Projekte

Archipelarchitektur

Schwedisches Sommerhaus von Karimoku Case Study

Die Köpfe hinter dem Projekt Karimoku Case Study beobachteten bei Stadtbewohnern eine gewisse Sehnsucht, sich durch natürliche Materialien und organische Oberflächen wieder mit der Natur zu verbinden. Ihre Antwort darauf: Für ein schwedisches Sommerhaus entwarfen sie eine äußerst naturnahe Architektur.

von Nina C. Müller, 26.05.2021

Karimoku Case Study ist ein Zusammenschluss  von Norm Architects aus Kopenhagen und Keiji Ashizawa Design aus Tokio sowie dem japanischen Holzmöbelproduzenten Karimoku. 2019 realisierten die Partner, die eine gemeinsame Wertschätzung edler Materialien und zeitloser Ästhetik zusammenbrachte, ihre erste sogenannte Fallstudie. Damit bezeichnen sie Projekte, für die sie neben der architektonischen und innenarchitektonischen Gestaltung auch individuelles Mobiliar entwerfen und anfertigen. Nach den Kinuta Terrace Apartments in Tokio und dem Minatomirai Café in Yokohama folgte 2020 das dritte gemeinsame Projekt – ein Sommerhaus inmitten schwedischer Natur, aber nach wie vor mit japanischer Handschrift.

Wald, Wasser, Weite
Das skandinavische Land ist für seine besonders reizvolle Küstenlandschaft bekannt. Mehr als 220.000 Inseln gehören zu Schweden, darunter stattliche Eilande wie Gotland oder Öland, aber auch Tausende kleiner, felsiger Schären. Eine solche Inselformation gab diesem Sommerhaus nicht nur seinen Namen, sondern lieferte auch die Inspiration für Farbe, Material und sogar die Form des 124 Quadratmeter großen Archipelago House.

Auf einem Felsvorsprung errichteten Norm Architects eine Gebäudeformation, die sich der Hanglage des Grundstücks anpasst. Vier einzelne Baukörper gruppieren sich auf den unterschiedlichen Höhenlagen um ein gemeinsames, 100 Quadratmeter großes Sonnendeck. Im Inneren entstanden auf diese Weise fünf unterschiedliche Ebenen, die mit Treppen verbunden wurden.

Möbel nach Maß
Im Hauptraum befindet sich ein offen angelegter Wohn- und Essbereich mit hohen Holzschränken und einem schwarzen Küchenblock. Große, verglaste Falttüren geben die Sicht auf die umliegende Landschaft frei. Diese lieferte Norm Architects und Keiji Ashizawa Design die Inspiration für eine harmonische Farbpalette und natürliche Materialien. Zwar kommen einige Möbel aus den beiden vorherigen Projekten in Yokohama und Tokio auch im Archipelago House zum Einsatz. Darunter ein Sofa von Keiji Ashizawa und ein niedriger Tisch von Norm Architects. Doch auch diesmal entwickelten die Gestalter maßgeschneidertes Mobiliar, das dem schwedischen Küstenhaus einen individuellen Charakter verleiht.

Naturschönheiten
So gesellt sich zu den bereits bekannten Sitzmöbeln ein passender, neuer Clubsessel mit abgerundeter Lehne und hellem Polster. Außerdem sorgen Aufbewahrungsboxen, die wie Bücher anmuten, für Ordnung im klar gestalteten Wohnraum. Hinzu kommen große und kleine Ausführungen einer Tischleuchte mit dunklem Holzsockel und Schirm aus Washi-Papier sowie eine Pendelleuchte, deren spitz zulaufender Papierschirm die Form des Sommerhausdachs zitieren soll. Die Leuchten wurden von den dänischen Architekten entworfen. Verantwortlich für die Fertigung der Lichtobjekte war wiederum ein traditioneller Laternenhersteller aus Kyoto. Für die Schachteln aus Holz und Leder wurde die Expertise eines dänisches Handwerksunternehmens hinzugezogen.

„Sowohl in Dänemark als auch in Japan zeigt sich eine Verbindung zur Natur in unseren jeweiligen Designtraditionen“, erklärt das japanisch-dänische Team von Karimoku Case Study. Seine dritte Fallstudie steht nicht nur für einen Dialog der Kulturen, sondern auch für die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Gestaltern, Handwerkern und Herstellern, die gemeinsam ein wohnliches Gesamtkunstwerk geschaffen haben.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Norm Architects

Partner von Norm Architects, Foto: Norm Architects

Zum Profil

Entwurf

Keiji Ashizawa Design

www.keijidesign.com

Mehr Projekte

Zeitreise der Kulturen

Sushi-Restaurant Maido in London von Child Studio

Sushi-Restaurant Maido in London von Child Studio

Ode an die Natur

Restaurant Lunar in Shanghai von Sò Studio

Restaurant Lunar in Shanghai von Sò Studio

Mehr Raum auf kleiner Fläche

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Umbau eines Mikroapartments in Cascais

Blauer Stern in rotem Samt

Sanierung eines Berliner Kinos von Batek Architekten

Sanierung eines Berliner Kinos von Batek Architekten

Das Zahnarzt-Loft

Praxis im französischen Saint-Quentin von Jordan Hoareau

Praxis im französischen Saint-Quentin von Jordan Hoareau

Haus der Kontraste

Rundgang durch die sanierte Neue Nationalgalerie in Berlin

Rundgang durch die sanierte Neue Nationalgalerie in Berlin

Haus der Steine

Monolithischer Showroom von Esrawe Studio in Mexiko

Monolithischer Showroom von Esrawe Studio in Mexiko

Soul in Seoul

Galerie König im MCM Haus von Neri & Hu

Galerie König im MCM Haus von Neri & Hu

NYC in Neukölln

Umbau der Berliner New York Bar von Tanja Lincke Architekten

Umbau der Berliner New York Bar von Tanja Lincke Architekten

Asketischer Luxus

Hotel im Shaker-Stil von Ambrosi | Etchegaray und La Metropolitana

Hotel im Shaker-Stil von Ambrosi | Etchegaray und La Metropolitana

Im Bauch des Berges

Eine texanische Höhle für Sommeliers und Eremiten

Eine texanische Höhle für Sommeliers und Eremiten

Marmoriertes Gewölbe

Weinbar im historischen Palazzo von brunelli ann minciacchi

Weinbar im historischen Palazzo von brunelli ann minciacchi

Labyrinth als Spielplatz

Ein Kinderladen im ländlichen Portugal von stu.dere

Ein Kinderladen im ländlichen Portugal von stu.dere

Pretty in Pastell

Flagshipstore in Madrid von Ciszak Dalmas Ferrari

Flagshipstore in Madrid von Ciszak Dalmas Ferrari

Tempel der Elemente

Jodschwefelbad von Matteo Thun in Bad Wiessee

Jodschwefelbad von Matteo Thun in Bad Wiessee

Für Katzen und Menschen

Ein Vierbeiner-Café von Davidson Rafailidis in Buffalo

Ein Vierbeiner-Café von Davidson Rafailidis in Buffalo

Ode an Beton

Tadao Ando verwandelt die Pariser Bourse de Commerce in ein Museum

Tadao Ando verwandelt die Pariser Bourse de Commerce in ein Museum

Sonnenaufgang im Flughafen

Lounge am Airport Platov von VOX Architects

Lounge am Airport Platov von VOX Architects

Ferien am Fluss

Urlaubsdomizil von mf+arquitetos in Brasilien

Urlaubsdomizil von mf+arquitetos in Brasilien

Fließende Grenzen

Co-Working-Space für Stylisten in Moskau

Co-Working-Space für Stylisten in Moskau

Zeitreise in Athen

Gästehaus Esperinos von Stamos Michael

Gästehaus Esperinos von Stamos Michael

Das Treppen-Haus

Hütte mit Skisprungschanze von Gartnerfuglen Arkitekter in Norwegen

Hütte mit Skisprungschanze von Gartnerfuglen Arkitekter in Norwegen

Natürlich modern

Wohlfühl-Hotel Johanns von Christian Stranger in Hilpoltstein

Wohlfühl-Hotel Johanns von Christian Stranger in Hilpoltstein

Urlaubsstimmung in Moskau

Farbenprächtige Weinbar von DVEKATI

Farbenprächtige Weinbar von DVEKATI

In die Zukunft gedacht

Architektonische Konzepte und Ideen mit neuen Perspektiven

Architektonische Konzepte und Ideen mit neuen Perspektiven

Kaufhaus-Makeover

Neugestaltung der fünften Etage im KaDeWe

Neugestaltung der fünften Etage im KaDeWe

Klangreise in die Vergangenheit

Umbau des Stadtcasino Basel von Herzog & de Meuron

Umbau des Stadtcasino Basel von Herzog & de Meuron

Co-Working am Strand

Multifunktionales Café in Sydney von Alexander &CO.

Multifunktionales Café in Sydney von Alexander &CO.

Gepflegte Geometrien

Kosmetikboutique in Belgrad von Autori

Kosmetikboutique in Belgrad von Autori

Archaische Architektur

Yogastudio in São Paulo von MNMA Studio

Yogastudio in São Paulo von MNMA Studio