bäckerei Signor Lievito in Mailand

Dialog der Gegensätze

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Umbau einer Drei-Zimmer-Wohnung in Brooklyn

Beton trifft Reet

Farmhaus von NORRØN im dänischen Haderslev

Farmhaus von NORRØN im dänischen Haderslev

Beton auf allen Ebenen

Brutalistischer Anbau von McLaren Excell in London

Brutalistischer Anbau von McLaren Excell in London

Multifunktionales Penthouse

Loft in München von allmannwappner

Loft in München von allmannwappner

Recycelter Anbau

Subtile Erweiterung eines viktorianischen Wohnhauses in London

Subtile Erweiterung eines viktorianischen Wohnhauses in London

Whisky im Pantheon

Eine Sichtbeton-Destillerie von Neri&Hu in China

Eine Sichtbeton-Destillerie von Neri&Hu in China

Bewohnter Adventskalender

Lenka Míková Architekti gestaltet ein Prager Apartment

Lenka Míková Architekti gestaltet ein Prager Apartment

Küche mit Aussicht

Intelligenter Anbau von Material Works in London

Intelligenter Anbau von Material Works in London

Mut zur Maserung

Die schönsten Interiors mit Holz

Die schönsten Interiors mit Holz

Ode an die Natur

Restaurant Lunar in Shanghai von Sò Studio

Restaurant Lunar in Shanghai von Sò Studio

Schiffscontainer im Garten

Umgestaltung eines Londoner Reihenhauses von DEDRAFT

Umgestaltung eines Londoner Reihenhauses von DEDRAFT

Fließende Zimmer

Die schönsten textilen Raumteiler

Die schönsten textilen Raumteiler

Die Farben der Wüste

Restaurant Shay von Ivy Studio in Montreal

Restaurant Shay von Ivy Studio in Montreal

Großstadt in der Provinz

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Marmoriertes Gewölbe

Weinbar im historischen Palazzo von brunelli ann minciacchi

Weinbar im historischen Palazzo von brunelli ann minciacchi

Café in Scherben

Drop Coffee in Dubai vom Designstudio Roar

Drop Coffee in Dubai vom Designstudio Roar

Architektur im Wunderland

Das Londoner White Rabbit House von Gundry + Ducker

Das Londoner White Rabbit House von Gundry + Ducker

Für Katzen und Menschen

Ein Vierbeiner-Café von Davidson Rafailidis in Buffalo

Ein Vierbeiner-Café von Davidson Rafailidis in Buffalo

Cosy Kost

Neues Raumkonzept von OEO Studio für Sternerestaurant Kadeau

Neues Raumkonzept von OEO Studio für Sternerestaurant Kadeau

Rotlicht auf der Treppe

Nautischer Gourmettempel von El Equipo Creativo in San Sebastián

Nautischer Gourmettempel von El Equipo Creativo in San Sebastián

Dolce Vita in Denkendorf

Multifunktionales Restaurant-Interieur von Ippolito Fleitz

Multifunktionales Restaurant-Interieur von Ippolito Fleitz

Eine Bühne für den Austausch

Flexibler Multifunktionsraum von Delordinaire in Paris

Flexibler Multifunktionsraum von Delordinaire in Paris

Hybrides Raumkonzept

Das Run Run Run in Madrid ist Café, Co-Working-Space und Sportclub in einem

Das Run Run Run in Madrid ist Café, Co-Working-Space und Sportclub in einem

Brasserie in Berlin

Restaurant Remi von Ester Bruzkus im Suhrkamp-Haus

Restaurant Remi von Ester Bruzkus im Suhrkamp-Haus

Süßes Experimentallabor

Patisserie von DAS_Lab in Shanghai

Patisserie von DAS_Lab in Shanghai

Kontrastreiche Farbspiele

Extravagantes Apartment von Studio Plutarco in Madrid

Extravagantes Apartment von Studio Plutarco in Madrid

Berliner Glamour

Der Restaurant-Bar-Club-Hybrid Kink

Der Restaurant-Bar-Club-Hybrid Kink

Räumliche Choreographie

Degustationsgebäude von Walker Warner Architects in Kalifornien

Degustationsgebäude von Walker Warner Architects in Kalifornien