Stories

3 Days of Design 2021

Die Highlights aus Kopenhagen

Diesen Herbst ballen sich die Designevents in nie gekannter Dichte: erst in Mailand, dann in Paris und nun zeitgleich beim LDF in London und bei den 3 Days of Design in Kopenhagen. In der dänischen Hauptstadt kommt große Möbelgeschichte mit jungen, frischen Vibes zusammen, und alles ist bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erkunden. Wir stellen sieben Produkthighlights aus drei Designtagen vor.

von Jasmin Jouhar, 21.09.2021

Zeitgeist auf vier Etagen
Das neue Sofa Quilton verkörpert perfekt den Design-Zeitgeist. Es ist schön weich und abgerundet, die gesteppten Polster bringen ein wenig Geschichte ins Spiel und die Funktionalität haben Nipa Doshi und Jonathan Levien auch nicht aus den Augen verloren, denn auf Quilton sitzt es sich komfortabel und das Sofa ist modular. Doch Hay zog zu den 3 Days die Aufmerksamkeit nicht nur mit der gewohnt üppigen Neuheitenshow auf sich. Mette und Rolf Hay eröffneten auch ihr renoviertes, von zwei auf vier Etagen verdoppeltes Hay House mitten in Kopenhagen – komplett mit Showroom, Shop und Dachterrasse. Der favorisierte Spot während der 3 Days, um namhafte Designer wie Erwan Bouroullec zu sehen.

Achtziger in Flamingorosa
Der traditionsreiche dänische Hersteller Magnus Olesen feierte anlässlich der 3 Days den 40. Geburtstag seines Stuhlklassikers 8000 Series von Rud Thygesen und Johnny Sørensen. Der Holzstuhl von 1981 ist mit runder Sitzfläche und keck geschwungenen Beinen ein typisches Kind seiner Zeit – und im Norden ein echtes Erfolgsmodell, das vielen Däninnen und Dänen aus Schule, Universität oder Cafés wohlvertraut ist. Kontinuierlich in Produktion, gibt es den Stuhl zum Jubiläum jetzt in einer neuen Farbpalette: „Miami Vice“-Farben wie Flamingorosa und Mintgrün werden ergänzt von zurückhaltendem Beige, Grau und Schwarz.

Bekannt aus Funk und Fernsehen
Eine neue Pendelleuchte ist auf eher ungewöhnlichem Weg ins Programm von Fritz Hansen gelangt. Das junge Designerinnen-Duo Ahm & Lund hatte mit mehreren Entwürfen an der Fernsehsendung Denmark’s Next Classic teilgenommen und für Clam den ersten Preis in der Kategorie Beleuchtung gewonnen. Daraufhin lud Fritz Hansen Isabel Ahm und Signe Lund ein, die Leuchte gemeinsam zur Serienreife zu entwickeln. Zwei große, mundgeblasene Glasschirme umschließen eine Lichtquelle mit Diffusor. Wie die namensgebende Muschel lässt sich Clam öffnen oder schließen, so kann die Lichtstimmung verändert werden. Messingdetails verleihen der Leuchte den gewissen Mid-Century-Appeal.

Power Couple
Der Name des Kopenhagener Architekten und Designers David Thulstrup tauchte oft auf bei den diesjährigen 3 Days: beim deutschen Unternehmen e15 genauso wie beim dänischen Akustikspezialisten Søuld und dem Leuchtenhersteller Astep. Auch Møbel Copenhagen konnte in seinem Showroom eine Neuheit von Thulstrup vorstellen: das Beistelltisch-Duo The Pair. Die paarweise erhältlichen Tischchen setzen voll auf den Kontrast zwischen dünnem, mattem Metall und massiver, hochglänzender Keramik, fügen sich dabei funktional aber harmonisch zusammen. Unter den Metalltisch gestellt, schafft das Keramikobjekt eine zweite Ablage. Nebeneinander arrangiert, ergeben die Möbelstücke eine in der Höhe gestaffelte Gruppe.

Gut gebogen
Sebastian Herkner ist erklärter Fan des Formats 3 Days und seit Jahren Gast in Kopenhagen. In diesem Jahr unter anderem mit neuen Entwürfen für den hierzulande nicht so bekannten Hersteller Wendelbo. Ein Familienunternehmen in dritter Generation, das aktuell mit internationalen Gestalter*innen wie Toan Nguyen, Luca Nichetto, Note Design Studio oder eben Sebastian Herkner zusammenarbeitet. Herkners neuester Entwurf für die Dänen: die gepolsterte Bank Rest. Zwei gebogene Elemente sind über Eck zu einem einfachen Möbel zusammengefügt, das besonders gut an öffentlichen und halböffentlichen Orten funktioniert. Als Ergänzung erhältlich ist ein kleiner, runder Tisch für Notebook oder Kaffeetasse.

Wo auch immer gearbeitet wird
Cecilie Manz' schlichten Tisch hat die dänische Marke Muuto schon seit einem Jahr im Programm. Nun gibt es den Workshop Table auch in Homeoffice-tauglichen, schmaleren Abmessungen. Bekanntlich wollen viele Menschen die neue Freiheit nicht mehr missen und auch künftig zumindest tageweise zu Hause arbeiten. Der Tisch fügt sich diskret in jedes Interieur ein, ob in der Wohnung, im Co-Working-Space oder wo auch immer gearbeitet werden soll. Von weitem wirkt er wie der Archetyp eines Holztisches, von nahem offenbart er eine raffinierte Ecklösung und andere besondere Details. Rahmen und Beine bestehen aus massivem Eichenholz, die Platte gibt es mit einer Oberfläche aus Eichenfurnier oder Linoleum.

Frisch wie am ersten Tag
Ein weiterer Klassiker aus der an Klassikern nicht gerade armen dänischen Designgeschichte ist das Paustian Modular Sofa, das Erik Rasmussen 1969 für den legendären Kopenhagener Möbelhändler und -hersteller Paustian entworfen hat. Mit seinen klaren, blockhaften Formen wirkt das Sitzmöbel immer noch frisch und aktuell. Zu den 3 Days präsentierte Paustian seine Ikone dennoch in neuem Look: Der italienische Designer und Kreativdirektor Giulio Cappellini hat eine Reihe kräftiger Farben ausgesucht und die Module in den Stoff Re-wool von Kvadrat gehüllt, der zu 45 Prozent aus recycelter Wolle besteht. Denn ohne die Erwähnung des Themas Nachhaltigkeit kamen in Kopenhagen eigentlich keine Marke und kein Hersteller aus.

Facebook Twitter Pinterest LinkedIn Mail
Links

3 Days of Design

3daysofdesign.dk

3 Days of Design 2020

baunetz-id.de

Mehr Stories

Diven mit Tiefgang

Die Trends der Keramikmesse Cersaie 2021

Die Trends der Keramikmesse Cersaie 2021

Zeitloser Funktionalismus

Mid-Century in der zeitgenössischen Innenarchitektur

Mid-Century in der zeitgenössischen Innenarchitektur

Supersalone 2021

Die Highlights aus Mailand

Die Highlights aus Mailand

Maßstab Mensch

Rückblick auf unsere Veranstaltung zu Themen der Innenarchitektur

Rückblick auf unsere Veranstaltung zu Themen der Innenarchitektur

Die Raumausstatter

Tischlerei- und Studiobesuch bei Der Raum in Weißensee

Tischlerei- und Studiobesuch bei Der Raum in Weißensee

Best-of Tableware 2021

Was in diesem Jahr auf unseren Tisch und in die Küche kommt

Was in diesem Jahr auf unseren Tisch und in die Küche kommt

Renaissance der Schalter

Zukunftsgerichtete Gebäudetechnik jenseits des Smart Home

Zukunftsgerichtete Gebäudetechnik jenseits des Smart Home

Marmor, Stein und Eisen

Naturstein in der Küche

Naturstein in der Küche

Best-of Salone del Mobile

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Eine stille Retrospektive auf die Mailänder Möbelmesse

Best-of Küchen 2021

Die Küche als Über-Raum

Die Küche als Über-Raum

Material der Wahl

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Vier Designstudios und ihre aktuellen Werkstofffavoriten

Metallische Metamorphosen

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Interiors mit Aluminium, Stahl & Co

Fliese, Fliese an der Wand

Fünf Designstudios stellen ihre Lieblingsfliese vor

Fünf Designstudios stellen ihre Lieblingsfliese vor

Neustart in Mailand

Streifzug durch die Milano Design City 2020

Streifzug durch die Milano Design City 2020

German Design Graduates 2020

Award geht in die zweite Runde

Award geht in die zweite Runde

Der schnelle Biss

Wie das Essen an Mobilität und Geschwindigkeit gewann 

Wie das Essen an Mobilität und Geschwindigkeit gewann 

Salone del Mobile 2020 wird verschoben

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Mailänder Möbelmesse findet im Juni statt

Ambiente 2020

Eine Nachlese von der Frankfurter Konsumgütermesse

Eine Nachlese von der Frankfurter Konsumgütermesse

Liebe und Handwerk

Zu Besuch im Werk von bulthaup

Zu Besuch im Werk von bulthaup

Ambiente 2019: Best-of Tableware & Accessoires

Nichts für Downsizer und Marie-Kondo-Fans: die schönsten Fundstücke von der Frankfurter Konsumgütermesse.

Nichts für Downsizer und Marie-Kondo-Fans: die schönsten Fundstücke von der Frankfurter Konsumgütermesse.

Maison & Objet 2019: Best-of Tableware

Tableware als gesellschaftliches Statement.

Tableware als gesellschaftliches Statement.

LivingKitchen 2019: Auf Messers Schneide

Die Kölner Küchenmesse steckt in der Krise. Eine Nachlese.

Die Kölner Küchenmesse steckt in der Krise. Eine Nachlese.

Vorschau LivingKitchen 2019: So kocht die Zukunft

Discover Kitchen Ideas: Die LivingKitchen blickt gezielt in die Zukunft der Küche.

Discover Kitchen Ideas: Die LivingKitchen blickt gezielt in die Zukunft der Küche.

Industrial Style: Loftleben mit Blanco

Aufforderung zum Minimalismus: Küchenarmaturen, bei denen das Mehr zum Weniger wird.

Aufforderung zum Minimalismus: Küchenarmaturen, bei denen das Mehr zum Weniger wird.

Spüle mit Ausblick

Armaturen vor dem Fenster: versenken, herausnehmen oder herunterklappen.

Armaturen vor dem Fenster: versenken, herausnehmen oder herunterklappen.

Das fließende Meeting

bulthaup auf der Orgatec 2018 über die Rolle der Küche im Büro 

bulthaup auf der Orgatec 2018 über die Rolle der Küche im Büro 

Der Tisch kocht mit

Bei bulthaup fusionieren Esstisch und Küchenmöbel 

Bei bulthaup fusionieren Esstisch und Küchenmöbel 

Insel in Bewegung

Ein Möbel von bulthaup, das immer wieder anders aussieht

Ein Möbel von bulthaup, das immer wieder anders aussieht

Evergreen in der Küche: Edelstahlarmaturen von Blanco

Wenn die Küchenarbeit ruft, steht die Armatur im Fokus. Bei Blanco darf einer nicht fehlen im Materialreigen: massiver Edelstahl.

Wenn die Küchenarbeit ruft, steht die Armatur im Fokus. Bei Blanco darf einer nicht fehlen im Materialreigen: massiver Edelstahl.

Eurocucina 2018: Küche mit Eigenschaften

Wir wollen mehr! Die Küchenbranche mischt Mailand auf – mit Materialbrocken, modularen Luxuskuben und japanischen Platzsparwundern.

Wir wollen mehr! Die Küchenbranche mischt Mailand auf – mit Materialbrocken, modularen Luxuskuben und japanischen Platzsparwundern.