Menschen

Ein Kofferraum voll Möbel

Frisches Kulturkonfekt von der Designerin Eileen Krüger

Eileen Krüger gehört zu den German Design Graduates 2020 (GDG). Als Medienpartner der GDG-Initiative hat baunetz id die angehende Designerin für ihren Beitrag „Kulturkonfekt“ ausgezeichnet. In einem Videotelefonat erklärt Krüger ihre Möbelkollektion.

von Jasmin Jouhar, 25.11.2020

Möbel zum Wegwerfen – was absurd klingt, ist leider Realität. Weil Regale, Tische oder Stühle billig zu haben sind, werden sie ohne großes Nachdenken gekauft. Und ebenso gedankenlos wieder entsorgt. „Fast Furniture“ heißt das Phänomen, analog zur „Fast Fashion“. „Der Möbelkonsum ist zu schnell geworden“, sagt Eileen Krüger. Etwa, wenn ein Umzug ansteht: „Was nicht mehr gefällt, landet dann beim Sperrmüll. Und für die nächste Wohnung kauft man sich etwas Neues.“ Die 26-jährige Designerin beobachtet dieses Phänomen vor allem in ihrer eigenen Altersgruppe, bei Studierenden und jungen Berufstätigen, die häufig umziehen. 

Kulturkonfekt im Kombi
Krüger hat mit ihrer Bachelorarbeit Kulturkonfekt deshalb eine Einrichtungsalternative entwickelt, für mobile Menschen mit begrenztem Budget. Kulturkonfekt umfasst ein Bett, einen Stuhl, einen Tisch und ein Regal. Das Besondere: Die Möbelkollektion aus gebogenem Stahlrohr und Holz ist umzugsfreundlich. Auseinandergebaut können alle Teile im Kofferraum eines Kombis verstaut werden. Und für eine gerollte Matratze, Bücher und Kleidung bleibt auch noch Platz. Damit will die Absolventin der Bauhaus-Universität Weimar eine praktische und langlebige Alternative zum Wegwerfmöbel bieten.

Liebe für Möbel
Möbel sind Eileen Krügers Lieblingsthema. „Ich hatte schon immer ein Händchen fürs Einrichten“, sagt sie. Vor dem Studium machte sie ein Praktikum bei einem Tischler, mehrere ihrer Projekte an der Universität beschäftigten sich mit Möbeln und Wohnsituationen. Ein Professor habe ihr zwar explizit davon abgeraten. „Aber Möbel wird es immer geben, Menschen brauchen etwas zum Sitzen, Aufbewahren, Schlafen. Das ist unsere Kultur.“ Allerdings sei die Möbelindustrie gerade vielleicht nicht so innovativ, wie es wünschenswert wäre. Die Designerin möchte mit ihren Projekten darauf aufmerksam machen, dass die Ressourcen endlich sind.

Clevere Steckverbindungen
„Augen auf – schon bei der Anschaffung! Was verspreche ich mir von einem Möbel? Wie lange soll es halten?“ Bei der Gestaltung von Kulturkonfekt hat sie deshalb auch Wert auf junges, frisches Design gelegt. Was Freude macht, behält man länger, so ihre Überzeugung. Ebenfalls wichtig: die Steckverbindungen, die die Serie komplett zerlegbar machen. Damit sind die Möbel nicht nur leicht zu transportieren – sondern auch besser zu reparieren oder zu recyceln. „Wir müssen aufhören, Materialien in Produkten so zu verbinden, dass sie sich nicht mehr trennen lassen.“ Krüger hat lange getüftelt, um eine Lösung für die Verbindungen zu finden. Die Rohrelemente der Möbel werden nun mit Federclips zusammengehalten, wie man sie von Krücken oder den Lenkstangen von Tretrollern kennt. 

Ausflug in die Innenarchitektur
Nach dem Bachelor-Abschluss in Weimar im vergangenen Jahr ist Eileen Krüger nach Hamburg gezogen. In diesem Herbst hat sie ein Masterstudium in Industrial Design an der dortigen Hochschule der Bildenden Künste begonnen, um intensiv an Materialien zu forschen und Werkstoffe für Möbel und Wohnaccessoires zu entwickeln. Dabei möchte sie experimentell arbeiten und sich auf Herstellungs- und Recyclingverfahren konzentrieren. Möbel und Gebrauchsgegenstände sollen weniger Reststoffe erzeugen, sowohl in der Produktion als auch in der Entsorgung. Zwischen Bachelor und Master hat sie zudem Erfahrungen in der Innenarchitektur gesammelt, im Hamburger Studio BFGF. Ihr Projekt: der Ausbau eines dreigeschossigen Gebäudes zum Unternehmenssitz. Es galt, Büro- und Gemeinschaftsräume einzurichten, dazu Lager- und Logistikflächen. „Das hat mir viel Spaß gemacht“, sagt sie. „Aber“, so ergänzt sie lachend: „Ich bleibe beim Design.“

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail

Mehr Menschen

Pool mit Korallenriff

Unterwasser-Designerin Alex Proba im Interview

Unterwasser-Designerin Alex Proba im Interview

Jäger und Sammler

Sebastian Herkner über die neue Form der Aufbewahrung 

Sebastian Herkner über die neue Form der Aufbewahrung 

Textile Reise nach Persien

Hadi Teherani und Camilla Fischbacher über die Kollektion Contemporary Persia

Hadi Teherani und Camilla Fischbacher über die Kollektion Contemporary Persia

Grenzen verschieben

Die niederländische Designerin Sabine Marcelis im Gespräch

Die niederländische Designerin Sabine Marcelis im Gespräch

„Im Design fehlen die weiblichen Vorbilder“

Ein Gespräch mit Simone Lüling und Joa Herrenknecht von Matter of Course

Ein Gespräch mit Simone Lüling und Joa Herrenknecht von Matter of Course

Die Designnomadin

Studiobesuch bei Jutta Werner vom Teppichlabel Nomad

Studiobesuch bei Jutta Werner vom Teppichlabel Nomad

Frischer Wind bei USM

Katharina Amann über ihre neue Rolle beim Schweizer Möbelhersteller

Katharina Amann über ihre neue Rolle beim Schweizer Möbelhersteller

Die Couch-Versteher

Dario Schröder über die Erfolgsstory von Noah Living

Dario Schröder über die Erfolgsstory von Noah Living

Braucht man wirklich einen neuen Teppich?

Die Innenarchitektin Monika Lepel im Gespräch

Die Innenarchitektin Monika Lepel im Gespräch

Schattenmeister

Der spanische Innenarchitekt Francesc Rifé im Gespräch

Der spanische Innenarchitekt Francesc Rifé im Gespräch

Startpaket für nachhaltige Innenarchitektur

Ein Gespräch mit BDIA-Präsidentin Pia A. Döll

Ein Gespräch mit BDIA-Präsidentin Pia A. Döll

An Leder kommt man nicht vorbei

Im Gespräch mit Andrea Probst von Leder Probst

Im Gespräch mit Andrea Probst von Leder Probst

Moderne im Kopf

Bernhard Müller, Geschäftsführer von more, im Gespräch

Bernhard Müller, Geschäftsführer von more, im Gespräch

Corona als Wohntrend-Booster

Ein Gespräch mit der Zukunftsforscherin Oona Horx-Strathern

Ein Gespräch mit der Zukunftsforscherin Oona Horx-Strathern

„Wir geben Bäumen ein zweites Leben“

Baumspezialist Jakob Röthlisberger von Girsberger im Interview

Baumspezialist Jakob Röthlisberger von Girsberger im Interview

Aufbruchstimmung

Antoine Roset über die Zukunft des Möbelherstellers Ligne Roset

Antoine Roset über die Zukunft des Möbelherstellers Ligne Roset

Kippmoment im Homeoffice

Niklas Fiedlers wandelbarer Stuhl Switch 2 für das Arbeiten zu Hause

Niklas Fiedlers wandelbarer Stuhl Switch 2 für das Arbeiten zu Hause

Form follows love

Ein Gespräch mit der Lehmbauexpertin Anna Heringer

Ein Gespräch mit der Lehmbauexpertin Anna Heringer

Der Weltenwanderer

Nachruf auf den Designer Virgil Abloh (1980-2021)

Nachruf auf den Designer Virgil Abloh (1980-2021)

Nordische Poesie

Das Büro Space Copenhagen im Gespräch

Das Büro Space Copenhagen im Gespräch

Die finnische Seele

Studiobesuch bei Joanna Laajisto in Helsinki

Studiobesuch bei Joanna Laajisto in Helsinki

Experimentieren mit Beton

Die Arbeit des Studios Tezontle bewegt sich zwischen Kunst und Architektur

Die Arbeit des Studios Tezontle bewegt sich zwischen Kunst und Architektur

Sinnhaftigkeit durch Nachhaltigkeit

Steffen Kehrle über seine neue Kollektion für Brunner

Steffen Kehrle über seine neue Kollektion für Brunner

Material als Leitfaden

Nachruf auf die Designerin Pauline Deltour (1983-2021)

Nachruf auf die Designerin Pauline Deltour (1983-2021)

Die junge Internationale

Kuratorin Anniina Koivu über die The Lost Graduation Show auf dem Supersalone

Kuratorin Anniina Koivu über die The Lost Graduation Show auf dem Supersalone

Big in Japan

Christian Werner über sinnliche Formen und modische Versuchungen

Christian Werner über sinnliche Formen und modische Versuchungen

Schweizer Textilkompetenz

Michael Fischbacher über funktionale und recycelte Stoffe

Michael Fischbacher über funktionale und recycelte Stoffe

Büros mit Zukunft

Kinzo über die nachhaltige Planung von Arbeitslandschaften

Kinzo über die nachhaltige Planung von Arbeitslandschaften

Ausgezeichnetes Design

Monica Förster über die Farben schwedischer Sommerhäuser und Nachhaltigkeit

Monica Förster über die Farben schwedischer Sommerhäuser und Nachhaltigkeit

„Wandlungsfähig zu sein ist Teil unserer DNA“

Ein Gespräch mit Michael Ress, CEO von Schönbuch

Ein Gespräch mit Michael Ress, CEO von Schönbuch