Projekte

Explosion der Farben

Der Frankfurter Nachtclub Fortuna Irgendwo

Im Frankfurter Ostend hat ein neuer Club eröffnet, das Fortuna Irgendwo. Die Inneneinrichtung von Ivo Nikolov und Michael Dreher entführt in tropische Gefilde oder schwört den Glamour der Riviera herauf: Eskapismus in Reinform. Farbe spielt dabei eine Schlüsselrolle. Selbst die Sanitärräume wenden sich vom klinischen Weiß ab – mit Keramik von Laufen in der Sonderfarbe Pink.

von Norman Kietzmann, 11.10.2022

Es kommt eher selten vor, dass Immobilienentwickler angesagte Nachtclubs eröffnen. Doch im Falle von Ardi Goldman liegen die Dinge ein wenig anders. Im Kesselhaus der früheren Union-Brauerei im Frankfurter Ostend eröffnete er einst den Kult-Club King Kamehameha (1999-2013) und hob mit Sven Väth den Restaurant-Club Cocoon (2004-2012) aus der Taufe. Dann konzentrierte er sich auf die von ihm mitgegründete Hotelkette 25hours, deren Häuser nicht selten wie eine Mischung aus Kindergeburtstag und Disco anmuten. Nun hat er in den Räumlichkeiten des früheren King Kamehameha an der Hanauer Landstraße einen neuen Club eröffnet. Ins Fortuna Irgendwo soll es nicht nur zum Tanzen gehen, sondern auch für Ausstellungen, Konzerte und Performances.

Reisen ohne abzuheben 
Eine „Heilanstalt für Gemüts- und Nervenkranke“ nennt Goldman den Club, der schon um 20 Uhr die Türen öffnet und gegen vier Uhr wieder schließt. Ein Club für Partygänger*innen, die nicht erst bis weit nach Mitternacht warten wollen, um die Tanzfläche zu betreten. „Das Fortuna Irgendwo ist wie Neverland, das Traumreich von Peter Pan, wo niemand erwachsen werden muss und es immer etwas zu entdecken gibt“, sagt Ardi Goldman.

Seine Idee: Statt in der – leider in Deutschland sehr langen – grauen Jahreszeit in den Flieger zu steigen und in wärmeren Gefilden wieder Sonne zu tanken, übernimmt der Club diese Aufgabe. Reisen in Gedanken. Eintauchen in andere Atmosphären. Sehnsucht wird nicht in die Ferne projiziert, sondern vor der Haustür erfüllt.

Dolce Vita im früheren Industriegebiet
Die Innenraumgestaltung des Fortuna Irgendwo lag in den Händen des Architekten Ivo Nikolov und des Künstlers Michael Dreher. Purismus ist nicht ihre Sache. Stattdessen setzten sie auf einen wilden Mix aus Fundstücken von Reisen in exotische Länder. Hinzu gesellen sich selbst entworfene und eigens für den Club angefertigte Stücke. Die einzelnen Bereiche sind wie Themenwelten in einem Vergnügungspark konzipiert. Für Dschungel-Feeling sorgt eine Tiki-Bar, bei der unzählige Blumen und Palmen von der Decke hängen – eingetaucht in bunte Lichtwolken, die durch einen beleuchteten Pool verstärkt werden. Hinzu kommen eine Oktopus-Bar, eine Strandbar sowie eine Riva-Lounge, deren Interieur den gleichnamigen Holzbooten der Fünfzigerjahre nachempfunden ist – Dolce Vita im früheren Industriegebiet.

Maritime Örtchen
„Jedes Stück erzählt hier eine Geschichte, ist Teil eines multisensorischen Erlebnisses, will Fragen stellen und zum Nachdenken anregen“, erklärt Ardi Goldman. Die vom Meer und mediterranen Landschaften inspirierte Inneneinrichtung macht vor den Sanitärbereichen nicht halt. Im Gegenteil. Sie wird auch dort konsequent durchgezogen. Die Decken sind mit dem Motiv eines sandigen Meeresbodens bedruckt, die Wandverkleidung besteht aus Wellblech. Die farbigen Türen der Toilettenkabinen wecken Assoziationen an historische Umkleidekabinen am Strand. Das nautische Thema wird im Bereich der Waschbecken weitergesponnen, wo runde Spiegel von Rettungsringen eingefasst sind. Spätestens der an die Wand montierte Anker sowie Fotografien und Gemälde vom Strandleben versetzen die Gedanken geradewegs in den Urlaubsmodus.

Pretty in Pink
Die sinnliche Farbigkeit der Raumausstattung wird im Inneren der Toilettenkabinen fortgesetzt, wo WC-Keramik aus der Kollektion Kartell • LAUFEN in der Sonderfarbe Pink zum Einsatz kommt. „Ein WC in Pink ist wie eine Synkope in der Musik – das macht die Atmosphäre besonders und regt zum Denken an. Ein weißes WC wirft schlichtweg keine Fragen auf, ein pinkfarbenes dagegen schon“, so Ardi Goldman.

Die Schweizer Sanitärkeramik-Marke Laufen fertigt neben seriell hergestellten Produkten auch Waschtische, Keramikablagen, Spiegel und Badmöbel nach Maß. Ein weiteres Thema sind Individualisierungen durch Logos oder Sonderfarben. „In der Regel werden unsere WCs bei halböffentlichen und öffentlichen Bauvorhaben vor allem wegen ihrer hohen funktionalen und architektonischen Qualität gewählt. Dass sie auch als Stimmungsaufheller und Denkanstoß gefragt sind, ist ein ungewohnter, aber erfreulicher Aspekt, den wir gerne weiterverfolgen“, sagt Lukas Turkiewicz, Vertriebsleiter Projektgeschäft bei Laufen. Und wer weiß, vielleicht gilt Pretty in Pink nicht nur für die Örtchen im Fortuna Irgendwo, sondern schafft auch an anderer Stelle den Sprung in den Alltag.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Projektinfos
Projekt Fortuna Irgendwo
Typologie Nachtclub, Bar, Konzertsaal, Ausstellungsraum
Ort Hanauer Landstraße 192, 60314 Frankfurt am Main
Idee  Ardi Goldman 
Interieur Ivo Nikolov und Michael Dreher
WC-Keramik  Kollektion Kartell • LAUFEN in der Sonderfarbe Pink
Links

LAUFEN

LAUFEN 1892 | SWITZERLAND Seit mehr als 125 Jahren produziert LAUFEN wegweisende Sanitärprodukte – in hochmodernen Anlagen in Europa und in legendärer Schweizer Präzision. Für seine Kollektionen arbeitet LAUFEN zusammen mit herausragenden Designern. Alle Produkte sind mit den modernsten energie- und wassersparenden Technologien ausgestattet.

Zum Showroom

Projekt

Fortuna Irgendwo

www.fortuna-irgendwo.de

Mehr Projekte

Gestaffeltes Wohnhaus

Umbau einer kleinen Genter Stadtvilla von Graux & Baeyens Architecten

Umbau einer kleinen Genter Stadtvilla von Graux & Baeyens Architecten

Mediterrane Moderne

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Zweizimmerwohnung in Barcelona von Szymon Keller

Durchbruch zur Natur

Hotel Sou von Suppose Design Office auf der japanischen Insel Fukue

Hotel Sou von Suppose Design Office auf der japanischen Insel Fukue

Reflektierte Flusslandschaft

Neugestaltung der Sanitärräume auf der Münchner Praterinsel

Neugestaltung der Sanitärräume auf der Münchner Praterinsel

Buntes Versteck

Ein Hausumbau von i29 in Amsterdam

Ein Hausumbau von i29 in Amsterdam

Schwereloses Schwimmbecken

HAL Architects bringen einen Londoner Pool zum Schweben

HAL Architects bringen einen Londoner Pool zum Schweben

Palais Oppenheim in Köln

Moderner Villenumbau von Renner Hainke Wirth Zirn Architekten

Moderner Villenumbau von Renner Hainke Wirth Zirn Architekten

Rein in Stein

Die schönsten Natursteinbäder

Die schönsten Natursteinbäder

Showroom-Szenarien

Der neue Laufen Space in Berlin von Konstantin Grcic

Der neue Laufen Space in Berlin von Konstantin Grcic

Patina mit Twist

Luxussanierung einer Jugendstilvilla von Jan Leithäuser in Frankfurt

Luxussanierung einer Jugendstilvilla von Jan Leithäuser in Frankfurt

Tempel der Elemente

Jodschwefelbad von Matteo Thun in Bad Wiessee

Jodschwefelbad von Matteo Thun in Bad Wiessee

Galant in Bogenhausen

Ein zeitreisender Villenumbau von Arnold / Werner Architekten

Ein zeitreisender Villenumbau von Arnold / Werner Architekten

Bäder im Charme der Siebziger

Mit Bette auf Zeitreise im Standard Hotel London

Mit Bette auf Zeitreise im Standard Hotel London

Vom Unort zum Ort

Wie öffentliche Toiletten mit neuen Qualitäten punkten

Wie öffentliche Toiletten mit neuen Qualitäten punkten

Kuratiertes Interior

Erstes Stilwerk-Hotel in Hamburg

Erstes Stilwerk-Hotel in Hamburg

Gebrochene Schönheit

Beauty-Salon von balbek bureau in Kiew

Beauty-Salon von balbek bureau in Kiew

Bad mit Autobahncharme

Minimalistischer Umbau eines Apartments von DIALECT in Antwerpen

Minimalistischer Umbau eines Apartments von DIALECT in Antwerpen

Treppe wird Raum

Umbau eines Reihenhauses in London von Fraher & Findlay

Umbau eines Reihenhauses in London von Fraher & Findlay

Akzente im Bad

Reduziertes Gestaltungsprinzip mit farbigen Armaturen von Vola

Reduziertes Gestaltungsprinzip mit farbigen Armaturen von Vola

Waschen als Kinderspiel

Berliner Kita mit klaren Farben und Duschwannen von Bette

Berliner Kita mit klaren Farben und Duschwannen von Bette

Zeigt her Eure Bäder

Badobjekte von Bette als zentrales Element in Rothenburger Boutique-Hotel

Badobjekte von Bette als zentrales Element in Rothenburger Boutique-Hotel

Baden in Barcelona

Raúl Sanchez plant eine Wohnung mit dem Badezimmer als Zentrum

Raúl Sanchez plant eine Wohnung mit dem Badezimmer als Zentrum

Wiedergeburt einer Ikone

Poul Henningsens einstige Villa in Kopenhagen

Poul Henningsens einstige Villa in Kopenhagen

Bad mit Bowie

Zähne putzen mit Ziggy Stardust: Einfamilienhaus in Dublin.

Zähne putzen mit Ziggy Stardust: Einfamilienhaus in Dublin.

Finnische Wüstensauna

Finnische Tradition in der Wüste: Sauna im Black Rock Desert in Nevada.

Finnische Tradition in der Wüste: Sauna im Black Rock Desert in Nevada.

Abstrakte Raum-in-Raumlösung

In der Casa Duende Duratex von Nildo José bildet eine kompakte Funktionsbox den Mittelpunkt.

In der Casa Duende Duratex von Nildo José bildet eine kompakte Funktionsbox den Mittelpunkt.

Techno und Terrazzo

So lässig wie eine Bar: Zahnarztpraxis für Ästheten.

So lässig wie eine Bar: Zahnarztpraxis für Ästheten.

Swimming Wonderland

Märchenhafte Bade- und Sportoase: der Loong Swim Club in Suzhou des Shanghaier Studios X+Living.

Märchenhafte Bade- und Sportoase: der Loong Swim Club in Suzhou des Shanghaier Studios X+Living.

Monsieur Etienne: Loft in Paris

Fließende Raumstrukturen: Apartment von Atelier du Pont.

Fließende Raumstrukturen: Apartment von Atelier du Pont.

Modernes Badehaus

Boutique-Hotel von Neri & Hu als Hommage an die chinesische Badekultur

Boutique-Hotel von Neri & Hu als Hommage an die chinesische Badekultur