Projekte

Urbane Lehmhöhle

Ein Wüsten-Restaurant von Masquespacio in Valencia

Mit Masquespacio in den Nahen Osten: In Valencia hat das ortsansässige Designstudio ein Restaurant-Interior gestaltet, das alle Sinne auf Reisen gehen lässt. Mit erdigen Farben und von Lehmbauten inspirierter Architektur entsteht ein von der urbanen Realität entkoppelter Moment. Er transportiert die Gäste in nächtliche Souks und arabische Dorfgassen – ohne dass dafür auch nur ein Koffer gepackt werden müsste.

von Tanja Pabelick, 30.03.2022

Ein gutes Restaurant ermöglicht nicht nur eine kulinarische Reise, als ganzheitliches Erlebnis adressiert es alle Sinne und nimmt Kopf und Herz mit. Mitten in Valencia befindet sich das Living Bakkali, das sich das lebendige gastronomische Erlebnis schon mit seinem Namen auf die Fahnen geschrieben hat. Architektonisch ist das Restaurant eine Ode an die arabische Welt und die Lehmarchitektur ihrer Wüsten, von den weichen Formen bis zu den warmen Farben.Eigentlich hätte man gerade bei diesen Innenarchitekt*innen mit einem provokanten Farbkonzept rechnen können, stattdessen aber hat die vielfach ausgezeichnete Kreativagentur Masquespacio im Living Bakkali für farbliche Harmonie gesorgt. Ana Milena Hernández Palacios und Christophe Penasse führen ihr Studio seit 2010 in Valencia – und ohne die beiden wäre das Gesicht der designorientierten Stadt ein anderes. An die zwei Dutzend Projekte, von der Bürolandschaft über Shop-Interiors bis zu Gastro-Konzepten, hat das Duo in seiner Heimatstadt wie bunte Farb-Ufos landen lassen.

Terrakotta und Lehm
Mut zur Farbe gehört zur DNA von Masquespacio. Aber auch die Methode, für jedes Projekt ein konsequentes Konzept zu entwickeln, das von der Visitenkarte über das Geschirr bis zur Lichtstimmung reicht. Zu den von ihnen gestalteten Welten gehören ein kiwi- und erdbeerfarbener Swimmingpool, das Restaurant Bun Burgers in Turin oder ein retrofuturistisches Raumschiff wie das Co-Working-Projekt Cabinette. Sogar wohnen kann man nach Masquespacios Color-Code in Blockfarben – in der Studentenwohnheimkette Resa. In ihrem neuesten Restaurant aber wird es erdig und fast monochrom: Das Living Bakkali bewegt sich farblich zwischen Sand und Terrakotta. Und während die Lage am Alfredo-Candel-Park sowie im Erdgeschoss eines mehrstöckigen Wohnhauses urban ist, befördert der Schritt über die Schwelle die Gäste in eine organische Höhle aus handbearbeitetem Lehm.

Zum Dinner durch den Souk
Masquespacio hat den Grundriss in Zonen angelegt, sodass das Interior beim Hindurchlaufen eine Geschichte in mehreren Kapiteln erzählt. Sie beginnt an der Bar, führt durch einen langen Flur mit Sitzabteilen zu beiden Seiten und mündet in einer offenen Lounge, die über einige Treppenstufen nach oben erreicht wird. Die Szenerie des Korridors erinnert dabei an eine kleine Gasse zwischen schlanken Häusern oder an die schmalen Wege im Souk. Die Kugelleuchten über den Eingängen der intimeren Tischabteile wirken wie kleine Laternen. „Durch die verschiedenen Bereiche soll der Gast neugierig darauf sein, was sich in den anderen Ecken des Lokals verbirgt“, erklärt das Duo von Masquespacio. Immer wieder öffnen fensterartige Durchbrüche die trennenden Wände zwischen den Abteilen. Sie schaffen zufällige Sichtbeziehungen für die Gäste oder präzise geplante Sichtachsen von der Lounge bis zur Bar.


Handgemachte Baukunst
Ein Grund für die überzeugende Erzählung des Restaurants ist auch die handwerkliche Umsetzung. Wände, Böden und Decken sind aus einem formbaren Material in Handarbeit ausgeführt und zitieren die vernakuläre Lehmarchitektur des Nahen Ostens. Weiche Rundungen bestimmen die Raumgestaltung und wirken sich aufs Licht aus, das ausschließlich verwaschene Schattenkanten erzeugt. Auch die Farben selbst bilden zusammen eine harmonische Palette, die an die Licht- und Schattenwirkung des Wüstensandes erinnert.„Es ist eine Ode an die Lehmarchitektur“, schreibt das Restaurant zusammenfassend auf seiner Webseite. „Mitten in der Wüste lässt sie mit geschwungenen Linien und Erdtönen Lebendigkeit entstehen.“ Eingetaucht in diese Welt aus Materialien,Texturen, Formen, Farben, Gerüchen und Geschmäckern ist das Souvenir für die Gäste nicht nur die kulinarische Erfahrung, sondern auch die Erinnerung an einen orientalischen Kurztrip – gerichtet an alle Sinne und ganz ohne Jetlag.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

Entwurf

Masquespacio

masquespacio.com

Mehr Projekte

Berliner Nächte

Grüntuch Ernst Architekten verwandeln ehemaliges Gefängnis in ein Hotel

Grüntuch Ernst Architekten verwandeln ehemaliges Gefängnis in ein Hotel

Multifunktionales Penthouse

Loft in München von allmannwappner

Loft in München von allmannwappner

Louise in Lissabon

Im Restaurant von DC.AD trifft Art déco auf Neonlicht

Im Restaurant von DC.AD trifft Art déco auf Neonlicht

Weinbar mit Whiteboard

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Ein Stockholmer Büro mit Tresen von Note Design Studio

Whisky im Pantheon

Eine Sichtbeton-Destillerie von Neri&Hu in China

Eine Sichtbeton-Destillerie von Neri&Hu in China

Vulkanischer Kaffeetresen

Der Blue Bottle Coffee Shop Shibuya von Keiji Ashizawa

Der Blue Bottle Coffee Shop Shibuya von Keiji Ashizawa

Hommage an die Leere

Ein Restaurant in Kiew feiert die Ästhetik der Einfachheit

Ein Restaurant in Kiew feiert die Ästhetik der Einfachheit

Hinter den Spiegeln

GIR Café von AUTORI in Belgrad

GIR Café von AUTORI in Belgrad

Zeitreise der Kulturen

Sushi-Restaurant Maido in London von Child Studio

Sushi-Restaurant Maido in London von Child Studio

Ode an die Natur

Restaurant Lunar in Shanghai von Sò Studio

Restaurant Lunar in Shanghai von Sò Studio

Schwarz-weiße Welt

Chinesisches Restaurant in Basel von Stern Zürn Architekten

Chinesisches Restaurant in Basel von Stern Zürn Architekten

Lachsrote Unterwasserwelt

Sushi-Restaurant Nómada Chiado von Spacegram in Lissabon

Sushi-Restaurant Nómada Chiado von Spacegram in Lissabon

Die Farben der Wüste

Restaurant Shay von Ivy Studio in Montreal

Restaurant Shay von Ivy Studio in Montreal

Großstadt in der Provinz

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Die von Maurizio Lai gestalteten Sushi Clubs in der Brianza

Kopenhagener Cantina

Restaurant Hija de Sanchez von OEO Studio

Restaurant Hija de Sanchez von OEO Studio

Café in Scherben

Drop Coffee in Dubai vom Designstudio Roar

Drop Coffee in Dubai vom Designstudio Roar

Ein Restaurant sieht Rot

Sun Tan in Lissabon von DC.AD und Mariana Peralta

Sun Tan in Lissabon von DC.AD und Mariana Peralta

Sizilianischer Minimalismus

Restaurant La Brace in Palermo von Studio Didea

Restaurant La Brace in Palermo von Studio Didea

Verwunschenes Labyrinth

Restaurant Santomate von Architektin Daniela Bucio Sistos

Restaurant Santomate von Architektin Daniela Bucio Sistos

Cosy Kost

Neues Raumkonzept von OEO Studio für Sternerestaurant Kadeau

Neues Raumkonzept von OEO Studio für Sternerestaurant Kadeau

Rotlicht auf der Treppe

Nautischer Gourmettempel von El Equipo Creativo in San Sebastián

Nautischer Gourmettempel von El Equipo Creativo in San Sebastián

Der Erlebnisfaktor

2000-2020: Best-of Hotels und Gastronomie

2000-2020: Best-of Hotels und Gastronomie

Die Kaffeewerkstatt

Rösterei und Café von Alice D’Andrea in Vancouver

Rösterei und Café von Alice D’Andrea in Vancouver

Dolce Vita in Denkendorf

Multifunktionales Restaurant-Interieur von Ippolito Fleitz

Multifunktionales Restaurant-Interieur von Ippolito Fleitz

Fusionsküche und Möbelmix

Zu Besuch im Restaurant Gioias in Rheinau

Zu Besuch im Restaurant Gioias in Rheinau

Hybrides Raumkonzept

Das Run Run Run in Madrid ist Café, Co-Working-Space und Sportclub in einem

Das Run Run Run in Madrid ist Café, Co-Working-Space und Sportclub in einem

Brasserie in Berlin

Restaurant Remi von Ester Bruzkus im Suhrkamp-Haus

Restaurant Remi von Ester Bruzkus im Suhrkamp-Haus

Weinprobe im Holzstadel

Weingut am Bodensee von Ludescher + Lutz Architekten

Weingut am Bodensee von Ludescher + Lutz Architekten

Berliner Glamour

Der Restaurant-Bar-Club-Hybrid Kink

Der Restaurant-Bar-Club-Hybrid Kink

Drama im Wunderland

Restaurant Cinnamon von Kingston Lafferty Design in Pastellfarben

Restaurant Cinnamon von Kingston Lafferty Design in Pastellfarben