Projekte

Könige im Affenstaat

von Tim Berge, 24.07.2013

Der Stadtteil Prenzlauer Berg in Berlin galt lange als die Gegend mit der höchsten Geburtenrate Deutschlands, dieser Fakt wurde zwar mittlerweile widerlegt, dennoch ist die Dichte der Kindergärten verhältnismäßig hoch. Unter ihnen ist seit kurzem ein besonders schönes Exemplar zu finden: Die Kita Drachenhöhle vereint natürliche Materialien und minimales Design in den Räumlichkeiten einer ehemaligen Saunalandschaft, deren Inventar zum Teil in die Umgestaltung einbezogen wurde.
 
Das Berliner Büro Baukind mit seinem Team aus Architekten und Produktdesignern will ganzheitliche Einrichtungskonzepte für Kindergärten entwickeln, die das pädagogische Konzept unterstützen und sinnliche Raumerfahrungen schaffen – und das in einem Bereich, der genau wie der Schulbau durch Normen geprägt ist. Für die Designer stellen Vorschriften aber kein Hindernis, sondern eher eine Herausforderung dar, mit der sie einen spielerischen Umgang suchen.
 
Doppelter Nutzen
 Von der Sauna- und Solelandschaft zum Kindergarten: Baukind und die Projektleiterin Heike Heister wollten möglichst viel der ursprünglichen Raumgestaltung beibehalten. In einem Raum blieben die mit einer Salzmasse verkleideten Wände erhalten und fügen sich perfekt in die Gesamtgestaltungsidee ein. Außerdem bewahrten die Architekten eine kleine Saunakabine im jetzigen Kinderbad – diese wird nun von den Kindern wöchentlich benutzt.
 
Viele Bereiche und Elemente des Kindergartens sind multifunktional angelegt: So dient ein Podest gleichzeitig als höher gelegte Spielebene und als Stauraum für Matten. Holzkisten können als Sitzbank zusammen geschoben werden und sind natürlich auch Behälter für Spiel- und Werkzeuge. Im Flur sorgt eine Installation aus unterschiedlich hohen Holzstäben nicht nur für eine weitere Naturassoziation, sie funktioniert auch – wie ein vertikales Xylophon – als klingendes Instrument: Im Vorbeilaufen können die Kinder mit Schlägeln Töne erzeugen.
 
Ja, sind wir im Wald hier
Die Materialität der Möbel greift das Thema „Natur“ auf: Holz ist die bestimmende Oberfläche in der Drachenhöhle. Für Baukind verkörpert der Werkstoff „Ruhe und Struktur“, der wohltuend auf den Alltag der Kinder abfärbt. Zu den hölzernen Kisten, Tischen und Podesten gesellen die Kletterbäume des Berliner Wildholzkünstlers Badabaum, die dem ansonsten sehr reduziert wirkenden Designansatz eine spielerische und wilde Note geben. Die von Boden zu Decke laufenden Stämme können von den Kindern bestiegen werden und einige von ihnen bieten in ihren Astgabelungen die Möglichkeit, auszuruhen oder einfach nur den Ausblick zu genießen.
 
Auch die Wandgestaltung deutet mittels grüner Fliesenlayouts in den Bädern und farbiger Bemalungen im Spielzimmer die Natur- und Landschaftsbezüge an, dazu kommen grüne Kissen und Spielmatten sowie kleine Zweige als Kleiderhaken. Nicht nur aufgrund solcher Details vermittelt der gestalterische Ansatz von Baukind eine angenehme Selbstverständlichkeit: Die Kita Drachenhöhle wirkt nicht durchdesignt und bietet den Kindern und Erziehern vielfältige Nutzungsideen auf natürliche Weise.
Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Projektarchitekten

Baukind

www.baukind.de

Wildholzkünstler

Badabaum

www.badabaum.de

Mehr Projekte

Echo der Bergwelt

Nina Mair gestaltet die kommunikativen Räume eines Innsbrucker Unternehmens

Nina Mair gestaltet die kommunikativen Räume eines Innsbrucker Unternehmens

Stilvoll konferieren

Conference Center von Just/Burgeff Architekten in Frankfurt am Main

Conference Center von Just/Burgeff Architekten in Frankfurt am Main

Sinn für Farbe

Monochrome Agenturräume von Claudia de Bruyn in Düsseldorf

Monochrome Agenturräume von Claudia de Bruyn in Düsseldorf

Die Welt als Modell

Ein Museum für Architekturmodelle in Shanghai 

Ein Museum für Architekturmodelle in Shanghai 

Das Zahnarzt-Loft

Praxis im französischen Saint-Quentin von Jordan Hoareau

Praxis im französischen Saint-Quentin von Jordan Hoareau

Arbeiten im Gartencafé

Neugestaltung eines Institutsgebäudes von brandherm + krumrey

Neugestaltung eines Institutsgebäudes von brandherm + krumrey

Haus der Steine

Monolithischer Showroom von Esrawe Studio in Mexiko

Monolithischer Showroom von Esrawe Studio in Mexiko

Soul in Seoul

Galerie König im MCM Haus von Neri & Hu

Galerie König im MCM Haus von Neri & Hu

Die perfekte Welle

Flexibler Workspace in London von Note Design Studio

Flexibler Workspace in London von Note Design Studio

Der Patient als Gast

Klinikgebäude in Eisenberg von Matteo Thun und HDR

Klinikgebäude in Eisenberg von Matteo Thun und HDR

Tetris-Interior am Kreml

Hybridwohnung von Vietzke & Borstelmann und Ulrike Brandi

Hybridwohnung von Vietzke & Borstelmann und Ulrike Brandi

Eine Kanzlei macht blau

Avantgardistisches Anwaltsbüro in Turin von SCEG

Avantgardistisches Anwaltsbüro in Turin von SCEG

Bewegliche Bürolandschaft

Campus Founders-Office von Kami Blusch in Heilbronn

Campus Founders-Office von Kami Blusch in Heilbronn

Miami in Schöneberg

Das farbige Büro des Berliner Designstudios Coordination 

Das farbige Büro des Berliner Designstudios Coordination 

Berliner Loft

Wohnliches Büro in Charlottenburg von BBPA und Patrick Batek

Wohnliches Büro in Charlottenburg von BBPA und Patrick Batek

Büro in Bewegung

Eine Arbeitslandschaft mit textilen Grenzen von Enorme Studio

Eine Arbeitslandschaft mit textilen Grenzen von Enorme Studio

Heile Welt

Kinderkrankenhaus in Thailand von Integrated Field

Kinderkrankenhaus in Thailand von Integrated Field

Das luftige Büro

Studio Aisslingers LOQI Activity Office in Berlin

Studio Aisslingers LOQI Activity Office in Berlin

Das Studio im Stall

Erweiterung des mo.office in Meerbusch

Erweiterung des mo.office in Meerbusch

Im Universum des Rudolf S.

Schulumbau am Bodensee von Lukas Imhof Architektur

Schulumbau am Bodensee von Lukas Imhof Architektur

Atmosphärische Arbeitswelten

2000-2020: Best-of Büros

2000-2020: Best-of Büros

Das Prototyp-Büro

Die neuen Räume des Bureau Borsche in München

Die neuen Räume des Bureau Borsche in München

Londoner Arbeitslaube

Minibüro von Boano Prišmontas

Minibüro von Boano Prišmontas

Kreative Raumreise

Cineastisch inspirierter Co-Working-Space von Masquespacio

Cineastisch inspirierter Co-Working-Space von Masquespacio

Arbeiten im Schneckenhaus

Studio 11 gestaltete ein Start-up-Büro in Minsk

Studio 11 gestaltete ein Start-up-Büro in Minsk

Im Office-Dschungel

Weiss-heiten gestaltet The-Office-Group-Dependance in Berlin

Weiss-heiten gestaltet The-Office-Group-Dependance in Berlin

Eine Bühne für den Austausch

Flexibler Multifunktionsraum von Delordinaire in Paris

Flexibler Multifunktionsraum von Delordinaire in Paris

Geometrie und Abenteuer

Indoor-Spielplatz in Brooklyn von Architensions

Indoor-Spielplatz in Brooklyn von Architensions

New Work in New York

Umbau eines Industriedenkmals von CIVILIVN

Umbau eines Industriedenkmals von CIVILIVN

Hybrides Raumkonzept

Das Run Run Run in Madrid ist Café, Coworking-Space und Sportclub in einem

Das Run Run Run in Madrid ist Café, Coworking-Space und Sportclub in einem