Projekte

Archipelarchitektur

Schwedisches Sommerhaus von Karimoku Case Study

Die Köpfe hinter dem Projekt Karimoku Case Study beobachteten bei Stadtbewohnern eine gewisse Sehnsucht, sich durch natürliche Materialien und organische Oberflächen wieder mit der Natur zu verbinden. Ihre Antwort darauf: Für ein schwedisches Sommerhaus entwarfen sie eine äußerst naturnahe Architektur.

von Nina C. Müller, 26.05.2021

Karimoku Case Study ist ein Zusammenschluss  von Norm Architects aus Kopenhagen und Keiji Ashizawa Design aus Tokio sowie dem japanischen Holzmöbelproduzenten Karimoku. 2019 realisierten die Partner, die eine gemeinsame Wertschätzung edler Materialien und zeitloser Ästhetik zusammenbrachte, ihre erste sogenannte Fallstudie. Damit bezeichnen sie Projekte, für die sie neben der architektonischen und innenarchitektonischen Gestaltung auch individuelles Mobiliar entwerfen und anfertigen. Nach den Kinuta Terrace Apartments in Tokio und dem Minatomirai Café in Yokohama folgte 2020 das dritte gemeinsame Projekt – ein Sommerhaus inmitten schwedischer Natur, aber nach wie vor mit japanischer Handschrift.

Wald, Wasser, Weite
Das skandinavische Land ist für seine besonders reizvolle Küstenlandschaft bekannt. Mehr als 220.000 Inseln gehören zu Schweden, darunter stattliche Eilande wie Gotland oder Öland, aber auch Tausende kleiner, felsiger Schären. Eine solche Inselformation gab diesem Sommerhaus nicht nur seinen Namen, sondern lieferte auch die Inspiration für Farbe, Material und sogar die Form des 124 Quadratmeter großen Archipelago House.

Auf einem Felsvorsprung errichteten Norm Architects eine Gebäudeformation, die sich der Hanglage des Grundstücks anpasst. Vier einzelne Baukörper gruppieren sich auf den unterschiedlichen Höhenlagen um ein gemeinsames, 100 Quadratmeter großes Sonnendeck. Im Inneren entstanden auf diese Weise fünf unterschiedliche Ebenen, die mit Treppen verbunden wurden.

Möbel nach Maß
Im Hauptraum befindet sich ein offen angelegter Wohn- und Essbereich mit hohen Holzschränken und einem schwarzen Küchenblock. Große, verglaste Falttüren geben die Sicht auf die umliegende Landschaft frei. Diese lieferte Norm Architects und Keiji Ashizawa Design die Inspiration für eine harmonische Farbpalette und natürliche Materialien. Zwar kommen einige Möbel aus den beiden vorherigen Projekten in Yokohama und Tokio auch im Archipelago House zum Einsatz. Darunter ein Sofa von Keiji Ashizawa und ein niedriger Tisch von Norm Architects. Doch auch diesmal entwickelten die Gestalter maßgeschneidertes Mobiliar, das dem schwedischen Küstenhaus einen individuellen Charakter verleiht.

Naturschönheiten
So gesellt sich zu den bereits bekannten Sitzmöbeln ein passender, neuer Clubsessel mit abgerundeter Lehne und hellem Polster. Außerdem sorgen Aufbewahrungsboxen, die wie Bücher anmuten, für Ordnung im klar gestalteten Wohnraum. Hinzu kommen große und kleine Ausführungen einer Tischleuchte mit dunklem Holzsockel und Schirm aus Washi-Papier sowie eine Pendelleuchte, deren spitz zulaufender Papierschirm die Form des Sommerhausdachs zitieren soll. Die Leuchten wurden von den dänischen Architekten entworfen. Verantwortlich für die Fertigung der Lichtobjekte war wiederum ein traditioneller Laternenhersteller aus Kyoto. Für die Schachteln aus Holz und Leder wurde die Expertise eines dänisches Handwerksunternehmens hinzugezogen.

„Sowohl in Dänemark als auch in Japan zeigt sich eine Verbindung zur Natur in unseren jeweiligen Designtraditionen“, erklärt das japanisch-dänische Team von Karimoku Case Study. Seine dritte Fallstudie steht nicht nur für einen Dialog der Kulturen, sondern auch für die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Gestaltern, Handwerkern und Herstellern, die gemeinsam ein wohnliches Gesamtkunstwerk geschaffen haben.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Norm Architects

Partner von Norm Architects, Foto: Norm Architects

Zum Profil

Entwurf

Keiji Ashizawa Design

www.keijidesign.com

Mehr Projekte

Alpine Kontraste

Moderne Chalets im Skigebiet Les Trois Vallées

Moderne Chalets im Skigebiet Les Trois Vallées

Residenz in der Schwebe

Ein Wipfel-Nest von i29 in den Niederlanden

Ein Wipfel-Nest von i29 in den Niederlanden

Skandinavien im Unterallgäu

Umbau eines Bauernhofs in moderne Ferienwohnungen

Umbau eines Bauernhofs in moderne Ferienwohnungen

Locke lockt

(Apart-)Hotel von Grzywinski+Pons an der Spree in Berlin

(Apart-)Hotel von Grzywinski+Pons an der Spree in Berlin

Chalet mal anders

Minimalistisches Berghotel in Südtirol von Martin Gruber

Minimalistisches Berghotel in Südtirol von Martin Gruber

Aufwachen im Schnee

Ferienhaus bei Oslo von Fjord Arkitekter

Ferienhaus bei Oslo von Fjord Arkitekter

Infrastruktur fürs Glück

Bibliothek in Kirkkonummi von JKMM

Bibliothek in Kirkkonummi von JKMM

Stille Ecke

Pretziadas La Residenza auf Sardinien

Pretziadas La Residenza auf Sardinien

Utopie unter der Sonne

Atelier du Pont gestaltet das Hotel Son Blanc auf Menorca

Atelier du Pont gestaltet das Hotel Son Blanc auf Menorca

Eine Ausstellung, die Stellung bezieht

Fotografiska Berlin im einstigen Tacheles von Studio Aisslinger

Fotografiska Berlin im einstigen Tacheles von Studio Aisslinger

Alpenchic mit Sixties-Vibe

Das Hotel The Cōmodo in Bad Gastein

Das Hotel The Cōmodo in Bad Gastein

Schauraum im Schankraum

Bristoler Braustube von Studio B

Bristoler Braustube von Studio B

Griechischer Garten

Ferienhütte im Grünen von Alexandros Fotakis und Nicoletta Caputo

Ferienhütte im Grünen von Alexandros Fotakis und Nicoletta Caputo

Raum für die Natur

Das kykladische Piperi House von Sigurd Larsen

Das kykladische Piperi House von Sigurd Larsen

Griechische Moderne

Designhotel Ammos auf Kreta

Designhotel Ammos auf Kreta

Literarischer Pool

Water Drop Library von 3andwich Design im chinesischen Huizhou

Water Drop Library von 3andwich Design im chinesischen Huizhou

Geschenkte Patina

Atelier Raumfragen gestaltet das Berliner Restaurant Ryke

Atelier Raumfragen gestaltet das Berliner Restaurant Ryke

Holznest mit Aussicht

Wegweisende Forschungsstation in Katalonien errichtet

Wegweisende Forschungsstation in Katalonien errichtet

Blick in den Sternenhimmel

Flexibles Ferienhaus von Orange Architects auf Texel

Flexibles Ferienhaus von Orange Architects auf Texel

In altem Glanz

Restaurierung einer historischen Villa in der italienischen Provinz Modena

Restaurierung einer historischen Villa in der italienischen Provinz Modena

Viel Platz für Veränderung

Atelier Gardens in Berlin-Tempelhof von MVRDV

Atelier Gardens in Berlin-Tempelhof von MVRDV

Sprechende Wände

Paul Smith blickt auf das Werk von Pablo Picasso

Paul Smith blickt auf das Werk von Pablo Picasso

A wie Ausblick

Umbau eines kanadischen Ferienhauses am See

Umbau eines kanadischen Ferienhauses am See

Neuer Spirit

Studio Heju gestaltet vier Ferienhäuser in der Bourgogne

Studio Heju gestaltet vier Ferienhäuser in der Bourgogne

Dynamische Doppelschale

Caspar Schols entwirft die flexible Cabin ANNA Stay

Caspar Schols entwirft die flexible Cabin ANNA Stay

Moderner Jugendstil

Matteo Thun gestaltet das Hotel The Julius in Prag

Matteo Thun gestaltet das Hotel The Julius in Prag

Mit Scarpa baden

Ludwig Godefroy gestaltet das Hotel Casa TO in Oaxaca

Ludwig Godefroy gestaltet das Hotel Casa TO in Oaxaca

Hüttenzauber im Teufelstal

Feriendomizil von Atelier L’Abri in Kanada

Feriendomizil von Atelier L’Abri in Kanada

Mintgrüne Wellness-Oase

Day-Spa Infinity Wellbeing in Bangkok von Space Popular

Day-Spa Infinity Wellbeing in Bangkok von Space Popular

Im Einklang mit dem Bestand

Aparthotel WunderLocke von Holloway Li in München

Aparthotel WunderLocke von Holloway Li in München